1. Willkommen auf Traumfeuer.com!
    Registriere Dich kostenlos und mach mit bei Fanart, Fanfiction, RPGs, Rollenspielen und Diskussionen zu Serien/Filmen/Kino

Probleme

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Prue, 31 Oktober 2002.

  1. Prue

    Prue Guest

    Hi ihr Verzauberten!

    Der Tread "Bad days" hat mich auf eine Idee, für einen neuen Beitrag gebracht:
    Wie geht ihr, wenn ihr mal Probleme habt (in der Schule, mit Freunden, zu Hause etc.) um?
    Habt ihr da so eine Art Seelsorger, dem ihr alles erzählen könnt? (Schwester, Bruder, Freunde, Eltern...)
    Oder probiert ihr selber eine Lösung zu finden?!

    Prue
     
  2. Tammy

    Tammy New Member

    Registriert seit:
    6 November 2001
    Beiträge:
    3.364
    Ort:
    Wolke 7 :-)
    Also ich versuch immer mit allem alleine fertig zu werden. Ich möcht nämlich niemandem mit meinen Problemen das Leben schwerer machen.
     
  3. Shana

    Shana New Member

    Registriert seit:
    3 April 2002
    Beiträge:
    3.181
    Ort:
    Basel
    wenn ich probleme habe dann habe ich immer mit pünki 8meinem kaninchen) darüber gerdet. sie hat mir nicht widersprochen und sie hat keine blöden fragen gestellt *g*. bei ihr wusste ich, dass meine gedanken und gefühle gut aufgehoben waren, denn kaninchen sind ja nicht dafür bekannt hinter dem rücken dinge herum zu erzählen *gg*.
    doch dann ist sie gestorben und jetzt weiss ich nicht mehr zu wem ich mit meinen problemen gehen kann. meinen eltern will ich solche dinge nicht anvertrauen und eine beste freundin hab ich nicht. also schreibe ich alles auf was mir durch den kopf geht und das hilft sehr.
     
  4. Piper88

    Piper88 Guest

    Ich mach das eigentlich auch so wie Kleine Hexe obwohl das ja nicht gut sein soll weil man dann immer mehr Probleme bekommt...!!Meiner Mum kann ich nichts mehr erzählen weil als ih ihr mal was erzählt habe und nach 2 Wochen hatten wir streit dann sagte sie komme mir bloß nicht mehr mit deinen Problemen die sowieso mich nie interresieren!!!Die Probleme die ich nicht sooo schlimm finde erzähle ich natürlich meiner Freundin aber sonst eigentlich nicht!!!


    Bye Piper88
     
  5. Tammy

    Tammy New Member

    Registriert seit:
    6 November 2001
    Beiträge:
    3.364
    Ort:
    Wolke 7 :-)
    @Prue: Aufschreiben funktioniert auch. Also, wenns mal wirklich ganz schlimm ist, dann tut das auch sehr gut.
     
  6. Ich kann eigendlich immer mit meinen Problemen zu meiner Mom gehen und wenn die etwas nicht verstehen will gehe ich halt zu meiner kleinen Schwester und dann reden wir eben darüber! Auch meine kleine Schwester kommt öfters zu mir, wegen Liebeskummer, Streitereien in der Schule und so weiter!

    Momentan haben wir aber so gut wie nie Probleme, weil wir nähmlich unseren kleinen Sonnenschein meine kleine Nichte Lotti zu Hause haben und die lässt alle Probleme davon fliegen :D  :D  :D

    Falls ihr mal sehen möchtet wieso dass so ist schaut mal auf Lottchens Hp, findest ihr sie nicht auch SUPERSÜß!!!!

    http://www.little-lottis-paradise.de.vu

    Alles Liebe Eden-thewitch
     
  7. Phoebefan

    Phoebefan Guest

    Ich hab in solchen situationen die schlechte angewohnheit mich von der person, mit der ich Streit habe abzusondern. Damit habe ich schon so manche Freundschaft zerstört.
     
  8. Sweet Piper

    Sweet Piper Active Member

    Registriert seit:
    18 Mai 2002
    Beiträge:
    2.178
    @Eden: Süüüüüüüsss!!!!!  :D  :eyes:

    Wenn ich ein Problem namens Liebeskummer habe, dann erzähle ich das niemandem, weil (fies gesagt) niemand eine Lösung weiss, da alle mit ihren Beziehungsproblemen immer zu mir kommen. Ich schreibs dann in mein Tagebuch.
    Kleinere Probleme erzähl ich meiner Freundin, aber meistens behalt ich alles für mich. Mit meiner Mutter kann ich über sowas nicht sprechen  :no:
     
  9. Holly Marie

    Holly Marie New Member

    Registriert seit:
    9 Oktober 2001
    Beiträge:
    265
    Ort:
    Leipzig
    Grundsätzlich wird jedes noch so kleine Problem mit meiner besten Freundin ausdiskutiert!

    Aber natürlich gibt es auch Dinge, die man für sich allein verarbeiten und entscheiden muß.

    Ich schreibe seit 1996 Tagebuch, das hilft mir meine Gedanken und Gefühle zu ordnen und mich mit meinen Problemen auseinanderzusetzen. Mittlerweile schreibe ich das sechste Buch voll. In meinen Tagebüchern sammle ich auch Erinnerungen, z.B. irgendwelche Briefe, Zettelchen, Rechnungen von Cafébesuchen (wenn ich mit jemandem Wichtigen dort war), aber auch Gedichte von mir.
     
  10. Tiffany

    Tiffany New Member

    Registriert seit:
    30 September 2002
    Beiträge:
    1.290
    Ort:
    Schweiz
    Ja, Tagebuch schreibe ich auch! Das hilft mir auch manchmal! :eyes: Ich bin jetzt am dritten!

    grüsse sweety :xmas:
     
  11. MagicAnja

    MagicAnja New Member

    Registriert seit:
    13 Oktober 2002
    Beiträge:
    1.161
    Ort:
    Bern(hauptstadt Schweiz)
    Tagebuch....
    Schreibt ihr jeden Tag? Ich kenne ein paar, die schreiben nur jedes Wochenende. Ist das nicht ahnstrengend? Jeden Tag schreiben? Würde auch gerne ein Tagebuch führen.. Aber dann mag ich nicht mehr, und alles ist um sonst. ???
     
  12. Prue

    Prue Guest

    Ich habe eigentlich niemanden, den ich meinen "Seelsorger" nennen kann oder tue. Klar, bei bestimmten Problemchen erzähle ich es vielleicht mal einer Freundin oder so.
    Aber wenn es um wirklich ernsthafte Sachen geht, dann erzähle ich es niemandem. Ich probiere mit meinen Sorgen alleine klar zu kommen, obwohl das oftmals eigentlich recht dumm von mir ist. Denn ich muss zugeben, dass ich noch gerne Sachen verdränge. Und das ist nicht immer so klug!
    Beispielsweise haben wir zu Hause oft sehr grosse Probleme und das belastet mich teilweise schon sehr. Allerdings habe ich von diesem udn meinen Gedanken dazu noch keinem Menschen je etwas erzählt!

    Allerdings bin ich Seelsorger jeglicher Leute:
    - Meiner kleinen Schwestern (obwohl die jüngste noch nciht so grosse Sorgen hat)
    - Meiner Mutter (Die erzählt mir alles, ich ihr aber praktisch nichts)
    - Von meinem besten Kollegen
    - Mehreren Freundinnen
    Manchmal ist das ganz schön anstrengend, aber irgendwie finde ich es auch ganz toll, dass sie mit ihren problemen zu mir kommen. Denn das ist ja ein Zeichen des Vertrauens!

    Ich führe auch schon mein 3.Tagebuch. Im 1. schrieb praktisch jeden Tag hinein. Im 2. ein oder zwei Mal in der Woche und nun beim 3. bin ich froh, wenn ich jede Woche einen Eintrag schaffe!  ;)

    Prue
     
  13. Cordy

    Cordy New Member

    Registriert seit:
    20 Januar 2002
    Beiträge:
    2.499
    Ort:
    Irrenhaus ;-)
    Also 'ne bestimmte Person hab ich da net, hab zwar ne beste Freundin, aber weil die net bei mir in der Klasse is und in nem andern Ort wohnt seh ich sie net sooo oft und wir ham halt ein anderes Umfeld und über Probleme die irgendwas mit Schule oder Leuten von der Schule zu tun haben red ich dann mit Freundinnen, die bei mir in der Klasse sind/warn. Es ist eigentlich voll unterschiedlich, zu wem ich dann geh, aber hab da so 2, und zu einen von den geh ich dann auch meistens. Aber ich denk, manchmal ists vielleicht auch net schlecht, mit ner ganz aussenstehenden Person zu reden, also dann erzähl ich auch mal jemand ausm Internet von meinen Problemen, das fällt einem find ich manchmal auch leichter, weil du die Person ja net siehst. Ja und ne Menge Probleme behalt ich auch für mich. Das hört sich jetzt irgendwie so an, als wär ich voll das Problemkind, bin ich aber überhaupt net, ich hab selten richtige Probleme, für die es sich überhaupt lohnt, darüber zu reden. ;)
    Na ja, ich denk, weil ich selbst net so viele Probleme hab, bin ich da vielleicht net die beste Person zum zuhören, aber wenn mir jemand seine probleme erzählen will, hab ich schon meistens ein offenes ohr. *g*
     
  14. Ich erzähle es immer, er Stimme in meinem Kopf, die hab ich seit wir mal nen Autounfall hatten. Sie ist sehr verständnisvoll. Und dann erzähl ichs natürlich auch Z_Prue!!!!
    Mit meier Mutter kann man auch über manches reden!!
     
  15. Iguazu

    Iguazu New Member

    Registriert seit:
    28 Januar 2002
    Beiträge:
    135
    Als ich so 14 war hatte ich auch keine beste Freundin. Ich habe immer alles in mich hineingefressen. Nur manche Dinge sagte ich meiner Mutter. Ich habe die anderen Mädchen immer beneidet weil sie eine beste Freundin hatten. Ich habe mir dann immer Schauspielerinnen oder andere bekannte Persönlichkeiten gesucht mit denen ich dann Selbstgespräche geführt habe.
    Jetzt bin ich 21 und habe endlich eine suppi Freundin. Sie ist 37 und ich passe auf ihre drei Kinder auf. Wir kennen uns schon 1.5 Jahre und wir sind uns sehr ähnlich. Wenn ich ihr was von mir erzähle, dann sagt sie immer dass es bei ihr genauso war. Eine bessere Freundin könnte ich mir garnicht Wünschen.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden