• Willkommen auf Traumfeuer.com!
    Registriere Dich kostenlos und mach mit bei Fanart, Fanfiction, RPGs, Rollenspielen und Diskussionen zu Serien/Filmen/Kino

Eine Charmed- Geschichte

A

Anastacia

Guest
Hi @ all!

Ich hab mir eine Geschichte einfallen lassen. Da ich noch nicht ganz fertig bin, poste ich sie als Fortsetzungsgeschichte. Viel Spaß beim durchlesen!!

Piper und Paige sitzen in einen Cafe und plaudern, als Piper plötzlich jemanden ihren Namen rufen
hört:“Piper?! Piper Halliwell!?“ Als sie sich umdreht, sieht sie Josh, ihren Ex- Freund, vor sich
stehen.“Josh! Hi! Wie geht́s? Was machst du denn hier in San Francisco?“ Piper und Josh
umarmen sich als sich Paige zu Wort meldet:“Entschuldigt bitte, aber...Weiter kommt sie nicht, da
Piper sie unterbricht:“Oh, tut mir Leid, Paige, das ist Josh, Josh, Paige, meine
Halbschwester,“stellt Piper die beiden vor. „Ich habe eine Woche Urlaub, und da hab ich mir
gedacht, ich schau mal wieder nach San Francisco,“erzählt Josh weiter,“ hast du heute Abend
Zeit? Dann können wir essen gehen, und über alte Zeiten plaudern.“ „Ich weiß nicht so recht,...“
„Ach komm schon, was ist denn dabei?“ Überredet sie Josh. „Ok, hohl mich um 7 Uhr ab. Also, bis
nachher!“ „Ok, ich freu mich schon!“ Mit diesen Worten verschwindet Josh in der Menge.
„Wer war denn das?“ Will Paige wissen? „Das war Josh, einer meiner nicht- Dämonen-Ex-
Freunde,“ entgegnet Piper.

Fortsetzung folgt.......



:)   :eyes:   :D   ;)
 
Werbung:
A

Anastacia

Guest
He, super das sie euch gefällt.

Und weiter gehts:

Im Halliwell- Manor

Cole sitz auf der Couch, und Phoebe auf ihm. Die Beiden knutschen wie die Wilden, als Piper und aige hereinkommen. „Oh, T́schuldigung!“, beginnt Paige, doch die beiden lassen sich nicht stören. Auch als sich Piper räuspert, machen sie weiter. „Hey, habt ihr zufällig meinen Mann gesehen?“ Möchte Piper wissen. Cole und Phoebe küssen sich immer noch, doch Phoebe hebt die Hand und deutet zu Himmel. „Oh, vielen Dank, und entschuldigt die stören, wir verschwinden schon“ entgegnet Piper schnippisch. Piper und Paige gehen in die Küche, und Phoebe winkt ihnen
nach. „Also,“ beginnt Paige,“warum hast du dich von Josh getrennt?“ „Naja, das war so: Phoebe hat uns ja eigentlich zusammen gebracht. Eines Tage wollte Josh mit mir reden. Das habe ich Prue und Phoebe erzählt, und Phoebe hat gemeint, das es nur um „Das“ Thema gegen kann. Ich
war so in Panik, weil ich nicht wusste, ob ich schon bereit bin mit ihm zu schlafen, da Leo kurz nachdem ich mit ihm geschlafen habe verschwunden ist. Auf jeden fall bin ich Josh aus dem Weg gegangen. Doch da bekamen wir es mit Dämonen zu tun, die sich in der Kanalisation versteckten,
und wir brauchten einen Kanalisations- Plan. Also ging ich zu Josh,“ erzählte Piper, während ihr Paige geduldig zuhörte. „Naja, als ich bei Josh war, wollte er natürlich sofort mit mir sprechen. Ich blöde Gans habe los geplappert, und ihm erzählt, das ich noch nicht s weit bin und, und und. Da
hat mich Josh unterbrochen, und mich gefragt von was ich da spreche. Naja, den rest kannst du dir ja denken. Er wollte gar nicht „darüber“ sprechen, sondern hat mir erzählt, das er Job- Angebot in Beverly Hils bekommen hat und nur hingeht wenn ich damit einverstanden bin. Das war zuviel für mich. Ich habe die Zeit angehalten, haben mein Handy genommen und ihn angerufen. Als die Zeit wieder weiter lief, ging er zu Telefon und ich bin verschwunden.“ „Wow, da hast du dich aber
ganz schon plamiert!“ „Ja, du sagst es,“ erwiderte Piper. „Und wie ging es dann weiter?“ Wollte Paige wissen. „Naja, als wir da unten in der Kanalisation waren stürzte ich in ein Loch, und war Bewusstlos. Als ich da lag, musste ich die ganze Zeit an Leo denken. Da wurde mir auch klar, das ich ihn noch immer liebe. Naja, auf jedenfall habe ich Joch gesagt, er soll das Angebot annehmen. Und so trennten sich unsere Wege. ein paar Wochen danach fand ich heraus, das Leo ein Wächter des Lichts ist.“ „Wau, das ist ja ne tolle Sache,“ entgegnete Paige.

Fortsetzung folgt..........
 
A

Anastacia

Guest
Und hier kommt die Fortsetzung:

In der Unterwelt

„Die Mächtigen Drei werden uns gefährlich, wir müssen sie ausschalten. Wir haben schon zuviele
unserer besten Dämonen im Kampf gegen sie verloren.“
„Meister, wie wollt ihr es anstellen, sie sind zu.........“
„Sie sind zu was?? Zu mächtig? Das ich nicht lache. Du wirst dich ab jetzt um sie kümmern.
Schalte sie aus, egal wie, aber ich will sie. Bringt sie mir. Tot oder lebendig, das ist egal.“
„Jawohl Meister!“

In Josh́s Apartment

Josh steht vor seinem Kasten, und such sie etwas zu anziehen, als er hinter sich ein Geräusch
wahrnimmt. Als er sich umdreht sieht er einen Mann, ganz in schwarz gekleidet.“Wie,... wie sind
sie hier herrein gekommen? Wer,... wer sind sie?“ Was wollen sie?“ stottert Josh. „ So sind sie die
Sterblichen, haben nur noch kurze Zeit, und wollen tausend Dinge wissen.“ Entgegnet der Dämon
mit einem hinterlistigem Grinsen. „Was heißt Sterblich, und nur noch kurze Zeit? Wer um alles in
der Welt sind sie?“ „Schweig! Mit dir habe ich leichtes spiel, du bist zu dämlich.“ Mit diesen Worten
schlüpft der Dämon in Josh Körper. „Ah, nun, los gehts. Töten wir die Hexe! Hahaha!!!!“

In Pipeŕs Zimmer

Es klopft und Phoebe kommt herrein.“ Stör ich?“ Will sie wissen. „Nicht so sehr, wie ich dich zuerst
mit Cole,“ entgegnet Piper mit einem grinsen. „Ach, schon gut. Ich weiß selbst nicht was da zuerst
über mich gekommen ist. Du weißt schon, wenn Cole so oft weg ist, dann muss ich das ausnützen,
wenn er einmal da ist.“ „Ja, ich weiß, mir geht es bei Leo genauso.“
„Achja, ich habe gehört Josh ist wieder in der Stadt, und du gehst mit ihm aus? Was sagt den Leo
dazu??“ Will Phoebe wissen. „ Gar nichts. Ich hab ihn leider noch nicht fragen können. Er ist ja
nicht da.“
Auf einmal kommt Leo ins Zimmer georbt. „Von wegen er ist nicht da.“ Mit diesen Worten verlässt
Phoebe das Zimmer. „Was hat das denn zu bedeuten?“ fragt Leo. Er geht zu Piper, und küsst sie.
„Ach, wir haben uns nur unterhalten. Leo, hättest du etwas dagegen, wenn ich mich mit Josh
treffe??“ Möchte Piper von ihren Ehemann wissen. „Josh?“ Leo scheint verwirrt. „Du weiß schon,
Josh, ich war mal mit ihm zusammen, und heute hab ich ihn zufällig wider getroffen, und er hat
mich zu essen eingeladen.“

Fortsetzung folgt..........
 

Cat

5.000er-Club
Registriert
31 Oktober 2001
Beiträge
5.897
Ort
Hannover
Tolle Fortsetzung. Bin mal gespannt wie das mit Josh weiter geht  :D

@Anastacia: Hab mal ne Frage: Wieso schreibst du manchmal ->́
 
E

Emma Caulfield

Guest
ich find die geschichte auch klasse, ich ´geh so selten in FanFictiona das ich alle guten geschichten  verpasse *lol*.
 
A

Anastacia

Guest
und weiter geht´s mit der Geschichte.......

Derweilen macht sich der Dämon in Joshs Körper auf den weg zum Halliwellschen Haus.

In Pipers Zimmer

Leo:“ Piper, ich liebe dich,“ er küsst sie,“ und ich vertraue dir. Wenn du dich mit ihm treffen willst,
dann tu es.“
Piper:“ Und du bist nicht Eifersüchtig?“
Leo:“ Nein!“
Piper:“ Wirklich?“
Leo:“ Ein ganz kleines bisschen!“
Piper:“ Komm her.“
Piper und Leo umarmen und küssen sich.
Piper:“ So jetzt musst du mir helfen etwas passendes zum anziehen zu finden.“

Um punkt sieben Uhr läutete die Glocke des Halliwell Hauses. „Ich mach auf,“ rief Phoebe und lief
zur Tür. „Hallo! Ist Piper schon fertig? Wir sind verabredet.“ Erzählte Josh mit einem lächeln.
„Josh?“ Wollte Phoebe wissen. „Ähm, ja! Und sie sind..?“ „Pipers Schwester, du weiß schon. Mir
hast du es zu verdanken, das du mit Piper zusammen gekommen bist.“ Half ihm Phoebe auf die
Sprünge. „Achja, genau ............Sarah?!“ Hat der Typ nicht mehr alle Tassen im Schrank dachte
Phoebe, doch das wollte sie nicht zu ihm sagen. Sie wollte testen, ober er nur einen Scherz
machte, oder ob er wirklich vergessen hatte wie sie hieß. „Ja,“ antwortete sie deshalb.

Fortsetzung folgt...........
 
C

Conan

Guest
super!!!!!! :eyes:  :eyes:  :)  :)
aber du könntest alles zusammenschreiben (ich meine nicht dauernd neue zeilen nehmen)
 
Werbung:
A

Anastacia

Guest
Und hier ist der nächste Teil!

Als Josh in die Küche trat, sah er Paige. „Oh, hey Josh!“ begrüste ihn Paige. „Und wer sind sie?
Auch eine von Pipers Schwestern???“ fragte Josh. „Paige! Erinnerst du dich den nicht mehr? Das
Cafe. Piper hat uns doch vorgestellt.“ „Achja, die liebe Paige!“ antwortete Paige.
„Hi Josh! Wartest du schon lange?“ begrüste Piper ihren Ex. Piper hate ein schwarzes, knielanges
Kleid an. „Du siehst toll aus,“ bemerkte Josh.
Piper:“ Darf ich dir Leo vorstellen,“ sie deutete auf Leo, der neben ihr stand,“ meine Mann.
Leo gab Josh die Hand.“ Hi!“
Josh.“ Hallo!“
Dann wante er sich Piper zu. „Lass uns gehen!“ Piper küsste Leo, und dann verschwanden sie und
Josh zur Tür hinaus.

„Das ist also Josh?!“ wollte Leo wissen.
Phoebe:“ Ja, Pipers Ex- Freund.“
Paige.“ Sterblicher Ex- Freund.“
Phoebe:“ Genau!“
Paige:“ Liebe Paige?! Also so hat mich auch noch keiner genannt!“
Leo:“ Vielleicht liegt das darn, das du nicht lieb bist!“
Paige:“ Hey!“ Paige knuffte Leo in den Bauch, „also so war das nicht gemeint!“
Leo:“ Aber es ist so!“ Leo grinste!
Phoebe:“ Ja, es ist schon komisch. Zuerst hat er mich nicht erkannt, er wusste nicht einmal das ich
Pipers Schwester bin. Als ich es ihm dann sagte, wusste er meinen Namen nicht. Er hat mich
Sarah genannt.“
Leo:“ Und was hast du darauf gesagt?“
Phoebe:“ Naja, JA.......... Ich wollte nur testen, ob er scherzt, oder ob es ihm ernst ist.
Paige.“Und?? War es ein Scherz?
Phoebe:“ Nein! Er glaubt ich heiße Sarah.“

Fortsetzung folgt..........
 
Oben