• Willkommen auf Traumfeuer.com!
    Registriere Dich kostenlos und mach mit bei Fanart, Fanfiction, RPGs, Rollenspielen und Diskussionen zu Serien/Filmen/Kino

The L Word

Jesse

5.000er-Club
Registriert
25 Dezember 2002
Beiträge
9.742
Ort
Twilight Zone
l-word.jpg


Vier Jahre nachdem der Fernsehsender Showtime schwule Männer zum Dreh- und Angelpunkt seiner Serie "Queer as Folk" machte, war es Zeit für eine kleine Wende durch L Word. Dieses Drama, das sich mit einer stark verwurzelten Gruppe von Lesben in Los Angeles beschäftigt, war sowohl in Sachen Stil als auch Inhalt weit von seinem männlichen Arbeiterklasse-Gegenstück entfernt. Während die Männer von "Queer as Folk" ein tolles, wenn auch melodramatisches Leben in einer Mittelklasse-Gegend von Pittsburgh führten, waren die Frauen von L Word im sonnigen Kalifornien zuhause, mit all ihren beeindruckenden Häusern, erfolgreichen Jobs und sexy Klamotten. Jedoch orientierte sich L Word eher an den täglichen Dramen von Serien wie Die besten Jahre als an den Seifenoper-Schemata von "Queer as Folk", und das Resultat war überraschend emotional und effektiv – passend durchgestylt, aber nie übertrieben. Es gab ausreichend Raum für erregende Momente, aber die Schöpferin der Serie Ilene Chaiken sorgte von Anfang an dafür, dass sich die Serie eher auf die Charaktere anstatt auf Sex konzentrierte, wobei sie mehr auf das Herz zielte als auf... na ja, andere Körperteile.
L Word konzentrierte sich primär auf das Paar Bette (Jennifer Beals) und Tina (Laurel Holloman), einem Duo, das sich früher voll auf seine Karriere konzentriert hatte und nun ein Baby haben möchte. Künstliche Besamung und die sich verändernde Dynamik innerhalb ihrer Beziehung wirft ihr bislang glückliches Leben aus der Bahn. Außerdem sind da noch die draufgängerische Journalistin Alice (Leisha Hailey), die verführerische Friseurin Shane (Katherine Moenning), die Kleiderschrank-Lesbe und professionelle Tennisspielerin Dana (Erin Daniels) und die Besitzerin einer Espresso-Bar Marina (Karina Lombard), die in dem am meisten polarisierenden Handlungsstrang der Serie die scheinbar heterosexuelle Jenny (Mia Kirschner) ins Bett kriegte und deren Hetero-Welt erschütterte. Jennys Auseinandersetzung mit der Frage "Bin ich hetero oder nicht?" frustrierte sowohl ihren Verlobten (Eric Mabius) als auch viele Zuschauer in den U.S.A., die abwechselnd irritiert und fasziniert von ihrer mangelnden Entscheidungsfindung in die eine oder andere Richtung waren. Aber Jennys Schwächen waren auch die Stärken von L Word: da die Serie die verschiedensten Themen aus diversen Blickwinkeln beleuchtete – sowohl in häuslicher als auch politischer Hinsicht – gab es für keine der Seiten einfache Antworten, was die Serie noch faszinierender und somit spannender für die Zuschauer machte.​

Die Serie ist hier Deutschland wahrscheinlich noch nicht sehr bekannt, da sie bisher leider noch nicht im TV lief. Ab Ende Mai wird dies jedoch ein Ende haben! Denn ProSieben strahlt die erste Staffel mit allen 14 Folgen ab 30. Mai 2006, dienstags um 22.15 Uhr als Deutschland-Premiere aus.

Meine Frage trotzdem: Kennt ihr L-Word bereits? Habt ihr schon eine/ mehrere Folge/n gesehen oder nur davon gehört? Oder ist die Serie euch gänzlich unbekannt?

So long...
 
Werbung:

Susannnnnn

1.000er-Club
Registriert
18 Februar 2004
Beiträge
2.569
Ort
In Meiner Traumwelt
So, gestern kam ja die erste Folge.
Ich bin relativ begeistert. Die Storyline gefaellt mir so ganz gut und die Charaktere sind mir bis auf zweie auch total sympatisch, ich weiß nicht so richtig warum aber Shane und Alice sind einfach nur komisch.
Aber ich denke auch, dass man sich einige Sexszenen haette sparen koennen.
Aber ich freu mich auf jeden Fall schon auf naechste Woche.
 

PiperLoveLeo

1.000er-Club
Registriert
7 November 2003
Beiträge
3.865
Ort
Köln
Ich finds richtig gut. Jenny find ich ur schnuckelig. ^^ Auch wenn ich leider schon Spoiler gelesen hab und sie sich wohl so entwickelt wie ich es lieber nicht hätte. :p
Aber sonst ganz cool gemacht und joa. :)
 

Lauren

5.000er-Club
Registriert
24 Dezember 2003
Beiträge
6.828
Ort
Land der Millionen bunten Schmetterlinge
So viel Wind um diese Serie gemacht wurde, genauso enttäuscht war ich gestern.
Ich fand die Dialoge weder ansprechend, noch besonders amüsant. Die meiste Zeit fand ich die Folge eigentlich nur geschmacklos. Vielleicht bin ich da ein wenig prüde, aber ich finde, einige Szenen hätte man sich da sparen können. In Sex and the City wurde einer schöner Mittelweg zwischen Sexszenen und "Privatsphäre" gefunden, aber bei The L Word wird ja anscheinend nur auf Sex Sells gesetzt.
Die Charaktere wurden IMO viel zu schnell vorgestellt, was wahrscheinlich auch daran liegt, dass es mit acht Hauptdarstellerinnen einfach zu viele sind.
Die Storylines haben mich auch nicht wirklich überzeugt, weshalb ich 20 Minuten vor Schluss abgeschalten habe und ins Bett gegangen bin. Normalerweise schau ich gerade den Pilot, damit ich mir zumindest ein Bild von der Serie machen kann, aber ich werde mir die Serie bestimmt nicht mehr ansehen. Wenn ich eine Serie, die sich nur im Sex dreht, sehen will, dann schau ich mir Sex and the City an - Samantha hatte ja schließlich auch ihre lesbische Phase. (Und nein, ich bin kein SatC-Lover, die Serie ist einfach ein guter Vergleich zu The L-Word.)

Lg Lauren
 

Jesse

5.000er-Club
Registriert
25 Dezember 2002
Beiträge
9.742
Ort
Twilight Zone
Lauren schrieb:
...aber bei The L Word wird ja anscheinend nur auf Sex Sells gesetzt...
Dem kann ich nur widersprechen. Im Laufe der Zeit wird es noch genug "sex-lose" Folgen geben, glaub mir denn ich hab schon einige Folgen gesehen (nicht nur von Season 1). Auch wird es noch einiges an Dramatik und Tiefgang geben.
Was den großen Hauptcast angeht: Der ist auch nötig, um möglichst viele Facetten abzudecken und ein breites Publikum anzusprechen.

Zumal sich die Quoten auch eh sehen lassen können:
ab 3 Jahren: 1,84 ----- 8,0% MA
14 - 49 Jahren: 1,38 -----12,9% MA

So long...
Jesse
 

*vanillewölkchen*

1.000er-Club
Registriert
30 Juli 2004
Beiträge
1.243
Ich hab Gestern leider vergessen das es kam *lol* War mir dann erst wieder um 23 Uhr eingefallen, hab dann reingeschaltet und den Rest noch angeschaut. Fand das was ich gesehen hab eigentlich ganz ok... hat mich nich umgehauen aber war gut :) Ich schau mir die nächsten Folgen aber noch mal an, bin mal gespannt wie das noch so wird.
 

Carrie

Gottkaiserin
Registriert
20 April 2003
Beiträge
10.612
Ort
Kathiversum
ich hab es vorgestern verpasst zu sehen, mein Freund hat es aber aufgenommen, also haben wirs jetzt eben geschaut, aber ehrlich gesagt muss ich Lauren so ziemlich genau zustimmen:
Da ging es wohl NUR um Sex?

Die ganze Folge lang dachte ich mir "gut, ja n bisschen Sex am Anfang, aber das wird sich viell noch legen" und wartete die ganze Zeit auf den Plot dieser Folge... und dann war sie plötzlich aus. Hatte diese Folge denn gar keinen Inhalt?
Mal ehrlich: Was ist passiert? - Jenny zieht nach L.A., Betty und Tina suchen nen Spender,... erm, das wars oder?
Der Spender wurde nicht gefunden und Jenny ist mir unsympathisch... die Folge war meiner Meinung nach ein absoluter Reinfall!
Die Story lasch und langatmig, manche Szenen geschmacklos und total überflüssig, und alles zusammen wurde so ausgelegt, als würde man einfach immer eine Sexszene durch die nächste ersetzt werden.
In dieser Serie ist zu wenig "Privatsphäre" und viel zu viel Sex... versteht mich nich falsch, ich bin keineswegs prüde, aber wenn ich 50 Minuten lang Leute sehen will, die miteinander schlafen, dann borg ich mir n Porno aus.

lg syd
 

PiperLoveLeo

1.000er-Club
Registriert
7 November 2003
Beiträge
3.865
Ort
Köln
Carrie schrieb:
ich hab es vorgestern verpasst zu sehen, mein Freund hat es aber aufgenommen, also haben wirs jetzt eben geschaut, aber ehrlich gesagt muss ich Lauren so ziemlich genau zustimmen:
Da ging es wohl NUR um Sex?

Die ganze Folge lang dachte ich mir "gut, ja n bisschen Sex am Anfang, aber das wird sich viell noch legen" und wartete die ganze Zeit auf den Plot dieser Folge... und dann war sie plötzlich aus. Hatte diese Folge denn gar keinen Inhalt?
Mal ehrlich: Was ist passiert? - Jenny zieht nach L.A., Betty und Tina suchen nen Spender,... erm, das wars oder?
Der Spender wurde nicht gefunden und Jenny ist mir unsympathisch... die Folge war meiner Meinung nach ein absoluter Reinfall!
Die Story lasch und langatmig, manche Szenen geschmacklos und total überflüssig, und alles zusammen wurde so ausgelegt, als würde man einfach immer eine Sexszene durch die nächste ersetzt werden.
In dieser Serie ist zu wenig "Privatsphäre" und viel zu viel Sex... versteht mich nich falsch, ich bin keineswegs prüde, aber wenn ich 50 Minuten lang Leute sehen will, die miteinander schlafen, dann borg ich mir n Porno aus.

lg syd

Ich fand auch, dass es relativ viel für eine Folge war, aber ich hab' auch ein paar mehr Folgen jetzt gesehen und wie Jesse schon sagt, sind wirklich Folgen dabei, wo es kaum Sex-Szenen gibt. Aber oft gehört es aber auch einfach zu einer Geschichte dazu (wenn man jetzt z.b. die Geschichte zwischen Jenny & Tim/Marina nimmt ^^).
 

Jesse

5.000er-Club
Registriert
25 Dezember 2002
Beiträge
9.742
Ort
Twilight Zone
Carrie schrieb:
Die ganze Folge lang dachte ich mir "gut, ja n bisschen Sex am Anfang, aber das wird sich viell noch legen" und wartete die ganze Zeit auf den Plot dieser Folge... und dann war sie plötzlich aus. Hatte diese Folge denn gar keinen Inhalt?
Mal ehrlich: Was ist passiert? - Jenny zieht nach L.A., Betty und Tina suchen nen Spender,... erm, das wars oder?
Der Spender wurde nicht gefunden und Jenny ist mir unsympathisch... die Folge war meiner Meinung nach ein absoluter Reinfall!
Das "Problem" ist, dass es keine komplette Folge war. Der Pilotfilm geht 90 Minuten aber Pro 7 musste den ja unbedingt in 2 Teile aufsplitten *rolleyes* Daher kommt es einem auch so vor als wäre die Folge plötzlich aus...

So long...
Jesse
 

Sandy

5.000er-Club
Registriert
16 Oktober 2004
Beiträge
6.214
ich hab die folge leider nur halb gesehen!
find die serie aber nicht so schlecht im gegenteil mir hat sie gefallen!! aber ich schau mir erst die nächsten folgen an bevor ich mir ein endgültiges urteil mache!! denn nach 45 min kann man noch nicht sagen, das sie schlecht ist vorallem wenn der pilot film in zwei teilen aufgeteilt wurde.
 

Amber

1.000er-Club
Registriert
16 Mai 2004
Beiträge
4.784
Ort
somewhere that's green
Ich hab die Serie Dienstag zufällig gesehen, als ich gerade ins Bett wollte. Hab es dann 20 Minuten geschaut und ich war entsetzt. Oo Ich finde die Serie überhaupt nicht gut, Samenklau (Oh, da werden Lesben aber gut dargestellt), die Abneigung gegen den Farbigen (Vielleicht ja auch berechtigt durch ihre Aussage, dass sie es als Lesben schon schwer genug haben und ein farbiges Kind auch nicht leicht ist, aber wozu bringt man sowas in die Serie ein? Es war ja weder lustig, noch sonst etwas. :komisch: ). Nach dem versuchten Samenklau hab ich dann ausgeschaltet. Für mich ist es eine total bescheuerte Serie.
 

Wächter

500er-Club
Registriert
19 Oktober 2005
Beiträge
604
Da gebe ich Amber recht die Serie ist der größte Schwachsinn der seid neuesten läuft!
Naja aber da sieht man es wieder von wegen Superserien! Typisch Prosieben immer nur Müll einkaufen!
 

Amber

1.000er-Club
Registriert
16 Mai 2004
Beiträge
4.784
Ort
somewhere that's green
Wenn du schon sagst, dass es der letzte Schwachsinn ist, dann begründe das doch mal direkter. Sonst kannst du das, wie du es ja sowieso schon zu tun pflegst, überall reinschreiben nur um deine Posts zu puschen (Was du ja auch machst, wie du bereits zugegeben hast). Und niemand weiß ob du die Serie wirklich gesehen hast, wenn du es so schreibst. Es nervt...
Und nur meinen Beitrag zu bestätigen ist auch etwas wenig, denn ich habe nur 20 Minuten gesehen und du hast es sicherlich in einer ganz anderen Zeitspanne gesehen.
 

Jesse

5.000er-Club
Registriert
25 Dezember 2002
Beiträge
9.742
Ort
Twilight Zone
Amber schrieb:
... die Abneigung gegen den Farbigen (Vielleicht ja auch berechtigt durch ihre Aussage, dass sie es als Lesben schon schwer genug haben und ein farbiges Kind auch nicht leicht ist, aber wozu bringt man sowas in die Serie ein? Es war ja weder lustig, noch sonst etwas. :komisch: ).
Es sollte ja auch nicht lustig sein. Immerhin ist die Serie keine Comedy...
Aber mit diesem Thema sollte einfach die Problematik aufgegriffen werden, die nun einmal existiert. L Word ist halt eine Serie, die sich mit alltäglichen (meist lesbischen) Themen auseinander setzt und da gehört soetwas nun einmal dazu!

@Wächter: Zum Glück hat jeder einen anderen Geschmack :eindösen:
Aber mich würde auch mal brennend interessieren warum die Serie deiner Meinung nach "der größte Schwachsinn" ist. *schon wesentlich Schlimmeres gesehen hat*
Wieviel und was genau hast Du denn von der Serie überhaupt gesehen? 5 Minuten? Dann bildest Du dir aber verdammt schnell ein Urteil... viel zu schnell -.-

btw:
Wächter schrieb:
Typisch Prosieben immer nur Müll einkaufen!
Also ist "Charmed" deiner Meinung nach auch nur Müll?!

So long...
Jesse
 
Werbung:

corsage

Aktives Mitglied
Registriert
30 August 2005
Beiträge
308
Ort
~*~*~Innsbruck~*~*~
*mich auch mal zu wort meld*

hab am dienstag die serie gesehen..... ein richtiges urteil über die serie möchte ich noch nicht abgeben, da schau ich mir lieber noch eine 2te oder 3te folge an....

wobei es mir vorkam als wäre am dienstag wirklich viel drinne gewesen an problemen:

bin ich hetero oder nciht?
farbige
samenklau


ich fand die aussage die eher gegen ende kam so schlimm als jenny (ich glaub so hiess sie) heimkam, weinte und sich dnn ins bett legte und ihr freund/verlobter (hab ich mir auch nicht richtig gemerkt ) gemeint hätte das sie anderst richt, woraufhin sie gesagt hat das wäre ein neues parfüm wäre und er ihr sagt ihm gefiehl das alte besser.

Und es war wirklich ein bisschen viel sex darinn..... egal warten wir auf dienstag
 
Oben