1. Willkommen auf Traumfeuer.com!
    Registriere Dich kostenlos und mach mit bei Fanart, Fanfiction, RPGs, Rollenspielen und Diskussionen zu Serien/Filmen/Kino

Aktuelles Buch #2 (Inhaltsangabe posten!)

Dieses Thema im Forum "Bücher, Geschichten und Lyrik" wurde erstellt von Andra, 5 Mai 2004.

  1. ich lese zur zeit die biographie von mahatma gandhi.. gibt nicht viel zu sagen zum inhalt.. er beschreibt hald sein leben, erst in indien, dann in südafrika..
    mich hat er immer schon fasziniert und beim lesen stosse ich immer wieder auf stellen, wo ich ihn echt bewundere.. ich weiss nun aber auch, dass er kein "engel" war und das ist gut so.. wäre er nur perfekt wärs ja unheimlich!
     
  2. Charming-Witch

    Charming-Witch New Member

    Registriert seit:
    14 Juli 2004
    Beiträge:
    196
    Ort:
    Am schönsten Ort der Welt
    Ich habe erst kürzlich von Susanne Fröhlich "moppelich" gelesen:

    Diät zu halten ist kein Spaß. Dicksein auch nicht. Der tägliche Kampf mit den Pfunden ist nichts für Feiglinge. Süßigkeiten, Big-Mac und Co. sind mächtige Gegner. Wie man sie (wenigstens zeitweise) besiegt, warum dürre Zicken fast schlimmer sind als eine Woche ohne Kohlenhydrate, von Hungeranfällen, Strategien, Tricks der Promis, Sportversuchen, kleinen Niederlagen und großen Erfolgen berichtet Susanne Fröhlich aus Erfahrung am eigenen Leib. Wie gewohnt schonungslos - vor allem mit sich selbst. Trost, Hoffnung und schlankere Perspektiven für alle, die täglich aufs Neue mit ihrem "Moppel-Ich" in den Ring steigen.



    Und jetzt lese ich gerade "Die Regenkönigin" von Katherine Scholes:

    Kate kann ihre Kindheit in Tansania nicht vergessen. Damals wurden ihre Eltern auf grausame Weise umgebracht. Als eines Tages eine fremde Frau in Kates Nachbarhaus einzieht, ahnt sie nicht, dass mit ihr die Vergangenheit erneut in greifbare Nähe gerückt ist: Bei der neuen Nachbarin handelt es sich um Annah, die einst im Leben ihrer Eltern eine große Rolle spielte. Und Annah erzählt Kate von ihrem Leben in Afrika und was damals wirklich geschah...

    Bis jetzt find ich dieses Buch echt gut.
     
  3. Kallisto

    Kallisto New Member

    Registriert seit:
    10 Februar 2003
    Beiträge:
    1.654
    Ort:
    Auf der Black Pearl ;)
    Ich lese gerade Liebe, List und Andenzauber von Sissi Flegel und danach Liebe, Sand und Seidenschleier (auch von Sissi Flegel ;) ) Den Anfang des Buches finde ich schon mal sehr gut!! :zustimmen


    Kurzinhalt von Liebe, List und Andenzauber:
    Nie wieder verlieben – das hat sich Mimi nach der letzten großen Enttäuschung geschworen. Auch nicht in den süßen Carlos, der sich auf ihrer Trostreise durch Chile begleitet. Auch nicht, wenn er noch so oft sagt, dass er sich in sie verliebt hat. Nein, ganz bestimmt nicht...


    Kurzinhalt von Liebe, Sand und Seidenschleier:
    Mimi könnte platzen vor Glück! Die Aussicht, als freie Mitarbeiterin für eine Zeitung zu schreiben, ist schon eine Sensation. Und jetzt liegt auch noch eine Reise durch Marokko vor ihr - gemeinsam mit ihrem Freund Carlos. Nichts scheint ihrem Glück im Wege zu stehen. Nichts außer Wanda, denn die ist wirklich mit allen Wassern gewaschen und flirtet heftig mit Carlos. Und dem scheint das auch noch zu gefallen! Mimi ist richtig sauer. Dass dann auch noch Mädchenschwarm Wolfi dazwischen funkt und Mimi trösten will, macht die Sache auch nicht gerade einfacher...
     
  4. Ynee

    Ynee New Member

    Registriert seit:
    27 Januar 2003
    Beiträge:
    119
    Ort:
    In meinen eigenen 4 Wänden
    Lese im Moment wieder "Sakrileg", was ja hinreichend bekannt ist.

    Nebenher lese ich "Kohldampf, Knast un Kamelle - Ein Edelweißpirat erzählt sein Leben"
    Ein wirklich tolles Buch, was ich gar nicht mehr aus der Hand legen konnte (sehr zum Ärger meines SoWi-Lehrers).

    Das Buch ist die Autobiographie des heute 76-Jährigen Jean Jülich, seine Kindheit in Köln, seine Erlebnisse im 3. Reich und wie er im 2. Weltkrieg ein Edelweißpirat wurde...
    Das Buch ist mit sovielen Gefühlen und soviel Intimität...

    Klappentext:
    Jean Jülich ist Mitglied der legendären Antifaschistischen Widerstandsgruppe Edelweißpiraten.
    Sie waren keine Helden, sondern Jugendliche, die sich ihr Handeln und Denken nicht vorschreiben lassen wollten. Doch in der Zeit der Diktatur ist jede Form von Protest gefährlich.
    1944 wurde Jülich inhaftiert.
    Nach der Befreiung 1945 gelingt es ihm in der Nachkriegszeit, die schlimmen Erfahrungen zu verarbeiten, und er erzählt mit viel Humor seinen Werdegang als Kneipier und Karnevalist.
    Als in den achtziger Jahren die kontroversen Diskussioen um die Rolle der Edelweißpiraten geführt werden, mischt sich auch Jean Jülich ein. 1984 wird ihm in Israel die Ehrung "Gerechter unter den Völkern" zuerkannt.
    Jean Jülich erzählt sein Leben spannend und hintergründig, mit dem für ihn typischen feinen Humor.
    Seine Erlebnisse dienen u.a. als Vorlage für den Film über die Edelweißpiraten der 2004 in die Kinos kommt.
     
  5. Inkognito

    Inkognito New Member

    Registriert seit:
    19 Januar 2003
    Beiträge:
    6.504
    Ort:
    For-Everwood
    Ich lese zur Zeit "Pompeji" von Robert Harris. Bin noch nicht so weit (keine Zeit, wie immer ;)), aber es ist recht gut.

    Hier der Inhalt:
     
  6. Carrie

    Carrie Gottkaiserin

    Registriert seit:
    20 April 2003
    Beiträge:
    10.612
    Ort:
    Kathiversum
    Ich habe bis vor kurzem "1984" von George Orwell gelesen, habe dann direkt mit George Orwell weiter gemacht und zwar mit "Animal Farm".. allerdings auf deutsch "Farm der Tiere" ;) bei beiden Büchern gibt es keine Klappentexte, aber ich werde mal versuchen die Inhalte selbst nach zu erzählen :)

    "1984" von George Orwell:
    Das Buch wurde 1948 geschrieben. George Orwell beschreibt darin die Stadt London, wie er sie sich vorgestellt hat, wie sie 1984 sein werden wird, wenn die Entwicklungen so fortschreiten, wie sie damals vorangegangen sind.
    Er erzählt von einem absoluten Kontrollstaat, in dem jeder überwacht und kontrolliert wird. Überall sind Kameras angebracht, man ist nirgens ungestört, ungesehen oder ungehört. Winston Smith lebt zu dieser Zeit in London, für ihn ist dieses Leben normal. Doch im Gegensatz zu den meisten seiner Mitmenschen ist er sich sicher, dass er einmal Frieden auf der Welt erlebt hat. Zwar gibt es keine Beweise dafür, denn diese werden immer sofort vernichtet, aber er ist sich sicher sich daran zu erinnern, dass es Zeiten gab, in denen man sagen und denken durfte, was man wollte.
    Mit dem Wunsch "die Partei", die Obersten des Staates, zu stürzen lebt er vor sich hin, immer darauf bedacht nicht aufzufallen oder etwas falsches zu denken, da er sonst hingerichtet werden würde.


    ok, ist etwas lang geworden :D aber das Buch ist ziemlich kompliziert und anspruchsvoll ;)

    "Farm der Tiere" von George Orwell:
    Die "Farm der Tiere" ist eine gewöhnliche Bauernfarm in London, bis sich die Tiere eines Tages dazu entschließen sich nicht mehr vom Bauern unterdrücken zu lassen. Sie vertreiben ihn von seiner eigenen Farm und übernehmen die Herrschaft darüber.
    Nach und nach lernen die Tiere lesen, schreiben und Werkzeuge zu bedienen. Die Schweine, die die intelligentesten Tiere auf der Farm sind, übernehmen die politische Führung und obwohl sich zu Beginn alle Tiere geschworen haben niemals so zu werden, wie ein Mensch, wird die Herrschung auf der Farm nach und nach zur Diktatur, in der die Schweine alle anderen Tiere unterdrücken. Entgegen ihren Vorsätzen, wie nicht in Betten zu schlafen oder Handel mit Menschen zu betreiben, machen sie die Farm mit ihren Bewohnern zu ihren Eigentum.


    die beiden Bücher sind ziemlich ähnlich. In beiden geht es um den absoluten Kontrollstaat und um die Unterdrückung der eigenen Meinungsäußerung. Es ist irgendwie erschreckend sowas zu lesen, aber es ist irrsinnig gut geschrieben und ich würd es sofort jedem weiter empfehlen, der anspruchsvolle Bücher mag. :)

    lg Carrie
     
  7. Thara

    Thara Well-Known Member

    Registriert seit:
    27 März 2003
    Beiträge:
    15.299
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Katzenkorb
    Derzeit lese ich "Cupido" von "Julliane Hoffmann". Es ist sehr spannend geschrieben, und eigentlich sehr fesselnd.


     
  8. Dani

    Dani Well-Known Member

    Registriert seit:
    2 Oktober 2002
    Beiträge:
    7.865
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Ich lese momentan die Prophetin von B. Wood

    Inhalt
    Der große Jahrtausendwende-Roman von Barbara Wood. Im Jahre 1999 entdeckt die junge Archäologin Catherine Alexander Schriftrollen aus der Zeit des frühen Christentums. Auf der ganzen Welt steigt das "Jahrtausendfieber". Die Menschen stürzen sich auf die Aussagen und Prophezeiungen der Schriftrollen über das ewige Leben und das Letzte Gericht. Aus ganz anderen Gründen hat der Vatikan die Brisanz dieser Schriftrollen erkannt: Die Texte geben Grund für erhebliche Zweifel an der Stellung des Papstes und der ausschließlich männlichen Priesterschaft. Mit der Jagd von Catherine auf die letzte noch fehlende Schriftrolle beginnt gleichfalls die Jagd auf sie und ihren Beschützer Pater Michael Garibaldi.
     
  9. Choe

    Choe New Member

    Registriert seit:
    1 November 2003
    Beiträge:
    3.185
    Ort:
    Luzern, Schweiz
    @ Eve, krasses Buch, hab ich auch gelesen. Der Schluss fand ich etwas entäuschend. Sonst ists es super, und die Gerichtsszenen und das Rechtszeug ist mir etwas zu detailliert beschrieben.

    Aktuell les ich wiedermal mehreres parallel:

    1. Tintenblut von Cornelia Funke

    Das ist die Fortsetzung von Tintenherz, geplant ist ja eine Trilogie. Das Buch wird im September erscheinen, deshalb darf ich leider offiziel nichts zum Inhalt sagen ;) Aber soviel, Meggie liest sich selber in das Buch hinein und später folgt ihr die ganze Familie ausser Elinor.

    2. Dshamilja von Aitmatow Tschingis

    Tschingis Aitmatow hatte bereits einige kleinere Erzählungen veröffentlicht und absolvierte 1956 ein Praktikum am Maxim Gorki-Literaturinstitut in Moskau. Als Diplomarbeit verfasste er eine Geschichte, gab ihr den Titel »Dshamilja«, und seither geht sie um die ganze Welt. Es ist eine Geschichte für Leute die an die Liebe glauben, steht auf dem Deckel, glaubt man dem bin ich nicht für die Liebe geschaffen den die geschichte lässt mich ziemlich kalt.

    ähmm 3. hab ich vergessen, poste ich das nächste mal... irgendeins von Agatha Christie, Eulenhaus oder so, bin aber erst auf seite 20.
     
  10. Holly Faye

    Holly Faye Member

    Registriert seit:
    6 Juni 2004
    Beiträge:
    880
    Ort:
    Near Central Perk ...
    Ich habe gerade Isabelle Allendes Buch "Im Reich des goldenen Drachen" zuende gelesen und fand es sehr spannend geschreiben. Es ist die Fortsetzung von "Die Stadt der wilden Götter" und nicht minder spannend!
    Der Anfang war etwas langatmig und man wusste nicht, was der damit zu tun hat, aber dann wurde es immer spannender. Es ist der 2. Teil einer Trilogie und auf den letzten Teil bin ich schon gespannt!
    Kurzbeschreibung:
    Wer hätte schon erwartet, daß sich in dem friedlichen Reich des Goldenen Drachen, in das es die Reiseschriftstellerin Kate, ihren Enkel Alex und dessen Freundin Nadia diesmal zieht, die Ereignisse auf einmal zu überstürzen beginnen? Denn Alex und Nadia haben sich in den Kopf gesetzt, einer internationalen Verbrecherbande das Handwerk zu legen, die den Raub des Goldenen Drachen plant, der Statue, die durch ihre Weissagungen den Königen des Reiches jahrhundertelang...

    Jetzt habe ich Cornelia Funkes Buch "Tintenherz" angefangen:
    Das große Rätsel um Zauberzunge
    In einer stürmischen Nacht taucht ein unheimlicher Gast bei Meggie und ihrem Vater Mo auf. Er warnt ihren Vater vor einem Mann namens Capricorn. Am nächsten Morgen reist Mo überstürzt mit Meggie zu ihrer Tante Elinor ... Elinor verfügt über die kostbarste Bibliothek, die Meggie je gesehen hat. Hier versteckt Mo das Buch, um das sich alles dreht. Ein Buch, das Mo vor vielen Jahren zum letzten Mal gelesen hat und das jetzt in...


    Darüber kann ich noch nicht soviel sagen, denn ich bin erst beim 2. Kapitel, aber schon der Anfang ist spannend geschrieben.

    @Choe: Wie kannst du das Buch denn schon haben, wenn es noch nicht draußen ist?
     
  11. Shana

    Shana New Member

    Registriert seit:
    3 April 2002
    Beiträge:
    3.181
    Ort:
    Basel
    Also ich lese gerade Maria Magdalena von Marianne Frederiksson. Es ist sehr spannend, wenn auch nicht historisch korrekt.

    Inhalt: Unschwer zu erkennen, es geht um Maria von Magdala. Marianne Frederiksson erzählt Marias Leben, als Kind, als eine der Jüngerinnen und als Frau nach dem Tod Jesu. Doch eigentlich steht die Liebe zwischen ihr und Jesus im Mittelpunkt.
    Eines Tages stehen Paulus und Petrus vor Marias Tür und bitten sie, ihnen zu helfen, möglichst viel über Jesus, seine Predigten und sein Leben aufzuschreiben. Nach einiger Zeit merkt Maria Magdalena jedoch, dass diese Männer die Wahrheit verdrehen und versuchen eine Art Gesetz aus ihrer Niederschrift zu machen, in dem es keinen Platz für Frauenrechte, Gleichheit und Freiheit hat. Sie klammert sich deshalb an jede Erinnerung und Details um dies zu verhindern.

    Wie gesagt sehr spannend und lesenswert für all jene, die Mühe haben mit der Handhabung der Bibel und der sogenannten Wahrheit.
     
  12. Natalia

    Natalia New Member

    Registriert seit:
    20 November 2004
    Beiträge:
    895
    Ort:
    trail of tears
    ich lese gerade hexen im fadenkreuz (habs noch nicht gelesen obwohl ichs hab :D)
    inhalt: Es bedarf nicht viel, um Phoebe nach dem Tod ihrer Schwester Prue aus der Bahn zu werfen.
    Piper und Paige sind unzertrennlich geworden und scheinen ihr aus dem Weg zu gehen, die bevorstehende Hochzeit mit Cole macht sie nervös, und der unheimlich dichte Nebel, der sich über San Francisco zusammenbraut, heitert sie auch nicht gerade auf.
    Als Cole sie auch noch in einem noblen Restaurant versetzt, taucht ein Fremder mit einem gefährlich hohen Flirtfaktor auf und versüßt Phoebe den fast verkorksten Abend.
    Doch kleine Sünden bestrafen die Mächte der Finsternis sofort: Bei ihrer zweiten Begegnung entpuppt sich der gut aussehende Fremde als Dämon, der Phoebe unversehens in die Unterwelt verschleppt und sie zum Instrument seiner finsteren Rachepläne macht.

    Schließlich ist Cole gefragt, Wiedergutmachung zu leisten und wie Orpheus den gefahrvollen Abstieg ins Schattenreich zu wagen, um seine Angebetete aus den Fängen des Todes zu befreien

    ich find es ziemlich spannend und würde es auch dann vl nochmal lesen
     
  13. Jesse

    Jesse New Member

    Registriert seit:
    25 Dezember 2002
    Beiträge:
    9.742
    Ort:
    Twilight Zone
    Ich lese zur Zeit Es von Stephen King. Nachdem das Buch nun schon etwas länger bei mir im Regal steht, komme ich dazu es auch zu lesen. Allerdings habe ich noch einige Seiten vor mir, weil das Buch ganze 1214 Seiten dick ist. Die Verfilmung hat mir sehr gut gefallen und bisher bin ich auch vom Buch nicht enttäuscht.

    Bye!
    Jesse
     
  14. Stella

    Stella New Member

    Registriert seit:
    29 Juni 2003
    Beiträge:
    9.916
    Ort:
    Im siebten Himmel
    Im Moment lese ich von Wolfgang Hohlbein "Der Vampir" und wie schon bei dem ersten Band dieser Rheie "Die Cronik der Unsterblichen", kann ich das Buch kaum zur Seite legen, er zieht einem beim schreiben wirklich in seinen Bann....

    Inhalt:
    Als der Inquisitor den Befehl gibt, "die Hexen zu verbrennen", besiegelt er damit auch Andrejs Schicksal. Eben noch zum erbitterten Kampf gegen den grausamen Piratenkapitän Abu Dun gezwungen, muß er nun Seite an Seite mit dem schwarzen Riesen gegen eine viel schrecklichere Gefahr kämpfen. Plötzlich stehen nicht nur sein Leben und das seines Schützlings Frederic auf dem Spiel, sondern das Schicksal ganz Transsilvaniens - und damit auch das seiner geliebten Maria, die zum Spielball finsterer Mächte zu werden droht. Auf der Suchen nach ihr stößt Andrej mitten ins Zentrum gewaltiger kriegerischer Auseinandersetzungen zwischen osmanischen Reiterhorden und transsilvanischen Truppen. Als ihn der düstere Fürst Dracul in seine finsteren Zwecke einspannt, droht er vollends zwischen den Mühlsteinen der feindlichen Heere zermahlen zu werden. Während Andrej alles daran setzt, um die widerstrebende Maria zu retten, stößt er auf das unfaßbare Geheimnis der Unsterblichkeit. Bei dem Versuch, es vor dem gefährlichen Dracul zu verbergen, gerät alles außer Kontrolle. Bis sich der Vampyr in ihm selbst zu regen beginnt...​

    LG Stella
     
  15. Inkognito

    Inkognito New Member

    Registriert seit:
    19 Januar 2003
    Beiträge:
    6.504
    Ort:
    For-Everwood
    Ich lese zur Zeit Harry Potter and the Prisoner of Azkaban ;). Da ich bis jetzt ja nur den Film gesehen habe, weil ich das Buch nicht lesen wollte, weil ich sonst sicher den Film schlecht finde *g*, habe ich mich nun doch überwunden und obwohl ich erst auf Seite 50 bin, finde ich den Film jetzt schon schlecht im Vergleich zum Buch. ;)

    Ich denke, ich muss den Inhalt nicht posten, da ihn eh die meisten kennen :D.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden