• Willkommen auf Traumfeuer.com!
    Registriere Dich kostenlos und mach mit bei Fanart, Fanfiction, RPGs, Rollenspielen und Diskussionen zu Serien/Filmen/Kino

Sugarplum Fairy

RedRose

Aktives Mitglied
Registriert
21 Mai 2005
Beiträge
474
Ort
irgendwo im niergendwo
Sugarplum Fairy

1101805wh1.jpg
Victor und Carl Norén gründen 1998 mit dem Drummer Kristian Gidlund eine erste Band in ihrer Heimatstadt Borlänge in Mittelschweden. In Kristians Elternhaus spielen sie "Live Forever" von Oasis nach: "Kristian kannte das Drum-Intro zu dem Song, und ich halte ihn für eines der besten Stücke der Neunziger Jahre," so Victor. "Es klang genau wie das Original und wir dachten: 'Mein Gott sind wir gut, wir müssen unbedingt eine eigene Band gründen!'" Nachdem sie den ganzen Sommer damit verbracht haben, diesen einen Song zu spielen, trauen sie sich bei Schulfesten auf die Bühne. Das alles im zarten Alter von dreizehn Jahren!
Schulfreund Jonas Karlsson qualifiziert sich auf Grund seines coolen Haarschnitts für die Band. Dass er nicht weiß, wie man Gitarre spielt, scheint nebensächlich. Nach ein paar Monaten haben sich Sugarplum Fairy in der Stadt einen Namen gemacht. In Interviews mit lokalen Zeitungen geben sie an, sie hielten sich für besser als die Beatles. "Wir wollten einfach in jeder Hinsicht so sein wie Oasis!", schmunzelt Victor. David Hebert komplettiert als Bassist das Lineup der Band, die mittlerweile auch in Stockholm auftritt. "Wir hatten nur den Plan, dass wir so lange live spielen würden, bis uns jemand entdeckt", erklärt der Sänger. Was natürlich irgendwann auch passiert.
Ohne also ein einziges Demo aufgenommen zu haben, signt Sony die Band für Schweden und Japan, in Deutschland kommen sie bei Universal unter. Ihre große Affinität zu den Beatles verdanken Sugarplum Fairy ihren Eltern, hörten sie zuhause doch selten mal andere Musik als die der Fab Four. John Lennon sang in einer Demoversion von "A Day In The Life", die auf einer der "Anthology"-CDs zu hören ist, die Worte "Sugarplum Fairy". Die Band hört das und hat einen Namen. Auch in ihrem Selbstverständnis spielen die Beatles eine große Rolle: "Wir möchten das Songwriting der Beatles mit der Live-Performance der Stones verbinden! Das ist der Schlüssel zum Erfolg für jede Rock'n'Roll-Band."

Vergleiche mit der Band seines Bruders Gustaf, Mando Diao, fürchtet Victor nicht: "Wir kommen aus einer Familie, davon möchte ich mich nicht trennen. Mando Diao sind Rockpop und wir sind Poprock! Wenn man uns nicht mag, soll man sich ein Mando Diao-Album kaufen, damit das Geld in der Familie bleibt!" Übrigens existiert Sugarplum Fairy bereits länger als Mando Diao. Allerdings haben die schon zwei Alben draußen, als nach einer Sugarplum-EP im Herbst 2004 im April 2005 das großartige Debüt "Young & Armed" erscheint.

Im Frühjahr 2006 spielen Sugarplum Fairy auf der Frankfurter Buchmesse und stellen erstmals neues Material vor. Das nehmen sie dann im Sommer 2006 auf, um es als "First Round First Minute" im August des Jahres zu veröffentlichen. Anspielungen auf The Greatest Of All Times, die Beatles und Mando Diao inklusive.

(Quelle: laut.de)

_________________________________

Was haltet ihr von Spf generell ? Vergleicht ihr sie zu oft mit Mando Diao ? Findet ihr Mando Diao besser ? Kennt ihr Spf ned und mögt ihr sie ned ?


Mir sind die kleinen Schweden schon ans Herz gewachsen.
Hach ja Schwedenbomben ^^ *rarr* Also mhm eigerntlich hat mich Kathi auf Spf gebracht da ich vorher nur 1 Lied kannte und ja inzwischen mag ich sie soooooooooo gern dass ich vll bald auf ein Konzert gehen werde :D
Nur ein bisschen kaki find ichs dass sie zu oft mit Mando verglichen werden obwohl sie von der Musik sich nicht wirklich ähnlen. Mando ist einfach mehr RocknRoll wie Sugarplum Fairy <3 Aber ich liebe sie trotdzem....

Lg
 
Werbung:

Eponine

1.000er-Club
Registriert
2 Februar 2004
Beiträge
1.724
Ort
Brolänge xD
AW: Sugarplum Fairy

Hach, Sugarplum Fairy...
Ich hatte das Glück sie im September live zu sehen, und muss sagen, sie haben mich echt überrascht. Auf CD klingen sie zwar schon ziemlich gut, aber live sind sie einfach 1000mal besser! Ihre ganze Liveperformance, ihre Nähe zum Publikum, einfach ein Wahnsinn <3
Ich habe mittlerweile beide Alben von ihnen und finde beide gleich gut, obwohl man ihre Weiterentwicklung bei First Round First Minute schon deutlich hören kann.
Für mich sind Sugarplum Fairy und Mando Diao zwei völlig unterschiedliche Bands. In erster Linie unterscheiden sie sich natürlich durch ihre Musik. Mando Diao machen mehr Rock'n'Roll, und SPF klingen auf CD noch eher nach Pop, was aber bei ihren Liveshows nicht mehr so der Fall ist. Und auch ihre Bühnenpräsenz ist irgendwie anders. Mando Diao wirken einfach nur perfekt. Perfekte Lieder, witzige Zwischenansagen, und auch passende Nähe zum Publikum. Doch Sugarplum Fairy stehen ihnen in nichts nach, und ich würde sogar sagen sie gehen viel mehr aufs Publikum ein. Haben sich einige witzige Sachen für das Wienkonzert einfallen lassen ^^. Das liegt natürlich auch daran dass sie noch nicht so bekannt sind wie Mando Diao.

Die Ähnlichkeit zwischen den Norén Brüder ist außerdem auch ziemlich verblüffend. Obwohl sich Carl und Victor nicht so ähnlich sehen, haben sie doch beide erstaunliche Ähnlichkeiten mit Gustaf.

Victor spielt ja in dem Film "Das wilde Leben" den jungen Mick Jagger, weil er ihm so ähnlich sieht.

So, fürs Erste bin ich mal Fertig ^^
 

Lauren

5.000er-Club
Registriert
24 Dezember 2003
Beiträge
6.828
Ort
Land der Millionen bunten Schmetterlinge
AW: Sugarplum Fairy

Schweden ist ja mittlerweile der Geburtsort der neuen "Stars". Bin gespannt, welche Band als Nächste von sich hören lässt.

Suparplum Fairy.. puh, wie lange kenn ich die schon? Keine Ahnung mehr. Ich glaube Neo hat mich damals draufgebracht. Ich hab die Lieder auch eine Zeit lang gehört, aber nach einer Weile konnt ichs nicht mehr hören.
Die Lieder sind gut, das steht außer Frage, aber halt leider nicht zum "Ununterbrochen hören". Vll sollt ich mal wieder reinhören, dann komm ich vll wieder auf den Geschmack.. bis es mir eben wieder zu viel wird ^^.
 

Neo

5.000er-Club
Registriert
11 Januar 2003
Beiträge
6.427
Ort
Koblenz
AW: Sugarplum Fairy

Ich glaube ich habe damals alle mit "Sweet Jacky" verrückt gemacht... ;) Habe sie 2006 auf der Rheinkultur gesehen und war ganz begeistert. Die CD fand ich teilweise zu sehr pop únd auf die Dauer etwas langweilig. Live waren sie auf jeden Fall besser und rockiger. Ich finde aber trotzdem dass die Verbindung zu mando Diao doch zu eng ist und sie es deswegen schwer haben sich aus deren Schatten zu lösen.
 
Werbung:

Amber

1.000er-Club
Registriert
16 Mai 2004
Beiträge
4.784
Ort
somewhere that's green
AW: Sugarplum Fairy

Ja, "Sweet Jacky" ist ein toller Song von denen, mittlerweile aber tot gehört.
Sonst kenn ich die Band eigentlich nur vom Namen her, weitere Lieder sind mir sicherlich auch bekannt. Aber bei mir ist es irgendwie immer so, dass ich weder Titel noch Interpreten von den meisten Liedern kenne. ^^
 
Oben