• Willkommen auf Traumfeuer.com!
    Registriere Dich kostenlos und mach mit bei Fanart, Fanfiction, RPGs, Rollenspielen und Diskussionen zu Serien/Filmen/Kino

Tsunami

Meja

1.000er-Club
Registriert
19 Mai 2002
Beiträge
2.478
Ort
St. Michael
Actionthriller, D 2004
98 Min.

Auf der Bohrinsel von Alpha Gas vor Sylt läuft die Suche nach Methanhydrat auf Hochtouren. Der fossile Brennstoff soll Öl, Gas und Kohle in naher Zukunft ablösen. Um sich einen Vorsprung auf dem Weltmarkt zu verschaffen, operiert Alpha Gas ohne Genehmigung der EU-Umweltschutzbehörde. Der skrupellose Projektleiter Kramlick (Dan van Husen) schlägt sogar die Warnungen des internen Umweltschutzbeauftragten Christian Wieland (Lars Gärtner) in den Wind und ordnet riskante Sprengungen an, um die Größe des Methanhydrat-Unterwasserfeldes zu bestimmen.





Als Wieland unter mysteriösen Umständen ums Leben kommt, gelangt sein Freund Jaan (Kristian Kiehling), ein Surfcrack, in den Besitz der Risikoanalyse über die Sprengungen. Jaan und
die engagierte Hydrologin Svenja (Anja Knauer) wollen die illegalen Aktivitäten stoppen – aber zu spät: Die Katastrophe tritt ein, denn schon mit den ersten Sprengungen löst Kramlick eine unkontrollierbare, thermokausale Kettenreaktion aus.

Sylt wird von einer haushohen Welle heimgesucht, was viele Verletzte zur Folge hat. Als Alpha Gas die Sache daraufhin zu heiß wird, dreht der geldgierige Projektleiter durch. Kramlick bringt
die Bohrinsel in seine Gewalt und zündet alle vorhandenen Sprengladungen gleichzeitig. Die Folge: eine gigantische Tsunami-Riesenwelle, die auf Sylt zurollt und die Insel gänzlich zu zerstören droht ...



:nudelwalk

Himmel na was für ein Film. Hat sich jemand diesen Film überhaupt angetan?

Ich war im vorhinein schon etwas skeptisch, da ich nach Dez. 2004 nicht wirklich der Meinung war, dass so ein Film ins Fernsehen gehört.
Letztendlich hab ich ihn mir aber trotzdem streckenweise angetan und kann nur sagen : was bitteschön soll an diesem Film zum Einen interessant und zum andern überhaupt "Action" sein?

Positives an diesem Film :

:move1:
Dass ich was zu Lachen hatte.

Negatives an diesem Film:
alles andere ;)
Nein im Ernst, ich fand diesen Film super sinnlos.
"Actionthriller" -> eine Bezeichnung die bei mir eher einen Lachanfall verursacht als dass ich die noch ernst nehm. Das war ja Action = Null . Oder sollte damit diese wahnsinnig "spannende" Szenerie mit dem Maschinengewehrgleichgültigblickenden ***** und dem *ich werd aber auch nicht von einer einzigen Kugel getroffen -Superheld?*-Typen gemeint sein? Lächerlich ehrlich gesagt.

Und die Sprüche, ha, schlimmer kann man amerikanische Action und Theatralik nicht kopieren.

Die Story an sich :
2 Stunden darauf zu warten, dass eine 20 m Hohe Welle dann doch nicht eintrifft und dabei gefühllosen Szenarien ansehen ... da is ja das Sandmännchen noch interessanter.

Ach noch speziell erwähnt : Ich weiss nicht, woran liegt das, ist das weil die Filme in Deutschland produziert wurden oder warum hab ich keine "Spannung, Action, Gefühle der Verzweiflung " oder ähnliches wahrgenommen, ich mein da bist auf einer Insel und hast kaum Chancen davonzukommen und sagst noch fast locker zu deinem Schatz "du ich geh nicht ohne dich, entweder wir gehen beide oder keiner", allein wenn ich den Satz schon denke verspüre ich mehr Spannung als von den Schauspielern rübergebracht wurde.

Mei, ich lach mich immer noch kaputt .. wär das ein Kinofilm gewesen tät ich sagen : Flopp pur , als "nur" Fernsehfilm taugt der auch nicht wirklich ..

Hat ihn jemand gesehen?
 
Werbung:
Oben