• Willkommen auf Traumfeuer.com!
    Registriere Dich kostenlos und mach mit bei Fanart, Fanfiction, RPGs, Rollenspielen und Diskussionen zu Serien/Filmen/Kino

1.06 Schlachtfelder / Running to Stand Still

Margit

Administrator
Teammitglied
Registriert
17 Februar 2004
Beiträge
17.359
Ort
Freistadt
1.06 Schlachtfelder / Running to Stand Still

Paul veranstaltet einen Garagenverkauf, da er beim Übersiedeln kein nutzloses Zeugs mitnehmen möchte, dabei fragt ihn Susan über den Aufenthalt von Zach aus. Gabrielle hat immer noch Probleme mit ihrer Schwiegermutter und Bree muss sich anhören lassen, dass sie und Rex einen Sextherapeuten brauchen. Lynette ist in der Zwischenzeit mit den Vorbereitungen einer Schulaufführung beschäftigt und legt sich mit der "Alphamutter" Maisy Gibbons an.

Gabrielle, Mama Solis und Carlos sitzen beim Abendessen. Als sich das Hausmädchen nach getaner Arbeit verabschiedet, rechnet Mama Solis ihrem Sohn vor, wieviel er im Jahr sparen würde, wenn Gabrielle sich selbst um den Haushalt kümmere. Immerhin ca. 15.000$! Carlos muss seiner Mutter recht geben, dass es vernünftiger wäre, wenn sie sich das Hausmädchen sparen würden. Nach dem Abendessen, gehen die Solis ins Bett. Gabrielle fällt gleich über ihren Ehemann her und verwöhnt ihn nach Strich und Faden. Ihm gefällt das natürlich bis Gabrielle ihm dann sagt, dass ihr das alles so sehr fehlen wird. Carlos fragt nach was sie denn damit meine und Gabrielle antwortet ihm, dass sie natürlich jeden Abend völlig fertig sein wird von der Hausarbeit und für Sex sicherlich keine Lust mehr haben wird. Zumindest für die ersten paar Jahre, bis sie sich halt an die ganze Arbeit gewöhnt hat. Am nächsten Morgen, nach einer sicherlich heissen Nacht, geht Carlos bei seiner Mutter vorbei und sagt bestimmend, das dass Hausmädchen bleibt. Gabrielle hat diesen Kampf gegen die Schwiegermutter gewonnen, triumphierend lächelt sie von der Stiege herab.

625fe17d80.jpg


Paul veranstaltet unterdessen einen Garagenverkauf. Susan kommt mit Paul ins Gespräch und fragt ihn, warum er denn alles verkaufen möchte. Paul meint, er möchte nicht so viele Sachen beim Umzug mitschleppen. Susan sieht sich eine Glasschüssel an, die einst einmal ein Wohltätigkeitspreis von Mary Alice war. Als sie Paul fragt, ob er die Schüssel nicht lieber für Zach aufbewahren möchte, als Erinnerungstück an seine Mutter hat, meint dieser nur dass Pauls Erinnerungen nicht an einer Glasschüssel hängen. Susan fragt ihn auch zu der Gelegenheit wo Zach eigentlich ist. Paul meint nur darauf, dass Zach bei ein paar Verwandten sei, die Susan nicht kennt. Nach dem Gespräch entscheidet sich Susasn für die Glasschüssel, da Paul aber kein Zeitungspapier hat, wickelt er das erworbene Stück in eine kleine Decke ein.

b042699421.jpg


Währenddessen beobachtet Carlos gemeinsam mit seiner Mutter, wie seine Ehefrau einen fremden Mann herzlich begrüsst. Carlos beklagt sich bei seiner Mutter, dass er immer noch glaubt Gabrielle betrüge ihn und es könnte sogar dieser Mann sein, den sie eben begrüsst hat. Doch Juanita gibt ihrem Sohn den Rat, er solle nicht auf die achten mit denen sie öffentlich verkehrt, sondern er solle mehr die im Blick haben, die sie meidet....

Susan gesellt sich zu ihren Freundinnen, Gabrielle und Bree, die sich ebenfalls gerade auf dem Garagenverkauf umsehen. Susan erzählt ihnen gleich was sie von Paul erfahren haben, und die drei sind sich einig, Zach steckt sicherlich nicht bei Verwandten. Auch können sie es einfach nicht glauben, dass Zach etwas so schlimmes angestellt hat, dass sich seine Mutter darauf umbrachte. Auch wenn er hin und wieder etwas eigenartig und geheimnisvoll ist, aber das trauen ihm die Freundinnen nicht zu.

Nach dem Garagenverkauf, fährt Paul zu einer Psychiatrie. Dort angekommen, unterhält er sich mit einem Arzt über die Behandlung von Zach. Er möchte wissen was er für Tabletten bekommt und wie genau er jetzt behandelt wird. Als ihm der Doktor noch zusätzlich zu der medikamentösen Behandlung eine psychologische Behandlung vorschlägt, um Zachs unterdrückte Erinnerungen hervor zu holen. Doch Paul lehnt das strikt ab, er möchte nur eine medikamentöse Behandlung für seinen Sohn.

e6d3c5dcb8.jpg


Lynette sitzt unterdessen in der Barcliff Academy und möchte bei den Vorbereitungen für die Schulaufführung "Rotkäppchen" mithelfen. Als Maisy Gibbons, die Vorsitzende des Kommitees, erklärt, dass sie das Rotkäppchen-Ende abändern lässt weil es zu gewalttätig ist, bricht Lynette in schallendes Gelächter aus. Diese glaubt nämlich zunächst, dass das doch nur ein Witz sein kann. Maisy Gibbons ist gar nicht erfreut über das Gelächter, sie fragt Lynette ob sie nicht für den Kartenverkauf verantwortlich ist. Als diese mit Ja antwortet, sagt Maisy darauf, dass Lynette den kreativen Teil dann lieber den wichtigeren Mitgliedern überlassen sollte.

6d10292428.jpg


Gabrielle und Mama Solis werden von Bree auf einen Kaffee bei ihr zuhause eingeladen. Als Bree die "tolle" Beziehung zwischen Gabrielle und ihrer Schwiegermutter beneidet, kommt Danielle nach Hause. Sie hat John, den Gärtner von der Familie Solis und den Liebhaber von Gabrielle, mitgebracht um auf ihrem Zimmer zu lernen. Sichtlich eifersüchtig begrüsst Gabrielle die Beiden. Als sich Danielle und John aufs Zimmer begeben, fragt Gabrielle Bree, ob sie nicht ein schlechtes Gefühl dabei hat, wenn ihre Tochter so ganz alleine mit einem Jungen auf ihrem Zimmer ist. Doch Bree sagt, dass sie sich keine Gedanken macht, denn beide, Danielle und John, sind im Klub der Enthaltsamen. Als Gabrielle das hört, sprüht sie den ganzen Kaffee, von dem sie gerade genippt hat, über den Tisch und entschuldigt sich dafür, der Kaffee wäre einfach noch zu heiss....

686f7f6b55.jpg


Nachdem Susan Paul beobachtete wie er wegfuhr, hat sie sich einen Plan überlegt. Sie möchte ihm beim nächsten mal verfolgen, aber dazu braucht sie ein Auto in dem sie niemand erkennen kann. Also besucht Susan ihre Nachbarin unter dem Vorwand, sie hätte gern die Eier, die sie ihr vor einem Jahr zu Weihnachten geliehen hat, zurück. Doch die Nachbarin ist sich zuerst unsicher, aber als Susan ihr sagt, sie hätte immerhin ihre Eier über ein Jahr hergeliehen, stimmt die Nachbarin doch zu ihr Auto an Susan für morgen auszuleihen.

Bree und Rex sitzen gerade bei der Eheberatung. Dr. Goldfine, sagt ihnen dass er sehr zufrieden sei mit den Fortschritten. Aber nun muss er ein heikles Thema ansprechen. Rex hat in einer der Einzelsitzungen erwähnt, dass er mit dem Sexleben nicht glücklich sei. Bree, der das Thema gar nicht passt, muss sich anhören lassen wie abwesend sie beim Sex wirkt. Der Eheberater schlägt eine Sextherapie vor, als sich aber Bree erkundigt wie das ablaufen würde und sie erfährt, dass da eine Sextherapeutin während des Akts zugegen sein wird, verlässt sie stinksauer und schockiert die Sitzung.

4fba2d5c93.jpg


Am Nachmittag treffen sich die Freundinnen zu ihrem Pokerspiel. Da Gabrielle ja keinen Schritt mehr ohne ihrer Schwiegermutter unternehmen kann, muss sie mit ihr hingehen. Während Lynette über das Leid mit Maisy Gibbons klagt, sieht Gabrielle John in einem Nachbarsgarten arbeiten. Sie möchte die Gelegenheit nutzen und entschuldigt sich kurz weil sie für kleine Mädchen muss, nach ihrer Meinung nach, hätte es die Guacamole in sich, darum könnte es auch ein wenig länger dauern. Die Freundinnen wollen aber weiterspielen deswegen drängt sich Mama Solis auf und nimmt Gabrielles Platz an der Pokerrunde ein, die auch gleich meint, dass es doch viel lustiger wäre um echtes Geld zu spielen. Gabrielle geht in die Toilette, aber statt dessen aufs Klo zu gehen, klettert sie durchs Fenster und dann hinüber zum Nachbarsgarten um sich mit John kurz zu unterhalten. Sie fragt ihn ob es denn etwas ernsthaftes zwischen ihm und Danielle wäre und dass die Kleine doch nicht einmal das aussprechen kann, was Gabrielle alles mit John im Bett anstellt. John ist dennoch dafür eine Affären-Pause einzulegen solange die Schwiegermutter hier ist. Gabrielle will das aber nicht und wickelt John mit einem heissen Kuss um den Finger. Danach klettert sie den Weg wieder zurück. Als sie wieder bei ihren Freundinnen eintrifft, sehen die nicht sehr glücklich aus der Wäsche. Gabrielle erkennt schnell den Grund als sie die ganzen Geldscheine erblickt die vor Mama Solis liegen. Juanita hat offensichtlich ihre Freundinnen beim Pokern abgezockt.

aaae135944.jpg
 
Werbung:

Margit

Administrator
Teammitglied
Registriert
17 Februar 2004
Beiträge
17.359
Ort
Freistadt
Am nächsten Morgen in der Schule, kommt Maisy Gibbons mit einer schlechten Nachricht herein. Die Mutter, die für die Kostüme zuständig war, hat sich die Hand gebrochen und kann jetzt keine Kostüme mehr nähen. Als Maisy um einen Ersatz bittet, sich aber niemand meldet, steht Lynette auf und sagt ihr, dass sie sich um die Kostüme kümmern wird. Als alle damit einverstanden sind steht Lynette nochmal auf und sagt zu Maisy, dass sie ja jetzt auch eines der "wichtigen" Mitgliedern ist, hat sie wohl jetzt auch das Recht beim kreativen Teil, was das Ende von Rotkäppchen angeht, mit abzustimmen. Lynette hält einen Vortrag, dass ihre Generation doch auch sehr gut aufgewachsen ist mit dem eigentlichen Ende des Märchens. Sie macht eine Abstimmung wer dafür ist, dass dem Wolf am Ende vom Jäger der Bauch aufgeschlitzt wird, soll die Hand heben. Nachdem mehr als die hälfte dafür stimmen, ist Maisy natürlich sauer auf Lynette und macht es sich ab nun zur Aufgabe, Lynette zu provozieren und ihr einen Stein nach dem anderen in den Weg zu werfen.

97f93ca04f.jpg


Susan hat sich unterdessen das Auto ihrer Nachbarin besorgt und wartet jetzt ab, bis Paul wegfährt. Als sich sein Garagentor öffnet bereitet sich Susan vor ihn zu verfolgen. Paul, der nicht merkt das er Verfolgt wird, führt sie geradewegs zu der psychiatrischen Klinik, in der Zach eingewiesen wurde.

Bree ist gerade dabei in einem Restaurant zu Mittag zu essen, als sie ihren Eheberater entdeckt, der ebenfalls gerade die Speisekarte studiert. Sie erhofft sich, aus Dr. Goldfine irgendetwas von Rex Gesprächen herauszubekommen und geht rüber zu seinem Tisch. Dr. Goldfine macht ihr aber ausdrücklich klar, dass er nie in seinen Mittagspausen mit seinen Klienten spricht. Enttäuscht geht sie zurück zu ihrem Tisch und vergräbt sich hinter der Speisekarte. Sehnsüchtig blickt sie immer wieder zu ihrem Eheberater rüber, dem das natürlich nicht entgeht. Also lässt er sich erweichen und bittet Bree mit einer Handbewegung an seinen Tisch. Er sagt ihr aber, dass er das als Sitzung berechnen muss. Nachdem alles geklärt ist, erzählt ihm Bree, wie sehr sie Sex liebt und alles drum herum. Sie schildert es ihm so deutlich dass der Eheberater ganz nervös wird.

6f78b03a94.jpg


Gabrielle bekommt gerade einen Anruf von Lynette, diese möchte nachfragen ob Mama Solis auch Schecks annimmt, da sie nicht soviel Bargeld da hat um ihre Schulden vom Pokerspiel zu begleichen. Carlos bekommt das Telefongespräch von seiner Frau mit und fragt sie danach um was es ging. Als Gabrielle es ihm erklärt, wie Juanita am Vortag ihre Freundinnen abzockte, gesteht ihr Carlos ein Geheimnis: Mama Solis ist spielsüchtig! Gabrielle ist geschockt, aber schon kommt ihr eine Idee wie sie nun endlich John in Ruhe treffen kann. Sie fährt mit ihrer Schwiegermutter zum Einkaufen, allerdings fährt sie vorher noch zu einem Casino wo es ein köstliches Selbstbedinungs-Restaurant gibt, um dort zu Mittag essen. Doch als Gabrielle auf die Uhr sieht, sagt sie dass sie das Mittagessen doch streichen muss, sie muss einen Minirock zurückbringen und das schafft sie sonst nicht. Mama Solis möchte allerdings lieber ins Casino und sagt zu Gabrielle, dass sie hier auf sie warten wird. Triumphierend fährt Gabrielle alleine weiter, allerdings nicht zum Shoppingcenter, sondern sie ruft John an und sagt ihm er solle in 10 min im Motel sein.

21a0c5cf8f.jpg


Lynette muss sich eingestehen, dass sie ein zeitliches Problem hat, die Kostüme für die Aufführung fertigzustellen. Als sie mit Maisy darüber spricht, hat diese kein Verständnis für Lynette. Sie sagt ihr, dass sie dann wohl die Eichen aus dem Stück streichen müsse, damit Lynette weniger Arbeit hat. Das gefällt aber Lynette ganz und gar nicht, die Eichen sind nämlich ihre Zwillinge. Verzweifelt setzt sie sich wieder an die Arbeit.

29bba999c5.jpg


Susan erzählt ihrer Tochter Julie was sie beim beschatten von Paul herausgefunden hat. Sie weiht Julie in ihrem Plan ein, denn sie braucht ihre Hilfe. Sie möchte, das Julie in der Klinik nach Zach sucht, während Susan den Doktor ablenkt. Hat Julie Zach gefunden, so soll sie ihn fragen was er damit gemeint hat, als er Mrs. Van de Kamp erzählte, er habe Schuld an dem Selbstmord seiner Mutter. Doch Julie ist gar nicht begeistert und gibt ihrer Mutter vorerst einen Korb, sie fragt sie warum sie denn das alles machen möchte. Als Susan ihr erklärt, dass es für sie deswegen so wichtig sei, weil sie beweisen will das Mary Alice Young keine egoistische Verrückte war, sondern ein überaus liebevoller Mensch. Julie versteht ihre Mutter und stimmt dem Plan zu.

Gabrielle kommt gerade wieder zurück zum Casino, als sie ihre Schwiegermutter deprimiert auf der Bank vor dem Casino sitzen. Gabrielle geht vorsichtig auf Mama Solis zu und fragt sie ob etwas nicht in Ordnung sei. Dann fängt Mama Solis an zu beichten, sie war gar nicht im Restaurant, sondern sie hat mit Carlos Kreditkarte solange im Casino gespielt bis diese gesperrt war. Ungläubig steht Gabrielle da, immerhin hatte die Kreditkarte einen Rahmen von 15.000$!!! Gabrielle verspricht Mama Solis eine Lösung zu finden, und fährt mit ihr nach Hause.

8c7fedec15.jpg


Bree sucht ihren Ehemann Rex im Motel auf. Sie möchte beweisen dass ihr Sex immer noch Spass macht und auch mit allen Sinnen dabei sein kann. Gekleidet in einem Pelzmantel steht sie vor Rex Tür. Als dieser aufmacht ist er ganz verwundert seine Frau zu sehen. Noch verwunderter ist er, als Bree in der Mitte des Raumes steht, den Pelzmantel über ihre Schultern rutschen lässt und sie mit nicht mehr als einem roten Hauch von Nichts dasteht. Verführerisch legt sie sich aufs Bett und bittet Rex zu sich. Dieser legt schnell noch den Burrito auf den Nachtisch und folgt gehorsam seiner Frau ins Bett. Begierig fangen die beiden an sich zu küssen und als es immer heisser wird, bemerkt Bree auf einmal den tropfenden Käse des Burritos. Um schlimmeres zu vermeiden möchte Bree, die Perfektionistin, den Burrito weiter nach hinten schieben, damit der Käse nicht weiter rinnen kann. Doch es reicht Rex, völlig abgeturnt durch das Verhalten seiner Frau, schickt er Bree nach Hause.

2cb7850183.jpg


Lynette ist unterdessen immer noch in der Schule beim Kostüme nähen, als sie endlich eine Hilfe bekommt. Jordana ist selbst rund um die Uhr Hausfrau und Mutter und Lynette wundert sich wie gut ihre Helferin das alles meistert. Jordana verrät Lynette ein kleines Geheimnis, wie sie den ganzen Stress bewältigt - sie nimmt die ADHS-Tabletten ihrer Kinder. Lynette ist ganz erstaunt darüber und lehnt Jordanas Angebot, selbst auch Tabletten zu nehmen, vorerst ab.

03753523b2.jpg
 
Werbung:

Margit

Administrator
Teammitglied
Registriert
17 Februar 2004
Beiträge
17.359
Ort
Freistadt
Gabrielle hat währenddessen andere Sorgen, sie überlegt wie sie die 15.000$, die ihre Schwiegermutter verspielt hat, wieder zurückbekommt ohne das es Carlos bemerkt. Es gibt für sie nur zwei Möglichkeiten, entweder sie muss es Carlos sagen oder sie verkauft ihren Schmuck. Juanita ist mit keiner der beiden Optionen einverstanden, doch als ihr Gabrielle erklärt dass sie ihrem Mann Schmerzen ersparen möchte und er es entweder gar nicht oder von ihr erfahren soll, stimmt Juanita dem Verkauf des Schmuckes zu.

b1b85482ed.jpg


Susan und Julie sind bereits in der Klinik. Während Susan den Doktor unter dem Vorwand, Recherche für ein Kinderbuch zu betreiben, aufhält, begibt sich Julie auf die Suche nach Zach. Nach kurzer Zeit hat sie auch diesen schon gefunden. Als sie in sein Zimmer kommt, ist er sehr überrascht über den Besuch. Julie schwingt keine langen Reden und kommt gleich auf den Punkt ihres Besuches. Sie fragt ihn, warum er glaubt am Tod seiner Mutter Schuld zu haben. Als Zach gerade antwortet, dass in ihm eine Erinnerung hochkam und er auf einmal wieder wisse was mit Dana passiert ist, kommt die Schwester herrein und schickt Julie raus.

d0c74ac600.jpg


Am Abend holt Rex zu Hause ein paar wichtige Papiere ab, als er auf Bree trifft, die in der Küche eine kaputte Tasse repariert. Die beiden kommen ins Gespräch über das Vorgefallene. Bree gibt Rex die Schuld an dem verpatzten Nachmittag. Sie fordert ihn auf, sie jetzt und hier zu nehmen, das Haus sei komplett sauber, die Kinder nicht da, nichts würde sie jetzt ablenken können. Sie sei willig... Doch Rex kann nicht, irgendetwas hindert ihn seine Frau leidenschaftlich in der Küche zu nehmen. Bree möchte wissen warum, was er für ein Geheimnis hat, was ist es was ihr Ehemann ihr immer wieder sagen möchte, es dann aber nicht zur Sprache bringen kann. Rex möchte ihr sein kleines Geheimnis sagen, dann verlässt ihn aber wieder der Mut und er geht.

Lynette sitzt demotiviert und ausgepowert vor ihren Kostümen. Sie weiss einfach nicht, wie sie die Kostüme rechtzeitig bis morgen fertig bringen soll, es ist immer noch soviel zu tun. Doch dann erinnert sie sich an das Gespräch mit Jordana und holt sich die ADHS-Tabletten, die einmal für ihre Jungs vorgesehen waren, aus dem Badezimmer. Nach kurzem Zögern entschliesst sie sich, eine Tablette zu nehmen. Es dauert nicht lange, bis sich die Wirkung der Tabletten bemerkbar macht und Lynette völlig aufgedreht ist. Sie stellt nicht nur die Kostüme fertig, sie putzt auch ihr Haus bis in den nächsten Tag hinein.

f3a93ebfe2.jpg


Am Vormittag redet Mama Solis noch einmal mit ihrem Sohn. Sie glaubt mittlerweile, dass Gabrielle ihm treu ist und sie ihn immer noch liebt. Carlos ist erleichtert, er erzählt ihr auch, das Gabrielle endlich auch Mama Solis leiden kann, denn als er ihr gestern von der Spielsucht erzählt hat, war Gabrielle ganz betroffen und machte sich ernsthaft Sorgen. Als Mama Solis das hört, würde sie am liebsten ihre letzten Worte über Gabrielle zurücknehmen, doch das ist jetzt zu spät. Sie kann unmöglich Carlos sagen, dass sie gestern im Casino war, also überlegt sich Mama Solis einen Plan, wie sie Gabrielle überführen kann.

Währenddessen blättert Susan Julies Schul-Jahrbücher nach einer Dana Young durch, doch ihre Suche bleibt erfolglos. Auch Julie kann mit dem Namen Dana nichts anfangen. Beiden entgeht dabei die Decke, in der die Glasschüssel vom Garagenverkauf eingewickelt war. Auf dieser Decke waren liebevoll die Buchstaben D A N A gestickt....

e80efdb11c.jpg


Juanita sitzt auf der Veranda und strickt, dabei beobachtet sie, wie Gabrielle mit der Post gerade durch die Gartentür kommt. Gabrielle stösst "zufällig" an Johns Arm an, der gerade den Garten der Solis pflegt. Das entgeht Mama Solis nicht und sie erinnert sich an ihre eigenen Worte: Nicht auf die achten mit denen sie öffentlich verkehrt, sondern mehr die im Blick haben, die sie meidet.... Mama Solis weiss jetzt mit wem Gabrielle ihren Ehemann betrügt, für sie gibt es keinen Zweifel mehr.

183cc389d5.jpg


Lynette bringt die fertigen Kostüme in die Schule. Maisy Gibbons, sichtlich überrascht, erklärt ihr allerdings, dass sie leider nicht im Impressum als Verantwortliche aufgeführt werden kann. Das ist Lynette allerdings egal und Maisy Gibbons ärgert sich nur um so mehr. Als Lynette gerade gehen will, regt sich Maisy lauthals bei einer anderen Mutter über die Verarbeitung der Kostüme auf. Das reicht Lynette, sie marschiert geradewegs auf Maisy Gibbons zu und eröffnet ihr den Krieg. Sie sagt zu Maisy Gibbons, dass sie schliesslich noch viele Jahre miteinander auskommen müssen und das sie die Differenzen hier und jetzt klären will. Doch Maisy zieht den Schwanz ein und verlässt das Schlachtfeld...

a3cfcf97c5.jpg


weitere Infos zu dieser Folge:

Regie: Fred Gerber
Drehbuch: Tracey Stern
Erstaustrahlung: 07.11.2004
Erstaustrahlung (Deutschland): 17.05.2005

Gastdarsteller:

Sam Lloyd als Dr. Albert Goldfine
Shannon O'Hurley als Mrs. Truesdale
Chris Johnson als Harlan Copp
Stacey Travis als Jordana Geist
Sharon Lawrence als Maisy Gibbons
Pat Crawford Brown als Ida Bernstein
Richard Roundtree als Mr. Shaw
Lupe Ontiveros als Juanita Solis
 
Oben