1. Willkommen auf Traumfeuer.com!
    Registriere Dich kostenlos und mach mit bei Fanart, Fanfiction, RPGs, Rollenspielen und Diskussionen zu Serien/Filmen/Kino

Aktuelles Buch #2 (Inhaltsangabe posten!)

Dieses Thema im Forum "Bücher, Geschichten und Lyrik" wurde erstellt von Andra, 5 Mai 2004.

  1. Frisko

    Frisko New Member

    Registriert seit:
    17 Januar 2004
    Beiträge:
    2.114
    Ort:
    in der coolsten WG....
    Ich lese jetzt "Hexenwahn" von Hans-Jürgen Wolf.

    Das ist kein Roman,eher ein Hexen-Geschichtsbuch.

    Dieses Buch informiert sachlich über die komplizierten Vorurteile,die zum Hexenbrand führen.
    Es nimmt zu allen Fragen des Hexenwesens Stellung und räumt darin mit Vorurteilen auf.
    Es schildert die Schrecken der Inquisition,das Schreien der Gefolterten und den,von Kirche,Juristen,Medizienern und der Obrigkeit genährten Teufelswahn.
    Ein besonderes Kapitel widmet sich der schwarzenMessen und dem modernen Treiben des Hexenwesens.

    Ist ganz interessant!
    Kann ich empfehlen!
     
  2. Prudence

    Prudence living my dreams Mitarbeiter

    Registriert seit:
    6 Juli 2003
    Beiträge:
    3.219
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Baden
    ich hab' gerade "Der Vorleser" von Bernhard Schlink angefangen. Ich hab' das Buch schon mal in der Oberstufe als Schullektüre gelesen, ich weiß zwar noch, dass das Buch sehr gut war, kann mich aber nicht mehr an sehr viel erinnern, deshalb hier eine kurze Beschreibung aus Amazon:

    "Es fängt an mit der Beziehung eines 15-jährigen zu einer knapp über 30-jährigen Frau. Eine sexuelle Beziehung, eigentlich ohne Aussicht auf eine reale Existenzberechtigung. Er liest ihr vorher immer etwas vor. Die Bedeutung dessen erfährt man erst sehr viel später. Eines Tages verschwindet sie spurlos. Er sieht sie wieder, als er während seines Jurastudiums sich mit KZ- Prozessen beschäftigt. Sie ist angeklagt, war Aufseherin, wird zu lebenslänglich verurteilt. Die Anklage basiert darauf, dass sie die Anführerin war, und keiner bemerkt, dass sie nicht lesen und schreiben kann. Sie ist zu stolz, um es zuzugeben. Er lebt sein Leben weiter, heiratet, wird Vater, ist wieder geschieden, die Erinnerung an früher ist immer wieder da. Er schickt ihr über viele Jahre dann selbst besprochene Kassetten ins Gefängnis. Sie lernt dort Lesen und Schreiben, setzt sich mit ihrer NS- Vergangenheit auseinander. Am Tag ihrer Entlassung nach 18 Jahren will er sie abholen. Sie hat sich in der Nacht vorher umgebracht."
     
  3. A. Halliwell

    A. Halliwell New Member

    Registriert seit:
    2 Februar 2002
    Beiträge:
    1.851
    Ort:
    Aachen
    Hi,

    ich lese zur Zeit "Das Parfum" von Patrick Süskind. Soll ein Meisterwerk sein, und vor allem auch spannend und interessant.

    Hier eine Summary:

    Im 17. Jahrhundert wird ein kleiner Junge in Frankreich, Paris, geboren, welcher jedoch seltsam ist. Jede Amme, jeder Priester und sogar klein Kinder weisen diesen Jungen weg, da er nicht "richt". Jedes Kind hat ein Geruch, dieser nicht und wird so als der Teufel dargestellt.
     
  4. Inkognito

    Inkognito New Member

    Registriert seit:
    19 Januar 2003
    Beiträge:
    6.504
    Ort:
    For-Everwood
    Ich bin jetzt endlich mit "Die Wälder von Albion" von Marion Zimmer Bradley fertig.

    Jetzt werde ich "Die Stadt der Wilden Götter" von Isabell Allende lesen.

    Es geht um folgendes: "Der 15-Jährige Alex aus Kalifornien landet unversehens in der grünen Wildnis des Amazonasgebietes. Dort lernt er nicht nur die junge Brasilianerin Nadia kennen, die mit Geistern und Tieren sprechen kann, sondern auch das geheimnisvolle Volk der Nebelmenschen. Gemeinsam mit Nadia besteht Alex das Abenteuer seines Lebens"

    Mal schauen, wie es ist. Habe von Isabell Allende schon "Das Geisterhaus" gelesen und das war sehr gut, mal schauen, wie das Buch ist ;).
     
  5. Choe

    Choe New Member

    Registriert seit:
    1 November 2003
    Beiträge:
    3.185
    Ort:
    Luzern, Schweiz
    Ich bin gerade am ende des Buches "Sommersturm" von Olaf Büttner.

    Hier eine Zusammenfassung:

    Die Geschichte einer unmöglichen Liebe. Nach dem Tod seines Vaters will kein Verwandter den fünfzehnjährigen Julian aufnehmen. Da taucht seine junge Tante Betty auf und bietet ihm an bei ihr zu wohnen. Sie ist lebenslustig, eigenständig und hübsch und hat wöchentlich änderne Männerbekanntschaften. Besonders Tante und Onkel reagieren empört: Eine alleinstehende Frau und ein fast erwachsener Junge, das kann nicht gut gehen! Alles lächerlich, findet Julian. Zumal er in Luisa aus seiner Schule verliebt ist. Verwandte und Mitschüler machen mobil. Aber Julian lässt sich nicht einschüchtern. Er findet heraus, dass hinter all den Anfeindungen noch etwas anderes steckt: ein dunkles Familiengeheimnis, das auch mit Luisa zusammenhängt.

    Das Buch ist mal etwas anderes und nimmt zum Ende eine erstaundlich Wendung nimmt. Ich finde das Buch gelungen und würde es weiterempfehlen.
     
  6. Josephine

    Josephine New Member

    Registriert seit:
    16 Juli 2003
    Beiträge:
    876
    mein aktueles buch ist ,,Mord auf der Leviathan" von Boris Akunin!
    Hat mir meine freundin zum geburtstag geschenkt! Hatte bis jezt zwar noch nicht so viel zeit es zu lesen, aber bis jezt ist es ziemlich spannen!:zustimmen

    darin werden 11-12 leute in einem herrenhaus ermordet, aber man weiß nicht wirklich genau wie. Nur bei dem herrn dem das haus gehört, weiß man wie er getötet wurde, aber ich sags jezt lieber nicht, ist zu brutal....

    weiter bin ich noch nicht!:D
     
  7. Kallisto

    Kallisto New Member

    Registriert seit:
    10 Februar 2003
    Beiträge:
    1.654
    Ort:
    Auf der Black Pearl ;)
    Ich lese gerade ILIAS, weil mich der Film Troja so beeindruckt hat :D
    Das Buch ist von Augustine (der Nachname fällt mir nicht ein :D ).
    Bin gerade beim ersten Kapitel, und das Buch ist schon etwas älter. Das hab ich aus der Schulbücherei und das letzte mal wurde es 1993 ausgeliehen :D
    Bis jetzt ist es auch ganz gut :zustimmen
     
  8. aya

    aya Active Member

    Registriert seit:
    24 Oktober 2003
    Beiträge:
    918
    Ort:
    Edinburgh
    Ich lese Abby Lynn- Verschollen in der Wildnis, der Nachfolgeband zu Abby Lynn - verbannt ans Ende der Welt...
    Sie lebt also glücklich mit Andrew auf der Farm, aber als sie zu einer Nachbarnsfarm aufbricht, um ihrer Freundin bei der Geburt beizustehen, werden die beiden von zwei Sträflinge entführt (nein, es sind glaube ich sogar Schwerverbrecher). Sie können fliehen, müssen sich aber trennen, und Abby flieht ins Outback, mit einer schweren Schussverletzung. Andrew will nicht glauben, dass sie tot ist, auch als zwei Patrouillen erfolglos nach ihr suchen, und bittet einen Einheimischen um Hilfe.......
     
  9. Katki

    Katki Well-Known Member

    Registriert seit:
    26 Juli 2003
    Beiträge:
    6.988
    Ort:
    Tirol
    Ich lese gerade

    Krieg der Engel von Wolfgang Hohlbein:

    Immer wieder träumt Eric von einem Engel, der mit brennendem Gefieder auf dem Dach einer Gigantischen schwarzen Kathedrate steht, die sich über einer apokalyptischen Landschaft erhebt. Und mmer endet dieser Traum, kurz bevor sich entscheidet ob der Engel leben, oderdie apokalypse endgültig über die Welt herein brechen wird. Eric ist sicher, das die dürdteren Bilder eine Botschaft enthalten, vieleicht auch eine Warnung, die er nur nicht entziffern kann.
    Als Erics Eltern in die Gewalt des schwarzen Engels geraten, und er sie zu befreien versucht, gerät er in den Kampf der weißen und schwarzen Engel, der mit gnadenloser Härte in der shcwarzen Kathetrale wütet.....
     
    1 Person gefällt das.
  10. Amuthiel

    Amuthiel New Member

    Registriert seit:
    28 November 2003
    Beiträge:
    1.438
    Ort:
    maybe in your heart
    Ich lese momentan "Becky Brown - Versprich, nach mir zu suchen!" vom Bestseller-Autor Rainer M. Schröder.

    Kurze Zusammenfassung: New York, 1856: Die Zeiten sind hart im berüchtigten Einwandererviertel Five Points. Nur äußerst mühsam kann Becky Brown nach dem Tod der Eltern sich und ihren Bruder Daniel über Wasser halten. Sie fühlt sich für Daniel verantwortlich und will nicht in den Strudel von Gewalt, Prostitution und Kriminalität hineingeraten. Den Geschwistern bleibt nur eine Chance: Sie müssen sich trennen. Als Becky zwei Jahre später erfährt, daß sich Daniel als Soldat für die Nordstaatenarmee gemeldet hat, macht sie sich auf, um Daniel in den Wirren des Amerikanischen Bürgerkriegs zu finden …

    Ich bin erst auf der Seite 63 (von 421 insgesamt ohne Nachwort), aber ich finde das Buch jetzt schon ziemlich spannend und mitreißend. :zustimmen
    Amuthiel
     
  11. Kallisto

    Kallisto New Member

    Registriert seit:
    10 Februar 2003
    Beiträge:
    1.654
    Ort:
    Auf der Black Pearl ;)
    Ich lese gerade "Irrlicht - Im Bann einer Sekte" von Barbara Büchner.
    Ich muss es von der Schule aus lesen und bis jetzt gefällt es mir ganz und gar nicht :nein:
    Es geht darum um die 13-jährige Lottie, deren Vater sich meist nur um seine Arbeit kümmert, ihre Mutter und ihr Bruder, die sich an eine Sekte ( "PLUS LUCIUS" - lateinisch heiliges Licht oder so :D ) angeschlossen haben und nun auch wollen, dass Lottie dazukommt. Doch ihr Vater will mir ihrer Mutter nichts mehr zu tun haben ... weiter bin ich noch nicht, aber wie gesagt, es ist nicht gerade spannend ...
     
  12. aya

    aya Active Member

    Registriert seit:
    24 Oktober 2003
    Beiträge:
    918
    Ort:
    Edinburgh
    Drachensinger von Anne McCaffrey, Band (keine Ahnung wieviel) der Reihe "Die Drachenreiter von Pern"
    Pern, ein von Menschen besiedelter und von telepathisch begabten Echsen bewohnter Planet, zieht seine Bahn in einem Doppelsternsystem. Der kleine rote Begleiter der Hauptsonne nähert sich etwa alle 200 Jahre - und dann ist immer wieder der Zeitpunkt gekommen, an dem Menschen und Drachen gemeinsam um den Fortbestand ihrer Welt kämpfen müssen.

    Der Rote Zwerg wirft nämlich Sporenfäden aus, die während der Annäherung in die Atmosphäre eindringen; eine fremdartige Lebensform, die alles Organische, mit dem sie in Berührung kommt, verbrennt und sich blitzschnell in die Erde gräbt.

    Menolly, die jüngste Tochter des Burgherrn, erlebt eine Zeit des Sporenfalls, in der die Drachenreiter auf ihren riesigen Flugechsen ausrücken, um die Gefahr zu bannen. Sie ist ein überaus musikalisches Kind und wurde von einem Harfner ausgebildet. Doch die Musik ist auf Pern Männersache, und der Burgherr verbietet ihr, bei Hof ein Instrument in der Öffentlichkeit zu spielen.

    Menolly verläßt den Schutz der Burg und zieht trotz der Gefahr hinaus in die Einsamkeit, um zu musizieren, und gelangt zu den Höhlen an der Bucht, wo die Feuerechsen kleine Verwandte der Flugdrachen - ihre Gelege haben. Und mit Erstaunen wird sie inne, welche Macht ihr Gesang über die kleinen telepathischen Tiere hat.

    @Kallisto: Das Buch kenn ich :)
     
  13. *~Lilith~*

    *~Lilith~* reach the stars Mitarbeiter

    Registriert seit:
    30 Juli 2003
    Beiträge:
    15.399
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Death Valley
    Ich lese gerade "Sie nannten mich ES"
    Das Buch ist ziemlich brutal, eine Autobiographie, ein Kleiner Junge wird von seiner Mutter misshandelt die trinkt. da ich das Buch gerade nicht zur Hand habe kann ich euch nicht den Genauen namen des jungen sagen aber falls ich mich recht entsinne war es von David Anderson ich werde es morgen ncoh genauer schreiben.
     
  14. Amuthiel

    Amuthiel New Member

    Registriert seit:
    28 November 2003
    Beiträge:
    1.438
    Ort:
    maybe in your heart
    Nun bin ich bei "Die Kinder von Troja" von Wolfgang Hohlbein. Ich bin erst beim 3. Kapitel und kann daher nur eine ungenaue Inhaltsangabe geben:
    Der 16-Jährige Thamis, ein Trojaner oder Dardaner, wird mit seiner jüngeren Schwester Iris von Agamemnon und seinen Kriegern ausserhalb von Trojas Mauern gefangen genommen und in deren Lager gebracht. Dort wird er von Epeos und Kalchas, einem Seher, verhört und es stellt sich heraus, dass die Mehrzahl der Soldaten Agamemnons mit Thamis gehandelt haben und sich von ihm durch einen Geheimgang in das Innere Trojas führen liessen. Nun soll Thamis Agamemnon mit weiteren 25-30 seines Heeres in die Stadt führen. Damit Thamis die Griechen nicht verrät, haben diese seine Schwester auf einem Schiff untergebracht, das bei Sonnenaufgang den Hafen verlassen soll - hält Thamis sein Wort nicht, so wird Iris in Athen auf einem Sklavenhandel versteigert, verrät er sie nicht, so wird er sie wiedersehen.
     
  15. Witch83

    Witch83 New Member

    Registriert seit:
    1 März 2004
    Beiträge:
    445
    Ort:
    Halliwell Manor
    Ich lese gerade "Die Königin der Verdammten" von Anne Rice. In dem Buch geht es darum das der Vampir Lestat Akasha die Mutter aller Vampire weckt. Diese will alle Männer ausrotten (ein paar sollen natürlich überleben wegen der Fortpflanzung) um endlich "Frieden" auf der Welt zu haben. Ein paar andere Vampire versuchen das nun zu verhindern...

    Ich denke aber das Buch hat mit dem Film der da mal im Kino kam nicht viel gemein oder?? In dem Film fehlen doch viel Details!!
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden