• Willkommen auf Traumfeuer.com!
    Registriere Dich kostenlos und mach mit bei Fanart, Fanfiction, RPGs, Rollenspielen und Diskussionen zu Serien/Filmen/Kino

Crocodile Hunter - Steve Irwin bei Dreharbeiten ums Leben gekommen

Margit

Administrator
Teammitglied
Registriert
17 Februar 2004
Beiträge
17.359
Ort
Freistadt
Tod des "Crocodile Hunter" gefilmt
Der australische Tierfilmer Steve Irwin starb nach dem Stich eines Rochens. Filmaufnahmen von dem Unfall zeigen, wie er sich noch den Stachel aus der Brust zog, kurz bevor er starb.

Der australische "Krokodiljäger" Steve Irwin hat nach der Attacke eines Rochens den tödlichen Stachel noch aus seiner Brust gezogen. Das zeigen schockierende Filmaufnahmen von dem Unfall, die derzeit von der australischen Polizei ausgewertet werden. Sein Freund und Kollege John Stainton zeigte sich am Dienstag erschüttert von dem Video: "Es ist hart, das zu sehen, weil man sehen kann, wie jemand stirbt." Irwin sei direkt über dem Rochen gewesen, als dessen Stachel ihn traf. "Er zog in raus und in der nächsten Minute war er tot."

Irwin soll Staatsbegräbnis bekommen
Der 44 Jahre alte Fernseh-Tierexperte starb bei Dreharbeiten für eine Meeres-Dokumentation vor der australischen Nordostküste durch den Stich eines Stachelrochens ins Herz. "Er stand immer am Abgrund. Er ist immer bis zum Limit gegangen, aber ich habe gedacht er sei unverwundbar und ich glaube, er hat das auch gedacht", sagte Stainton.

Australiens Premierminister John Howard würdigte Irwin als "ein großartiges australisches Vorbild". Irwin sei in der Gesellschaft von wilden Tieren gestorben, die er so gerne gemocht habe. Irwin soll im Bundesstaat Queensland ein Staatsbegräbnis bekommen, sofern seine Familie zustimmt.

Stets große Risiken eingegangen
Die in Amerika geborene Frau des Fernsehstars, Terri Irwin, und ihre beiden acht und zwei Jahre alten Kinder Bindi und Bob waren bei den Dreharbeiten nicht dabei, als der Unfall passierte. Stainton sagte, Terri bemühe sich, den Kindern den schmerzlichen Verlust zu erleichtern. "Sie macht sich sehr viele Gedanken, wie sie ihre Gefühle kontrollieren kann, um den Kindern zu helfen."


Irwin war für seine Serie "Crocodile Hunter", die im deutschen Fernsehen bei RTL II ausgestrahlt wurde, stets große Risiken eingegangen. Für negative Schlagzeilen sorgte er, als er vor zwei Jahren vor laufender Kamera ein vier Meter langes Krokodil mit der Hand fütterte, während er seinen erst einen Monat alten Sohn Bob auf dem Arm hielt. Wegen der scharfen öffentlichen Kritik zog sich Irwin in Australien zurück. "In meinem eigenen Land finden mich die Leute wohl ein bisschen peinlich", hatte er bereits 2003 in einem Interview gesagt.

Weltweit hatte seine Serie früheren Angaben zufolge 500 Millionen Zuschauer. 1991 hatte er den Zoo seiner Eltern an der Sunshine Coast im Bundesstaat Queensland übernommen und zu einer Touristenattraktion gemacht. Nur ein Jahr später begann seine später so erfolgreiche TV- Serie. Zahlreiche trauernde Fans legten am Dienstag Blumensträuße und -kränze am Tor des Zoos ab.

DPA.
Quelle: http://www.stern.de/wissenschaft/natur/:Steve-Irwin-Tod-Crocodile-Hunter/569344.html

Habt ihr davon gehört? Ich muss gestehen ich mochte seine Fernsehsendungen nie besonders. Schon gar nicht, als ich das mit seinem Baby sah. Das ging mir dann einfach zu weit.
Aber natürlich ist der Tod des Dokumentarfilmers tragisch!

Kanntet ihr die Sendung?

LG
Margit
 
Werbung:

Amber

1.000er-Club
Registriert
16 Mai 2004
Beiträge
4.784
Ort
somewhere that's green
AW: Crocodile Hunter - Steve Irwin bei Dreharbeiten ums Leben gekommen

Okay, ich hörte die Nachricht von meiner Schwester beim Abendessen. Ich und der Freund meiner Mutter waren erleichtert, ihn nicht mehr in seiner Serie zu sehen, mich hat er einfach nur genervt und wie gesagt, das mit dem Baby war echt nicht in Ordnung. Ich meine, hallo? Wie kann er nur... Unverantwortlich.

Andererseits: Es war gut, was er gemacht hatte. Das mit den Tieren meine ich, die einem so nahe zu zeigen und dabei zu sterben, das ist echt tragisch. Und meine Schwester meinte er hat sich auch für sehr für das Leben bestimmter Tiere eingesetzt und ihnen geholfen. :/ Na ja, zumindest kann man sagen: Er hatte ein erfülltes Leben. Hinterlässt jedoch leider Gottes ein Kind und eine Frau, aber das war sein Berufsrisiko, das hätte er wissen müssen.
 

Margit

Administrator
Teammitglied
Registriert
17 Februar 2004
Beiträge
17.359
Ort
Freistadt
AW: Crocodile Hunter - Steve Irwin bei Dreharbeiten ums Leben gekommen

Okay, ich hörte die Nachricht von meiner Schwester beim Abendessen. Ich und der Freund meiner Mutter waren erleichtert, ihn nicht mehr in seiner Serie zu sehen, mich hat er einfach nur genervt und wie gesagt, das mit dem Baby war echt nicht in Ordnung. Ich meine, hallo? Wie kann er nur... Unverantwortlich.

Hallo Amber!

Unverantwortlich kann man laut sagen, dennoch tragisch sowas wünsch ich keinem Menschen, egal ob ich ihn in einer Serie sehen möchte oder nciht :)
Die Showeinlage mit seinem Sohn haben aber viele nicht verstanden und dadurch hatte er auch sicherlich einige Zuseher verloren. Was mich auch ein wenig gestört hat, war dieses affektierte Verhalten. Gut, er war sicherlich begeistert von seiner Arbeit und manche würden es als fesselnd bezeichnen. Aber ich habs eher störend empfunden.


Andererseits: Es war gut, was er gemacht hatte. Das mit den Tieren meine ich, die einem so nahe zu zeigen und dabei zu sterben, das ist echt tragisch. Und meine Schwester meinte er hat sich auch für sehr für das Leben bestimmter Tiere eingesetzt und ihnen geholfen. :/ Na ja, zumindest kann man sagen: Er hatte ein erfülltes Leben. Hinterlässt jedoch leider Gottes ein Kind und eine Frau, aber das war sein Berufsrisiko, das hätte er wissen müssen.

Hab das hier noch gefunden, weil du es gerade angesprochen hast:

Berühmt wurde Steve Irwin durch seine vom Vater erlernte Fähigkeit, selbst große Krokodile mit bloßen Händen zu überwältigen. Seit vielen Jahren fing er im Auftrag der Regierung Exemplare, die zu einer Gefahr für Menschen oder die Viehbestände von Farmen wurden, und siedelt sie an Orte um, an denen sie keine Bedrohung mehr darstellen und auch selber nicht bedroht sind. Mit seiner Aufklärungsarbeit im „Australia Zoo“ in Queensland, der viele hundert Tiere beherbergt, warb er um Verständnis für die von ihm so geliebten, von vielen jedoch gefürchteten und gehassten Reptilien. Seine „Crocodile Hunter“-Reihe wurde im Jahr 2000 mit einer Nominierung für einen „Daytime Emmy“ geehrt und von 500 Millionen Menschen in über 136 Ländern gesehen. Mit den Erlösen unterstützte Steve Irwin u.a. Projekte zum Schutz bedrohter Arten und internationale Forschungsprogramme.
Quelle: http://www.rtl2.de/start.html?page=http://www.rtl2.de/wildlife_6541.php&Color=000000
 

Layka

#Murmeltierchen#
Teammitglied
Registriert
12 August 2004
Beiträge
5.632
Ort
im grünen bereich
AW: Crocodile Hunter - Steve Irwin bei Dreharbeiten ums Leben gekommen

Also ich fand die Serie nooch gut, also ja ich habs sie mir vor Jahren angeshen ;) Doch es war schon ein bisschen Krank was er da manchmal abzog...
Als ich von seine Tod hörte.. dacht ich erst auch Och nein! Doch wenn wunderst? Er hatte warscheindlich selbst gewusst das er irgendwann sein Leben so verlieren musste...
Zudem denke ich das ist wie blöd gesagt ein guter Tot für Ihn. Nehem mir mal an er hötte den Unfall wie überlebt, wäre aber an einen Rollstuhl gefesselt (nur mal anhame ich weiss unmöglich^^) Das wäre warscheindlich für Ihn schlimmer als der Tod gewesen.. sowie vieleicht alt mit einer Krankheit zu sterben..
ja ich weiss klingt absurd^^.
 

Margit

Administrator
Teammitglied
Registriert
17 Februar 2004
Beiträge
17.359
Ort
Freistadt
AW: Crocodile Hunter - Steve Irwin bei Dreharbeiten ums Leben gekommen

Hallo Layka!

Nein, klingt eigentlich gar nicht absurd. Klar ist es schwierig einen wildfremden Menschen aus den man aus dem Fernsehen kennt zu analysieren und es werden immer nur Vermutungen bleiben die man Ausspricht. Doch du sprichst da einen sehr interessanten Punkt an.

Könnte sich ein Mensch, der so aktiv und risikofreudig war, an ein Leben im Rollstuhl gewöhnen?

LG
Margit
 

Amber

1.000er-Club
Registriert
16 Mai 2004
Beiträge
4.784
Ort
somewhere that's green
AW: Crocodile Hunter - Steve Irwin bei Dreharbeiten ums Leben gekommen

Könnte sich ein Mensch, der so aktiv und risikofreudig war, an ein Leben im Rollstuhl gewöhnen?

Für seine Kinder und seine Frau wahrscheinlich schon? :/

Zitat:

He once described his daughter Bindi as "the reason he was put on the Earth". His wife once said, "The only thing that could ever keep him away from the animals he loves are the people he loves even more."

Übersetzt:

Er beschrieb einst seine Tochter Bini als "den Grund, für den er auf die Erde gekommen ist". Seine Frau sagte einst, "Das einzige, was ihn jemals von seinen Tieren, die er so liebt, wegbringen könnte, sind die Menschen, die er mehr liebt."
 

Margit

Administrator
Teammitglied
Registriert
17 Februar 2004
Beiträge
17.359
Ort
Freistadt
AW: Crocodile Hunter - Steve Irwin bei Dreharbeiten ums Leben gekommen

Für seine Kinder und seine Frau wahrscheinlich schon? :/

Ja klar natürlich! So hab ich das nicht gemeint :) Natürlich wäre es für die Hinterbliebenen besser. Sicherlich wäre es für die Kinder besser ihren Vater zu haben und die Frau ihren Mann.

Aber meinte jetzt generell und vor allem aus der Sicht des Unfallopfers.
 

Amber

1.000er-Club
Registriert
16 Mai 2004
Beiträge
4.784
Ort
somewhere that's green
AW: Crocodile Hunter - Steve Irwin bei Dreharbeiten ums Leben gekommen

Ja, ich meinte das auch aus der Sicht von Steve. ^^ Hab auch noch was dazu editiert, was meine Meinung erklärt. ;)
 

Margit

Administrator
Teammitglied
Registriert
17 Februar 2004
Beiträge
17.359
Ort
Freistadt
AW: Crocodile Hunter - Steve Irwin bei Dreharbeiten ums Leben gekommen

Oh, ok, dann hab ich dich falsch verstanden :)
 

connyx

Aktives Mitglied
Registriert
9 September 2002
Beiträge
247
AW: Crocodile Hunter - Steve Irwin bei Dreharbeiten ums Leben gekommen

...Ich und der Freund meiner Mutter waren erleichtert, ihn nicht mehr in seiner Serie zu sehen,....

Ich finde diesen Satz absolut nicht in Ordnung!!!

Ausserdem, keiner zwingt dich die Sendung einzuschalten...

*grad nix mehr dazu sagen will*
 

Amber

1.000er-Club
Registriert
16 Mai 2004
Beiträge
4.784
Ort
somewhere that's green
AW: Crocodile Hunter - Steve Irwin bei Dreharbeiten ums Leben gekommen

Klar, ich finde es ok, dass du den Satz nicht in ordnung findest. Aber immer wenn seine Sendung lief, lief nichts Gutes im Fernsehen und ich musste ständig dran vorbei schalten, hab öfters geschaut, ob sie nicht vielleicht doch ganz ok war. Und daher hoffe ich, dass sie nun nicht irgendwelche Wiederholungen zeigen, ich mochte die Serie eben nicht. ;) Hat ja aber nichts mit Steve persönlich zu tun, er war privat sicher ein ganz Lieber. :) Ich mag ja auch bestimmte Schauspieler total, aber Filme oder Serien in denen sie spielen kann ich nicht ausstehen.
 

Prue16

1.000er-Club
Registriert
7 Januar 2006
Beiträge
4.383
Ort
In einer Phantasie....
AW: Crocodile Hunter - Steve Irwin bei Dreharbeiten ums Leben gekommen

Also ich fand ihn eigentlich ganz toll beosnders wie er sich mit den teiren verstanden hat und für sie eingesetzt hat aber das mit seinem Sohn fand ich schon ziemlich krass wer ist bitte schön so unverantwortlich. Aber ich fand seine Serie schon ziemlich gut denn er hat sie so gestaltet das selbst meine lernfaulen schwestern was gelernt haben und ihn gerne geschaut haben. Wenn ich sie jetzt noch dinge aus seiner serie frage dann wissen sie selbst die antwort.
 
Werbung:

Kim

1.000er-Club
Registriert
12 Juni 2004
Beiträge
1.064
Ort
NÖ,Ö
AW: Crocodile Hunter - Steve Irwin bei Dreharbeiten ums Leben gekommen

als ich das mit steve im fernsehen in den nachrichten gesehn hab, hab ichs erst gar nicht geglaubt.
aber als ich das dann realisiert hab, is mir ganz flau im magen geworden.
ich hab mir jede woche seine show angeschaut.
der typ war einfach genial.
aber ich hätt mir immer gedacht, wenn was passiert, dann wird er von nem krokodil angegriffen, aber von nem rochen erstochen???

find ich jedenfalss ur arg!

seine arme frau und erst die 2 süßen kinder
 
Oben