1. Willkommen auf Traumfeuer.com!
    Registriere Dich kostenlos und mach mit bei Fanart, Fanfiction, RPGs, Rollenspielen und Diskussionen zu Serien/Filmen/Kino

Gläserrücken und Witchboard

Dieses Thema im Forum "Das Magie-Forum" wurde erstellt von Katki, 13 Mai 2004.

  1. Siria

    Siria New Member

    Registriert seit:
    3 August 2004
    Beiträge:
    366
    HI...also ich glaube kein stück an glästerrücken und so...finde das so lächerlich... meiner meinung nach...wenn es wirklich geister geben sollte...würden sie sich wirklich zu soetwas herab lassen??? ^^ sorry... ich weiß auch gar netr, wie man auf die idee kommt, dass ein geist in einem glas und dann...ne ne...nicht mein fall...
    meine meinung...siria
     
  2. Phoebe3PPP

    Phoebe3PPP Active Member

    Registriert seit:
    13 März 2004
    Beiträge:
    1.080
    Ich hab auch schon ein paar Mal Gläserrücken gemacht.. Und es war meistens ziemlich gruselig! Klar kann man sich da viel einbilden, aber ich find's total spannend! Hab ich aber schon lange nicht mehr gemacht. Einmal hatt ich richtig Schiss, weil wir da aufhören wollten mit der Befragung und der Geist immer mit "Nein" geantwortet hat, wenn wir gefragt haben, ob wir gehen dürfen!... Das war schon gespenstisch! Ich hätte total gern ein Ouja-Brett (schreibt man das so?), find ich echt viel besser, als wenn man immer so blöde Zettel malt... Ich glaub an Halloween ist mal wieder Zeit dafür!....
     
  3. avril

    avril Guest

    Jetzt ist ja wieder bald Halloween! ich denke da ist das genau das richtige :) :D
     
  4. Zoe

    Zoe New Member

    Registriert seit:
    1 August 2004
    Beiträge:
    2.214
    Ort:
    in der Hölle
    hallo, ich wollte nur mal sagen: das ist echt arg!!! gläserrücken hab ich schon ein paar mal gemacht, und es ist echt schlimm. okay, man kann sich das alles ja auch nur einbilden, aber ich glaub dran.
    zwei geschichten davon:

    1) Bei einer Freundin, mit einigen anderen. Eine wollte nicht mitmachen und hat nur zugesehen. Eine andere die mitgemacht hat, hat gefragt, wo ihr Handy ist, weil die, was nicht mitgemacht hat, es vorher versteckt hat - als antwort kam "unter dem polster". dort war es. kein anderer wusste, wo Lisa (nicht mitspilende ;)) es hingetan hat, und daraufhin ist sie panisch in tränen ausgebrochen. wir haben sofort aufgehört und versucht sie zu beruhigen, aber wir waren alle selber voll geschockt!

    2) Nochmal bei einer freundin, aber nur zu dritt und jede hat mitespielt. wir wollten einen beweis dafür, dass das echt ist, und als antwort kam "schau in den spiegel". meine beste Freundin ist als erste hingegangen, wir haben von der seite zugesehen - und haben gesehen, dass sich ihre augen im Spiegel verändert haben, sie wurden groß und schwarz, ihr Gesicht verzogen wie das eines Monsters. Das war das letzte Mal dass wir das gemacht haben.

    bis auf morgen :D
     
  5. Kallisto

    Kallisto New Member

    Registriert seit:
    10 Februar 2003
    Beiträge:
    1.654
    Ort:
    Auf der Black Pearl ;)
    Ich wollte zu Halloween mit meiner Freundin auch Gläserrücken, aber meine Eltern haben mir nicht erlaubt, dass ich zu ihr darf ... vielleicht ja nächstes Mal
    Aber das hätte mich schon auch interessiert ... :D
    Ich wollte schon immer mal Gläserrücken :zustimmen
     
  6. Britney

    Britney New Member

    Registriert seit:
    5 Oktober 2004
    Beiträge:
    123
    Ort:
    Irgendwo im Universum
    Ich würde das gerne mal spielen weiß aber nicht wie das geht?
     
  7. Fumiko

    Fumiko Active Member

    Registriert seit:
    5 September 2004
    Beiträge:
    3.469
    Ort:
    In hell
    Hier hast du eine Anleitung, wie du es machen musst!

    Der Vorgang
    Beim Gläserrücken verwendet man einen Tisch mit möglichst glatter Oberfläche, auf dem das auf Papier geschriebene Alphabet, sowie die Zahlen von 0-9 kreisförmig auf dem Tisch ausgelegt werden. In den Innenbereich des Kreises kommen zusätzlich die Worte Ja und Nein. In der Mitte des Kreises wird nun ein Glas plaziert, das man umdreht. Auf dem Glasboden kommen die Fingerkuppen der Teilnehmer zu liegen. Nach einer Zeit der Sammlung wird ein beliebiges oder auch spezielles Geistwesen gerufen, das gebeten wird, sich über das Glas mitzuteilen. Bei Erfolg wird sich das Glas nach einiger Zeit bewegen, zunächst zögerlich, doch dann immer schneller, um den Teilnehmern durch Bewegung auf die Buchstaben hin Antworten auf ihre Fragen zu geben. Insbesondere beim Gläserrücken ergibt sich allerdings die im Kapitel "Gefahren" erläuterte Problematik der Unterscheidung zwischen der Kommunikation mit dem eigenen Unterbewußtsein und derselben mit tatsächlich anwesenden feinstofflichen Wesenheiten.



    Die Gerüchte
    Wie eingangs erwähnt, ist das Thema Gläserrücken stets von den unsinnigsten Gerüchten begleitet. Einige der gängigsten möchte ich hier aus der Welt schaffen.

    "Das Glas darf keinesfalls umgedreht werden, da sonst

    der Geist entweichen und Schaden anrichten kann."


    Das materielle Glas hat keinerlei Einfluß auf das feinstoffliche Wesen, das es direkt oder indirekt bewegt. Es stellt sich die logische Frage: Wenn das Wesen in das auf dem Kopf stehende Glas gelangen kann, wieso sollte es ihm nicht möglich sein, es auf dem gleichen Wege zu verlassen? Ferner befindet sich das Wesen wohl kaum unter dem Glas, sondern bewegt es entweder von außen direkt, oder -ähnlich wie beim automatischen Schreiben- über die Armmuskulatur der Teilnehmer.

    "Die Buchstaben müssen in einer bestimmten Farbe
    geschrieben sein."

    Die Farbe der Buchstaben übt keinerlei Einfluß auf den Vorgang aus.

    "Der Tisch muß aus Holz sein und darf keinerlei Nägel
    oder Schrauben aus Metall enthalten."

    Auch diese Behauptung gehört ins Reich der Phantasie.

    "Die befragten Geister können die Zukunft vorhersagen."

    Stimmt leider nicht ganz. Zunächst einmal sind die kontaktierten Persönlichkeiten als Menschen wie Du und ich zu betrachten. Sie haben zwar im allgemeinen - aufgrund der höheren Dimensionsebenen, aus denen sie sich uns mitteilen - oft einen besseren Überblick als wir, jedoch ist dies für Zukunftsprognosen nicht ausreichend. Also ist auf Fragen, die Zukunft betreffen, unbedingt zu verzichten und insbesondere die Frage nach der Lebenserwartung der Teilnehmer stellt ein besonders großes Tabu dar, weil schlicht gelogene Antworten das seelische Gleichgewicht der Teilnehmer extrem stören würden. Die aus solchen Antworten resultierende Angst bietet Wesen niederer Art eine ideale Angriffsfläche.

    "Gläserrücken ist satanistisch."

    Beim Gläserrücken können ebenso gottesnahe, wie weniger angenehme Wesen kontaktiert werden. Es kommt in erster Linie auf die persönliche Einstellung und den eigenen Charakter an.

    "Beim Gläserrücken werden nur niedere Wesen kontaktiert."

    Das hängt lediglich von der Einstellung der Teilnehmer ab. Das Gläserrücken ist grundsätzlich eine spiritistische Technik wie jede andere auch. Nähere Beschäftigung mit den Eigenarten des Spiritismus und die ehrliche Selbsteinschätzung gegenüber dem Gefahrenpotential sind jedoch unumgänglich und dringend geboten.
     
  8. butterfly

    butterfly Guest

    Ich habe es schon gespielt. Lucifer war da und einige andere Geister z.B. Rita und Vel (oder so ähnlich). Es war sehr interessant, hab einiges erfahren. Ein Freund von mir ist schon Medium, was ich voll geil finde. Vielleicht kaufen wir bald ein Witschboard, das lässtige Zahlen aufschreiben ist doof. Außerdem geht es damit am besten. Wir sparen schon fleißig. ;)
    hel

    butterfly xxx
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden