• Willkommen auf Traumfeuer.com!
    Registriere Dich kostenlos und mach mit bei Fanart, Fanfiction, RPGs, Rollenspielen und Diskussionen zu Serien/Filmen/Kino

Hochzeit

Tammy

1.000er-Club
Registriert
6 November 2001
Beiträge
3.364
Ort
Wolke 7 :-)
Ich hab eine Frage: Kann mir von euch jemand erklären was das mit "was altes, was neues, was geborgtes und was blaues" auf sich hat? Ich hab das jetzt schon in mehreren Fernsehserien gesehen und mich würd interessieren, was es bedeutet. Bei uns in Österreich gibt es das nicht. In Deutschland?

mlg Tammy
 
Werbung:

Yuki Natsukawa

10.000er-Club
Registriert
16 April 2002
Beiträge
15.955
Ort
Berlin
Das ist ein Aberglaube. Heißt das nicht wenn man das nicht hat bricht die Ehe schneller oder so? Naja das gibt es in jüdischen Familien in Amerika oft oder so XD
 
P

Piper*Phoebe

Guest
Ich kann nur raten, aber ich glaube, dass ist irgendwie ein Zeichen, damit die Ehe für immer halten mag. Was altes wegen der Weisheit, was neues für die unerforschte Zukunft, was blaues für die Treue und was geborgtes für die Lebendweisheiten von demjenigen, dem es gehört. Keine Ahnung ob das stimmt! So seh ich das! :eyes:
 
P

Phoebe601

Guest
@Kleine Hexe: Super Frage! Das hab ich mich auch schon öfter gefragt...Hab aber leider nie ne Antwort gefunden... :satisfied:
 
C

Claire

Guest
Da mich das auch sehr interessiert, bin ich mal zu google maschiert (*lol* - dass sollte sich eigentlich nicht reimen) und hab auch gleich ein schöne Erklärung dafür gefunden:

Frage: Was genau hat es mit diesem Brauch etwas altes, neues, geliehenes und blaues zu tragen auf sich?
 
Antwort: Dieser Brauch geht bis in die Viktorinanische Zeit zurück und kommt aus dem Englischen. Die ganze Version im Original lautet: "Something old, somethin new, something borrowed, something blue and a silver sixpence in your shoe."
Mit etwas altes ist gemeint, dass die Braut etwas trägt, das Bezug zu ihrer Familie oder ihr altes Leben hat. Häufig trägt die Braut ein Schmuckstück, das in ihrer Familie von Generation zu Generation weitergereicht wird, oder manchmal auch das Brautkleid ihrer Mutter oder Großmutter.
Die Braut trägt etwas Neues, das für Glück und Erfolg in ihrem neuen Leben steht. Oft dient hierfür das Brautkleid, wenn es neu gekauft wurde, aber es kann auch ein anderes Stück des Braut-Outfits sein.
Etwas geborgtes zu tragen, das schon von einer anderen glücklichen Braut zu ihrer Hochzeit getragen wurde, soll Glück mit in die frisch geschlossene Ehe bringen. Hier kann Braut sich ein Teil des Braut-Outfits, ein Taschentuch oder ein Schmuckstück borgen.
Etwas blaues, dies stammt noch aus den biblischen Zeiten als die Farbe Blau für Reinheit und Treue stand. Über die Jahre hat sich dies vom Tragen eines blauen Kleidungsstück zu dem blauen, unteren Bund des Brautkleides zu den heutigen Zeiten, in denen ein blaues Strumpfband getragen wird geändert.
...and a silver sixpence in your shoe
Eine Silbermünze wurde im linken Schuh der Braut als Symbol des Wohlstandes plaziert. Dies soll der Braut jedoch nicht nur finanziellen Wohlstand, sondern auch ein Ehe-Leben mit Freude und Glückseeligkeit bescheren.
 
F

Frannie

Guest
Es ist ein amerikanischer Brauch, der auch in unserer Familie noch ausgeübt wird. Kann bei der Zusammenstellung des Outfits recht lustig werden.

Fran  :satisfied:
 
Werbung:
Oben