• Willkommen auf Traumfeuer.com!
    Registriere Dich kostenlos und mach mit bei Fanart, Fanfiction, RPGs, Rollenspielen und Diskussionen zu Serien/Filmen/Kino

1x05 Tödliche Träume

G

Guest

Guest
Gestern in der Folge wurde Prue doch in de Badewanne an ihrem Rücken zerkratzt. In ihrem Traum auf der Schulter. Als sie sich das nachher als sie wach war angeschaut hat war der Kratzer doch auf der anderen Seite, oder? Ich bin mir nicht sicher.
 
Werbung:
F

Frannie

Guest
Nein, der Kratzer sitzt in der ganzen Folge richtig :colgate:
Trotzdem: Schön, wenn man aufmerksam hinschaut!

Kenny
 
S

shannen

Guest
Vielleicht ist das ja wegen dem Spiegel. Da hat sie sich's doch in 'nem Spiegel angesehen. Dann muss es ja für einen, der es so sieht, anders herum sein.

vlG Shannen
 

Tammy

1.000er-Club
Registriert
6 November 2001
Beiträge
3.364
Ort
Wolke 7 :-)
Womit ist sie eigentlich gekratzt worden? Mit dem Badeschwamm? Ich hab das net genau gsehn. Aber kann ein Badeschwamm solche Kratzer machen?
 
G

Guest

Guest
@kl. Hexe: Ja, sie wurde mit dem badeschwamm gekratzt. Aber ich find das auch komisch, dass das dann gleich so blutet.
@shannen: Das mit dem Spiegel kann gut sein...
 
S

shannen

Guest
Also theoretisch müsste ja bei so 'nem Schwamm nischt passieren. Aber da es ja nunmal ein Traum war, und der Typ alles machen konnte, was er wollte, hat Prue es sich wahrscheinlich so eingebildet, dass sie so sehr verletzt ist.

vlG Shannen
 
G

Guest

Guest
Aber in dem Traum konnte der Traummagier alles lenken vielleicht auch dass Prue sich von dem Badeschwamm verletzt?
 

Tammy

1.000er-Club
Registriert
6 November 2001
Beiträge
3.364
Ort
Wolke 7 :-)
Das ist möglich, jap. Trotzdem find ich es komisch. Warum hätte er sie verletzen wollen. Sonst hat er doch auch keines seiner Opfer vorher verletzt?
 
Werbung:
G

Guest

Guest
@Kl. Hexe: Das weiß ich nicht. Vielleicht weil sie immer gesagt hat: Er existiert nicht, er ist nicht real, er existiert nicht...
Ich weiß nicht aber mit Prue hat er sich ja immer noch unterhalten mit den anderen Opfern aber eigentlich nicht.
 
Oben