1. Willkommen auf Traumfeuer.com!
    Registriere Dich kostenlos und mach mit bei Fanart, Fanfiction, RPGs, Rollenspielen und Diskussionen zu Serien/Filmen/Kino

The Day After Tomorrow

Dieses Thema im Forum "Filme, Kino" wurde erstellt von AmyLee, 11 Mai 2004.

  1. Katie

    Katie New Member

    Registriert seit:
    28 April 2002
    Beiträge:
    3.998
    Ort:
    Wallaby Bay/Sydney
    @katki_prue: Ja, ich weß auch nicht...ist wahrscheinlich hingetrieben worden oder so. *g*

    Ja, ein typischer Emmerich Film. ;)

    Katie
     
  2. Eleya

    Eleya Khaleesi Mitarbeiter

    Registriert seit:
    6 Oktober 2002
    Beiträge:
    8.393
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Wachhaus Pseudopolisplatz, Ankh-Morpork
    @Katie: Hast die riesige Flutwelle gesehen? ;) Ich glaub das Schiff is in die Strömung gekommen und ist deshalb auf der Straße stehen geblieben, aber sehr unwahrscheinlich! :D


    Ich war gestern im Film!
    Einfach genial!
    Die Effekte waren gut gemacht, die Schauspieler haben verd*mmt gut gespielt, der Film war einfach klasse!
    Ich hab vorallem gut gefunden, dass sie nicht die tausenden Opfer erwähnt haben oder teilweiße nur angedeutet haben wer jetzt wirklich tot ist! Der Film hat qualität gehabt und ist ruck-zuck um gewesen! ;)
     
  3. Rainbow

    Rainbow New Member

    Registriert seit:
    2 März 2003
    Beiträge:
    1.202
    Ort:
    In mEineR verQueRen WeLt
    Ich war gestern auch im Film, war wirklich verdammt gut!!!!!!
    Ich fand auch wieder mal süß, dass man eine kleine Love-story eingebaut haben, also Sam und Lora, das ganze hielt sich allerdings im Rahmen und war nicht kitschig, das mit dem Schiff, würde ich sagen war eben deshalb wie Eleya schon gesagt hat, wegen der großen Flutwelle, warum das unwahrscheinlich ist versteh ich nicht :nein:.
     
  4. Summer

    Summer New Member

    Registriert seit:
    11 Oktober 2002
    Beiträge:
    4.602
    Ort:
    Karlsruhe
    Hi!

    Also ich war heute auch in The day after tomorrow und ich war wirklich begeistert. Die Story war eigentlich relativ gut und die Effekte waren klasse.
    Von der vorwerbung her hab ich mir jetzt gar nicht sooo viel versprochen aber der Film war dann doch echt super!

    Zu dem Schiff: Mich hat es nur gewundert, dass das Schiff so schön die Straße lang fährt ;) Ich hätt eher gedacht, dass es so ähnlich wie beim World Trade Center läuft und das Schiff in ein Gebäude fährt... Ganz zu schweigen, wie das Schiff die riesige Flutwelle "überlebt" hat ;)

    Nichtsdestotrotz war der Film wirklich sein Geld wert. Absolut sehenswert. Ich kann jedem nur empfehlen, den Film anzuschauen ;)

    Sandy
     
  5. Frisko

    Frisko New Member

    Registriert seit:
    17 Januar 2004
    Beiträge:
    2.114
    Ort:
    in der coolsten WG....
    Also ich bin eigentlich kein Fan von katastrophenfilmen,aber wenn ihr so begeistert seid,werd ich mich vielleicht doch noich ins <KIno setzen.

    Ich rate jetzt einfach mal:

    Eine kleine gruppe kommt davon,indem sie eineinhalb Stunden nur rumrennt und die brutalsten Sachen geschehen,denen sie nur knapp entgehen.

    Lieg ich richtig?
    das Ende würd mich auch interessieren....
     
  6. *Samantha*

    *Samantha* Guest

    Ich war am Freitag vorige Woche in dem Film und bin völlig begeistert.Da ich sowieso total auf Naturkatastrophefilme stehe und vor allem auf Tornado,fand ich die Sezene in Manhatten einfach gigantisch,vor allem wie der Hausmeister aus dem Haus schaut und die hälfte weg ist und man im Hintergrund den Tornado wegfegen sieht.

    Zu dem Schiff,naja, ich denke es gehört einfach dazu,vor allem da sie da ja die Medizin finden,also musste es das ganze bisdahin überleben.
    Und warum sollte es im wahren Leben,sollte man so ne Katstrophe haben nicht vorkommen,das es die Flutwelle überlebet.Denn ein Tornaod läßt auch ei Hause unverzerrt,während das Nachbarhaus völlig zerstört ist, als was Naturkatstrophen angeht is so ziemlich alles möglich.

    Ich kann euch den Film nur empfehlen,vor allem ist einer der Filme die man wegen den Spezialeffekten umbedingt im Kino sehen sollte, denn auf DVD kommt der niemals so gut rüber.
    Obwohl ich mir ihn denke sofort kaufe wenn er rauskommt...*gg*


    ~Samantha~
     
  7. Soraya

    Soraya New Member

    Registriert seit:
    17 September 2003
    Beiträge:
    3.987
    Ich war auch schon im Kino um diesen Film zu sehen und ich muss sagen, ich wurde positiv überrascht, aber eher von den Menschen im Kino. Es ist herrlich in einer Kleinstadt zu wohnen, wo alles gleich ernst genommen wird.
    Der Film hat natürlich gute Specialeffekte, aber dass man danach gleich zum Himmel schauen muss, ob sich eine Katastrophe anbahnt, ich weiss ja nicht ;)
    Jedenfalls mussten meine schreckhaften Freunde danach alle bei mir übernachten und wollen nicht mehr ins Kino gehen...mal ehrlich was war an dem Film denn schlimm, ich habe schon weitaus andere gesehen, nach denen man trotzdem noch ins Kino gehen kann.
    Mir hat der Film jedenfalls sehr gut gefallen und ich lebe halt in Versmold, ein paar Jahrhunderte hinter der Neuzeit :D
     
  8. Summer

    Summer New Member

    Registriert seit:
    11 Oktober 2002
    Beiträge:
    4.602
    Ort:
    Karlsruhe
    Nun ja, eine kleine Gruppe kommt davon, da liegst du schon richtig ;) Allerdings rennen sie eigentlich nicht Stunden durch die Gegend. Sie schließen sich eher in der Bibliothek ein ;) und brutal fand ich den Film jetzt eigentlich überhaupt nicht. Sie entkommen einmal knapp einem Rudel Wölfe und einmal knapp dem "Auge" (so nennen die das im Film ;) Das Auge ist ein Loch in der Mitte einer riesigen Wolkendecke und alles, was sich direkt im Auge befindet, erfriert binnen Sekunden)

    Das Ende für dich telegraphisch zusammengefasst ;) : Die kleine Gruppe wird gerettet, aber die ganze Nordhalbkugel liegt unter einer dicken Schneedecke begraben.
    Happy End? Sagen wir halb/halb ;)


    Nun ja, ich glaube zwar, dass zwischen Tornados und Flutwellen doch noch ein kleiner Unterschied besteht und die Chance einen Tornado zu überleben doch größer ist als dass ein Schiff von der Flutwelle verschont wird. Schließlich berührt der Tornado die Erde nur an einem "Punkt" und die Flutwelle...

    Aber du hast sicherlich recht, ohne das Schiff hätten sie die Medizin nicht bekommen, also blieb nichts anderes übrig, als dass das Schiff schön durch die Straßen von New York fährt und schließlich direkt vor der Bibliothek zum Erliegen kommt ;)

    Sandy
     
  9. Super_Piper

    Super_Piper Guest

    Ich war gestern in dem film und fand ihn recht unrealistisch. Allein die Wanderung von Washington oder da in der Nähe nach new york hätte um einiges länger gedauert. Und dann dieses "rießen Gewitter" so etwas zieht nicht in 2 oder 3 Tagen auf. Vollkommen unrealistisch. Die Effekte waren gut. Und solange man vergas, dass der film wirklich unrealistisch ist, war er auch recht gut gemacht. Aber ein zweites Mal würde ich glaube ich zumindest nicht mehr besuchen.
     
  10. *Samantha*

    *Samantha* Guest


    Da es ein rein frei erfunden Geschichte ist,kannst du nicht sagen das es unrealstisch ist,denn man weiß nicht wenn es sowas wirklich geben soll,wie es ablaufen würden.

    Das wäre wie wenn du Indenpendce Day realsitisch versuchen würdest zu sehen.

    Naturkatastrophenfilme kann man nie recht beurteilen ob es realistisch gewesen wäre finde ich.

    ~Samantha~
     
  11. Rainbow

    Rainbow New Member

    Registriert seit:
    2 März 2003
    Beiträge:
    1.202
    Ort:
    In mEineR verQueRen WeLt
    @ super_piper und samantha
    ich habe vor kurzem eine studie gelesen, dass es wirklich so weit kommen wird. man weiß mit sicherheit, dass es in den nächsten 50-1000 jahren BEGINNEN wird, natürlich wird nicht an einem tag unwetter sein und am nächsten eiszeit. unwetter wird einige tage dauern dann kann es sein das erst 30 jahre später die eiszeit kommt. der film war nicht frei erfunden, er war eine warnung an die menschheit, dass so etwas wirklich geschehen wird. :zustimmen
     
  12. isolde

    isolde New Member

    Registriert seit:
    2 Dezember 2002
    Beiträge:
    4.188
    Ort:
    im tiefen Süden
    So, ich war jetzt gestern auch endlich drin, weil ich Katastrophenfilme liebe, und ich war auch begeistert.

    Klar, es gibt viele zweifelhafte Sachen, die Wanderung nach New York fand ich auch ein bisschen übertrieben, ebenso halt ich es für unwahrscheinlich, dass es genügt, ein großes Feuer zu machen, um einer solchen Kälte zu entkommen. Von der Geschwindigkeit, mit der die Katastrophe kam, mal ganz abgesehen. (Und, dass niemandem das schon früher aufgefallen ist, zum Beispiel, dass die Meeresströme aufhören zu strömen, denn nur so konnte es ja kalt werden. Und als sie merken, was passiert, ist es schon kalt. Dabei hätte das mit den Strömen doch schon vorher jemandem auffallen müssen?)

    Aber: Von solchen Sachen leben so Filme halt. Und wer wie ich auf Katastrophenfilme steht, sieht darüber auch hinweg, finde ich.
    Diese Tornados in LA fand ich einmalig. Dann die Flutwelle *boah* Und der Typ, der über Schottland abstürzt, und als er die Tür öffnet, binnen Sekunden erstarrt ist.
    Und was ich total lustig fand war die Sache mit den Amerikanern, die illegal nach Mexiko einwandern. *lol* Das ist so ne geile Verdrehung der Wirklichkeit.

    Teilweise wirkt der Filme wie eine Zusammensetzung aus diversen anderen Filmen, wie bereits gesagt. Ich dachte vor allem an Deep Impact.
     
  13. Hab mir den Film auch angesehen und fand ihn eigendlich recht gut. Die Effekte waren echt sehr gelungen, alleine, dass man bloß am Computer New York in eine Stadt aus Eis und Schnee verwandeln kann...
    Da sehe ich mit meinem Fotostudio 5 ja recht alt aus... ;)

    Auch, wie sich die Amis beim Rest der Welt für die Dummheiten, die sie gemacht hatten entschuldigten fand ich super, eben so eine richtige "Verdrehung der Wirklichkeit"... :D

    Ich fand´s aber ziemlich unrealistisch, dass den drei Jungs plötzlich Wölfe auflauerten, als sie auf dieses Schiff stiegen um das Medikament zu holen, wo sollen die denn herkommen?

    Naja, ansonsten wars aber wirklich ein cooler Film.

    Ciao, eure *~°Shannen°~*
     
  14. Eleya

    Eleya Khaleesi Mitarbeiter

    Registriert seit:
    6 Oktober 2002
    Beiträge:
    8.393
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Wachhaus Pseudopolisplatz, Ankh-Morpork
    Die Wölfe sind die selben die aus dem "Käfig" am Anfang ausgebrochen sind!
    Das dürfte auch in NY gewesen sein! Ansonsten sind die sehr lange herumgewandert! ;)
     
  15. PhoebeTurner1

    PhoebeTurner1 New Member

    Registriert seit:
    20 Februar 2004
    Beiträge:
    194
    ich habe den film gestern auch endlich angeschaut und er hat mir sehr gut gefallen! am coolsten war wie alles eingeforen ist! ich würde ihn mir sofort noch einmal anschauen!!! ;)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden