1. Willkommen auf Traumfeuer.com!
    Registriere Dich kostenlos und mach mit bei Fanart, Fanfiction, RPGs, Rollenspielen und Diskussionen zu Serien/Filmen/Kino

Bruno - der Bär

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Meja, 26 Juni 2006.

  1. Meja

    Meja Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 Mai 2002
    Beiträge:
    2.478
    Ort:
    St. Michael
    Was haltet ihr davon, dass Bruno, der Bär, der nun schon längere Zeit Teile von Tirol und Bayern unsicher machte, erschossen wurde?

    Ich finde es eigentlich recht schade, da er doch keinem Menschen was getan hat. Fand es irgendwie sympathisch, dass er da einfach in einem Garten gesessen hat und als die Herrin des Hauses rauskam gar nichts angestellt hat und weiterging.
    Oder dass Bruno an einem Herrn vorbeiging und er ihm nichts tat.
    Und er muss doch irgendwie ein schlauer gewesen sein, wenn er so lange Zeit sich verstecken konnte.

    Ich versteh nicht ganz, wieso er dann erschossen wurde. Klar, irgendwie musste man ihn ja einfangen, aber gleich erschiessen? Auch wenn es nun länger nicht gelungen sein mag, was hat er denn verbrochen, dass er den Tod verdient hat ( etwas theatralisch, aber er war mir sympathisch gg)?

    Wie seht ihr das? Und vor allem, wie hättet ihr euch gefühlt, wenn er einfach so an euch vorbeimarschiert wäre?

    [​IMG]
     
  2. *vanillewölkchen*

    *vanillewölkchen* Active Member

    Registriert seit:
    30 Juli 2004
    Beiträge:
    1.243
    Ich versteh's auch nich :( Zumindest nich ganz

    Vorhin hab ich noch nen Bericht gesehen, wo ein Wanderer der ihn auch gefilmt hat meinte, dass er sich von ihnen nicht beirren lassen, Bruno war total menschenscheu... Okay, er hat ab und zu Schaafe gerissen, aber sonst hat er nix gemacht.

    Der Bär hatte sogar Angst vor Kühen oO
    Und der sollt gefährlich sein? Klar, jedes Tier kann unberechenbar handeln, aber trotzdem hab ich dafür kein Verständnis. Außerdem war erst 2 Jahre alt oO das war noch ein ganz Kleiner *seufz*
     
  3. Thara

    Thara Well-Known Member

    Registriert seit:
    27 März 2003
    Beiträge:
    15.299
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Katzenkorb
    Ich stimme Meja zu, man hätte ihn doch betäuben und einfangen könne, aber gleich erschießen finde ich drastisch.

    Was mich aber am meisten stört ist der Kult um Bruno. Mein Arbeitskollege erzählte mir heute nachmittag das er erschossen wurde, kurz drauf ich geh auf eine Internetseite für sms und was seh ich da? Bildsms bez. Bruno und co. T-Shirts solls geben und Tassen mit seinem Motiv...

    Was ich auch schlimm fand, ist das manche Tierschützer gleich so drastisch reagiert haben, und erfahren wollten wer den Bären erschossen hat so nach dem Motto "Dem gehört das gleiche was er dem Bären angetan hat"

    Es ist als ob alle Austicken. Kaum ist die Vogelgrippe nicht mehr aktuell, dreht sich alles um den Bären. Den genauso wies zur Vogelgrippe zeichnungen und karikaturen gegeben hat (und bildsms) ist jetzt der Tod von Bruno reine popularitätssache...

    Diese ****** vermarktung... nochdazu von einem Toten Bären...
     
  4. Amber

    Amber Well-Known Member

    Registriert seit:
    16 Mai 2004
    Beiträge:
    4.784
    Ort:
    somewhere that's green
    Ehrlich gesagt glaub ich sogar ungern, dass es den Bären überhaupt gab. Es gab immer nur dieses eine Video, selbst die im Radio haben es nachher verarscht. ;) Ich bin da skeptisch. Gestern war es Vogelgrippe, heute ist es Bruno und morgen kommt wieder was Neues. ;)
     
  5. Prudence

    Prudence living my dreams Mitarbeiter

    Registriert seit:
    6 Juli 2003
    Beiträge:
    3.219
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Baden
    Naja, ich denke schon, dass es ihn gab. Ich war vor 3 Wochen im Lager in der Gegend, in der er sich aufgehalten hatte und wir haben eines Morgens aus der Zeitung erfahren, dass der Bär in der Nacht unserer Nachtwanderung keine 2 Kilometer von uns entfernt war. Und auch bei unserem Ausflug hab ich mehrmals Gespräche über den Bären gehört. Teils ängstlich, teils eher aufgeregt darüber, dass wieder ein Bär da ist.

    Dass er erschossen wurde finde ich sehr schade, da ich auch der Meinung bin, dass man ihn hätte einfangen und weiterleben lassen können. Allerdings war ich mir von dem Zeitpunkt an, als die Erlaubnis zur Tötung gegeben wurde auch fast sicher, dass es dann dazu kommen würde. Hätte man das nicht erlaubt, dann hätten sich die Jäger sicher mehr um einen Betäubungsschuss bemüht. Naja, aber eigentlioch weiß ich noch gar nicht genau, wie es eigentlich passiert ist *mal nachlesen geh*
     
  6. Marrow

    Marrow Well-Known Member

    Registriert seit:
    15 Juli 2003
    Beiträge:
    3.275
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Wien
    Ich finde es auch echt schade, dass er erschossen wurde. Die Tierschützer waren eh voll dagegen, aber was soll man jetzt noch dagegen machen?

    @Thara: Ich stimme dir zu. das ist ja echt blöd, von einem toten Bären noch T-Shirts usw. zu verkaufen...

    Wenn der Bär an mir vorbeigegangen wäre, hätte ich mich sicherlich gefürchtet und gedacht:"Hoffentlich greift er mich nicht an!". Aber wenn er dann einfach weiter gegangen wäre, hätte ich mich gewundert, dass er einfach so weitermaschiert!

    Trotzdem halte ich es nicht für richtig, dass sie den Bären einfach erschossen haben, ohne vorher über andere Metoden nachzudenken...
     
  7. *Faye*

    *Faye* New Member

    Registriert seit:
    15 Juli 2003
    Beiträge:
    6.310
    Ort:
    Wahrscheinlich wäre Afrika oder Asien...
    Aaaalso:

    Ich kann ja verstehen, dass ihr sagt, es sei schade um den 'armen' Bären, der doch keiner Menschenseele was getan hat, aber da solltet ihr mal nicht so schnell sein!

    Der Bär war sicher nicht ganz richtig, was sollte er denn sonst da machen, wo eigentlich keine Bären mehr sind, seit...wann?! Und ganz abgesehen davon sind Bären keine Kuscheltiere! Das Vieh hat nicht nur Schafe sondern auch Haustiere gerissen und ich weiß ja nicht wie ihr das seht, aber ich betrachte das als Schaden, beispielsweise für den Bauern dem die Schafe gehörten oder dem Menschen dem sein Hund 'zerfleischt' wurde und ich weiß ja nicht wie ihr das sehen würdet wenn der Bär bei euch im Garten sitzt und sich euren Hund schmecken lässt, aber ich stells mir nicht sehr prikelnd vor.

    Worauf hätte man den eurer Meinung nach warten sollen? Ein totes Kind, das sich nicht im Klaren darüber war, dass es dem Bär besser aus dem Weg gehen sollte, weil "ist doch so ein liebes Tier, das hab ich ja sogar auf meinem T-Shirt"?!
    Wenn ihr mich fragt wird darum viel zu viel Tamtam gemacht und ehrlich: kaum macht mal wer was richtig in der Politik soll er zurück treten was ist denn das hier für ein Land?! (aber das nur am Rande)

    Und was das Einfangen angeht: ich kann mir nicht vorstellen, dass der Bär das so wahnsinnig toll gefunden hätte, wenn er plötzlich im Käfig sitzt und die kleinen Kiddies mit ihren tollen Bären Shirts an ihm vorbei laufen... aber gut, jedem das seine! Außerdem wurde über solche Möglichkeiten nachgedacht!

    Meiner Meinung nach war es auf jeden Fall klug nicht auf ein totes Kind zu warten bis man den Bären erschießt, denn harmlos sind solche Tiere auf jeden Fall nicht (auch wenn die kleinen Kiddis sie neben sich im Bett liegen haben, etc.)
    naja, um ehrlich zu sein ist mir der Bär nicht sonderlich wichtig, ist ja toll dass seit (wann?) endlich mal wieder ein Bär in Bayern war, aber gott, was spielt das denn für eine Rolle ob hier gefährliche Tiere rum laufen oder nicht?
     
  8. Fumiko

    Fumiko Active Member

    Registriert seit:
    5 September 2004
    Beiträge:
    3.469
    Ort:
    In hell
    Ich persönlich bin über diese Nachricht schon ein bisschen schockiert und @*Faye*, ich kann deine Meinung absolut nicht mit dir teilen.
    Klar, es ist nicht gerade harmlos eine Bären in Bayern "anzusiedeln" aber war es denn nicht der Sinn der ganzen Sache, dort wieder Bären anzusiedeln, das macht man mit anderen Tieren genauso. Und früher war es auch noch kein Problem, klar es ist schlimm, wenn Schafe oder andere Tiere von Bauern von Bären gerissen werden, auch das mit den Haustieren ist schlimm, aber so ist es nun mal. Zwar kann ich mir das mit den Haustieren nicht ganz vorstellen, ich meine, der Bär kommt doch kaum in den Garten, macht einen Kaninchenstall auf und reisst die dort drinn lebenden Kaninchen?! :fragend:

    Man hätte den Bären auch einfach betäuben und umsiedeln können, irgendwohin, wo er nicht so grosse Probleme macht und wo er nicht so nah an die Menschen heran kommen kann. Wenn man ihn eingesperrt hätte, wäre das auch nicht gut. Wenn schon hätte man ihm ein riesiges Geheg bauen können und das mit den T - shirts finde ich ebenfalls total daneben. Man sollte seinen Kindern sagen, was Sache ist und darauf achten, dass sie sich nicht iin Gefahr begeben und solche T - shirts sollte man ihnen schon recht nicht kaufen und geben.
     
  9. *Faye*

    *Faye* New Member

    Registriert seit:
    15 Juli 2003
    Beiträge:
    6.310
    Ort:
    Wahrscheinlich wäre Afrika oder Asien...
    @Fumiko:
    kann's sein, dass ihr euch das alles ein bisschen einfach vorstellt so nach dem Motto: Flinte raus, Pfeil rein, Peng, Boum, Bär liegt, Bär ab in die Kiste, Kiste auf den LKW, runter mit dem Bären nach sonst wo hin?

    Es geht garnicht darum, dass der Bär Tiere reißt um sie zu fressen, sondern, dass er Tiere reißt, die er eigentlich garnicht töten müsste! Und ganz abgesehen davon ist das kein normales Verhalten für solche Tiere, sich einfach in Menschengegenden rum zu treiben, der Bär gehörte nicht dort hin und das war ja wohl ganz deutlich zu sehen (durch den ganzen Tamtam zum Beispiel).
    Was ist eigentlich so schwer daran zu begreifen, dass von dem Tier eine Gefahr ausging? Der Bär ist zum Abschuss frei gegeben worden, er wurde erschossen, basta, das war's, Ende Gelände...

    Seht euch doch mal die Elchkuh an, die seit Jahren immer mal wieder in der Nähe von Cam auftaucht, gegen die tut keiner was und warum? Weil keine Gefahr von ihr ausgeht, damit stellt sie auch kein großes Problem da und wäre das mit 'Bruno' oder 'JJ1' genau so gewesen (welcher Mensch gibt nem wilden Tier eigentlich solche Namen, das erste klingt nach Schoßhund und das zweite nach Raumshuttle?), dann wär er auch garnicht erst für den Abschuss frei gegeben worden, wär nicht erschossen worden und niemand hätte so ein riesen Tamtam um 'Bruno' oder 'JJ1' gemacht, klingt doch alles ganz logisch, oder nicht?

    Und mal was anderes: Es interessieren sich tatsächlich mehr Menschen für so ein 'blödes Vieh' (sry. aber irgendwie is das für mich einfach unfassbar) als für was weiß ich wie viele andere Menschen(!) im Irak, Iran, etc. kann mir das bitte mal einer erklären? Wovon habt ihr denn mehr gehört, von dem Schwarzen der da letztens erst so prutal zusammen geschlagen wurde oder von diesem komischen Bären, der sich unnormal verhalten hat? Wovon habt ihr im Endeeffekt mehr gehört, von den Entführten Deutschen die da im Irak gearbeitet haben (irgendso ne dings Firma, ich weiß es net mal) oder von diesem blöden Bären?!
     
  10. Prudence

    Prudence living my dreams Mitarbeiter

    Registriert seit:
    6 Juli 2003
    Beiträge:
    3.219
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Baden
    Ich muss Faye zustimmen, es wurde wirklich viel Tamtam um den Bären gemacht. Aber so ganz wie du das darstellst stimmt es j auahc wieder nicht.

    Ja, der Bär hat Tiere gerissen und dann einfach liegen lassen, er brauchste sie nicht zu reißen und das war nicht ok. Andererseits kam er wohl auch ganz nah an Menschen ran und hat nichts getan (hat jemand den Film gesehen als er sich in einem Garten in einen Liegestuhl gelegt hat, ruhig liegenblieb und dann wieder weitertrottete?).
    Ich hätte es auch überhaupt nicht gut gefunden, wenn er in einen Zoo oder was ähnliches gesteckt worden wäre, aber das hatten die Tierschützer ja gar nicht vor, sie wollten ihn in ein riesiges Gehege bringen, meines Wissens sogar noch mit anderen Tieren. Und nur weil ein Politiker den Abschuss erlaubt hat, auch wenn die Erlaubnis meiner Meinung nach etwas schnell kam, muss er nicht zurücktreten. Das wäre der größte Schwachsinn, aber leider hab ich auch schon von solchen Forderungen gehört.
     
  11. Fumiko

    Fumiko Active Member

    Registriert seit:
    5 September 2004
    Beiträge:
    3.469
    Ort:
    In hell
    @*Faye*

    Das mit dem freien Abschuss wusste ich gar nicht, bis jetzt dachte ich jedenfalls, ein Jäger hat den Bären einfach so erschossen, ohne irgendeine Erlaubnis. Ich dachte auch, dass jetzt irgendwie Klage gegen den Jäger und so eingereicht wurde, aber naja wie gesagt Genaueres dazu weiss ich auch nicht.

    Aber in einem Punkt muss ich dir ganz klar Recht geben. In letzter Zeit war das ja echt das Thema Nr. 1 in den Diskussionsrunden, obwohl es momentan weiss Gott grössere und schlimmere Probleme auf dieser Welt gibt; sprich Irak, Iran... - wie du es schon gesagt hast.
    Das finde ich ebenfalls nicht richtig, dass man sich in letzter viel mehr Sorgen und Gedanken um den Bären gemacht hat, als um weit grössere Probleme. Aber naja, es geht halt auch immer um's Geld, so ist das nunmal.
     
  12. Vanylain

    Vanylain New Member

    Registriert seit:
    31 Mai 2004
    Beiträge:
    484
    Ort:
    München
    Ich finde es überhaupt nicht gut, dass sie ihn einfach erschossen haben. Und die können mir auch nich erzählen, dass sie ihn nur betäuben hätten können von einer entfernung von 30 metern. Ich meine, erschießen haben sie ihn schon können. Es wäre viel Sinnvoller gewesen ihn zu betäuben und dann in einen Nationalpark oder Zoo zu stecken. Aber er hatte ja keine Schmerzen. Ne, is klaa^^
    Aber dann noch sagen das es schön sei einen frei laufenden Bären zu haben. Weil die Kinder gar keine freilebenden Tiere mehr zu Gesicht bekommen. Blöd oder was?
     
  13. Layka

    Layka #Murmeltierchen# Mitarbeiter

    Registriert seit:
    12 August 2004
    Beiträge:
    5.619
    Ort:
    im grünen bereich
    Das liegt daran das das alles den Leuten bis zum Hals steht! Ich hör auch schon nicht mehr hin wenn ich hör, durch einen Selbstmord-Attentah 5 Menschen Tot im Irak...
    Solche Themen interessieren die Leute mehr, zudem ist es auch Ihnen nach, der Bär war ja in unserem Gebiet.

    zum Thema selbst
    Klar der Bär musste weg? Ich denke es hätte keine grosse Probleme gemacht den einzufgangen! Wäre es anders gewesen hätte ich es vielicht verstanden aber so nicht!
    Jedoch denke ich die Bären kommen eh, sowie die Wölfe zurück..
     
  14. *Deydra*

    *Deydra* New Member

    Registriert seit:
    2 September 2005
    Beiträge:
    280
    Ort:
    Not alive and not asleep
    Was ich etwas nerkwürdig finde:
    Wochenlang hat es keiner geschafft, den Bären mit einem speziellen Gewehr zu betäuben und dann plötzlich, als die Erlaubnis zum Abschuss da war, ging es ganz schnell...
    Ich finde, er hat es nicht verdient, dass er erschossen wurde.
    Dass er Schaafe gerissen hat, liegt doch nur in seiner Natur.
    Er hätte betäubt und weggebracht werden müssen.

    LG, *Deydra
     
  15. *Faye*

    *Faye* New Member

    Registriert seit:
    15 Juli 2003
    Beiträge:
    6.310
    Ort:
    Wahrscheinlich wäre Afrika oder Asien...
    Das versteh ich jetzt net^^
    Klar kann man nen Bären nur aus ner speziellen Distanz betäuben, genau so wie erschießen eben auch, nur muss die Distanz für nen Betäubungspfeil weit aus geringer sein als für einen 'normalen' Schuss also klingt es für mich ganz logisch, dass man da auf 30 Meter ran muss (besser wahrscheinlich noch näher)

    und: die erlaubnis zum Abschuss gabs doch jetzt auch schon eine geraume Zeit, die kam ja noch vor der Versicherung^^ (auch das sehr schräg, übrigens) also so schnell ging da garnix...
    Schafe reißen liegt sicher in seiner Natur, aber es liegt nicht in seiner Natur das an Freude an der Gaudi zu machen^^
    und ihr stellt euch das mit dem Betäuben immer noch so einfach vor...
    das hätt dem Bär auch wahnsinnig zugesetzt...
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden