1. Willkommen auf Traumfeuer.com!
    Registriere Dich kostenlos und mach mit bei Fanart, Fanfiction, RPGs, Rollenspielen und Diskussionen zu Serien/Filmen/Kino

Vertrauensbruch einer "angeblichen" Freundin!

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von ~sweety~, 24 Oktober 2006.

  1. ~sweety~

    ~sweety~ Guest

    halli hallo!
    Hab da war erlebt und würde gerne von euch mal wissen wie ihr in so einer situation reagieren oder handeln würdet?
    es war so, ich habe mich von meinem ex freund getrennt, aber ihn immer noch geliebt, was meine freundin auch wusste. und an einem abend als ich mal nich da war auf einer party hat sie sich dann an ihm rangemacht und mit ihm rungeknutscht? das beste war das ich es noch nicht mal von ihr selbst erfahren habe. sie hat sich zwar 1000mal bei mir entschuldigt aber ich kann ihr einfach nciht mehr vertrauen.
    wie würdet ihr in so einer situation reagieren?
    bin gespannt auf eure antworten..
     
  2. Carrie

    Carrie Gottkaiserin

    Registriert seit:
    20 April 2003
    Beiträge:
    10.612
    Ort:
    Kathiversum
    AW: Vertrauensbruch einer "angeblichen" Freundin!

    das versteh ich nicht. wieso trennst du dich von ihm, wenn du ihn noch immer liebst?

    ansonsten hätt ichs mal so versucht:
    * ihr ward getrennt oder nicht? dann ist er auch nicht mehr vergeben. ist er nicht vergeben, kann er tun, was er will.
    * du hast schluss gemacht, also kann dir nicht mehr viel an ihm gelegen sein - wenn doch, versteh ich nicht, warum du schluss gemacht hast.
    * zu so ner Sache gehören zwei.. hast du mit ihm schon drüber gesprochen?
    * fast alle probleme dieser welt lassen sich mit Kommunikation lösen: rede mit deiner Freundin - und zwar sachlich. Rumgezicke oder Anschuldigungen machen das ganze nur komplizierter und tut allen teilnehmenden nur unnötig weh. Versuch heraus zu finden, warum sie das getan hat und warum sie es dann nicht zumindest gestanden hat.

    lg syd
     
  3. ~sweety~

    ~sweety~ Guest

    AW: Vertrauensbruch einer "angeblichen" Freundin!

    ich kann dir sagen warum ich schluss gemacht habe, weil wir uns einfach nicht mehr verstanden haben, es ist einfach so das nach 2 jahren beziehung die luft raus is... es ging nich menr, ich hab auch nich wirklich schluss gemacht, es war ne pause, denn wir sind jetzt wieder zusammen. und das wusste meine freundin alles ganz genau.
    ich weiß das zu so einer sache 2 dazu gehören, ich hab auch mit meinem freund darüber gesprochen, nur ihm kann ich keine vorwürfe machen, weil wir wie gesagt nich mehr wirklich zusammen waren, und das war klar da sich noch gefühle für ihn habe, weil man das nicht vergisst.
    und meine freundin wollte das alles.. sie hat sich intrigen einfallen lassen damit er mit ihr rumknutscht..
     
  4. Carrie

    Carrie Gottkaiserin

    Registriert seit:
    20 April 2003
    Beiträge:
    10.612
    Ort:
    Kathiversum
    AW: Vertrauensbruch einer "angeblichen" Freundin!

    es war also so, dass sowohl dein Freund, als auch diese Freundin und du selbst alle wussten, dass ihr nur nen Moment Pause macht und dann wieder zusammen geht?

    du wiedersprichst dir selbst: einerseits sagst du, du kannst deinem Freund keinen Vorwurf machen, weil ihr nicht zusammen ward. Andererseits sagst du, dass es nur eine Pause war und das jeder wusste. Und zusätzlich regst du dich auf, dass dein Freund etwas getan hat, was jeder Single hin und wieder tut... obwohl er doch eigentlich auch Single war.. oder wars nur ne Pause? denn wenns ne Pause war, kannst du ihm ja eigentlich doch Vorwürfe machen. Wenn ihr aber getrennt ward, kannst du deiner Freundin aber auch keine Vorwürfe machen, denn dein Ex war ja wie gesagt.. Single.
    :dontknow:

    Intrigen??
    Das heißt also sie hat zu dir gesagt, dass es ihr 100x Leid tut, dass sie absichtlich und mit vollen Bewusstsein mit einem vergebenen (oder doch nicht vergeben?) Burschen rumgemacht hat?
    Denn wenn sie das nicht gesagt hat, schlage ich nochmal meinen Rat von oben vor: Rede mit ihr.

    lg syd
     
  5. ~sweety~

    ~sweety~ Guest

    AW: Vertrauensbruch einer "angeblichen" Freundin!

    oh man du bist aber kompliziert!!:rofl:
    ja wir waren auseinander. und ich kann ihm auch keine vorwürfe machen. aber meiner freundin, denn der ex ist tabu, so haben wir das mal gesagt. und sie wusste genau das ich ihn noch liebe.
    und jezz sag ich dir auch was sie gemacht hat.
    sie hat so getan als würde ihr es schlecht gehen, sie hat so getan als würde sie sich mit ner freudin streiten, alles nur, damit mein freund kommt und sie tröstet, dann hat sie natürlich die initiative ergriffen und hat ihn geküsst. und obendrein lügt sie mich dann noch an. entschuldige mal aber findest du das man das eine freundin nennen kann? will dir ja nicht zu nahe treten aber hast du solche freundschaften oder wie?
    ich habe auch mit anderen darüber gesprochen, die haben auch gesagt das sowas nicht zu einer freundschaft dazu gehört..
     
  6. Amber

    Amber Well-Known Member

    Registriert seit:
    16 Mai 2004
    Beiträge:
    4.784
    Ort:
    somewhere that's green
    AW: Vertrauensbruch einer "angeblichen" Freundin!

    Wirst du dir mal einig? o_O

    Da soll mal einer schlau draus werden. :p

    Variante 1: Wenn ihr auseinander wart, dann würde ich sagen: Ist halt so, dein zu der Zeit Ex hat machen können was er will und wenn deine Freundin was von ihm will, darf sie ja gerne.
    Variante 2: War es nur eine Pause, dann war es von beiden scheiße und ich würd sie vergessen. ;)
    Variante 3: Stimmt deine letzte Aussage mit dem "Der Ex ist tabu", und du wiederlegst sie hoffentlich nicht gleich wieder, dann war es von ihr richtig fies gewesen, von ihm allerdings nur dann, wenn es nun eine Pause war, wenn es keine Pause war, dann war es natürlich immer noch von beiden dumm. lol xD
     
  7. ~sweety~

    ~sweety~ Guest

    AW: Vertrauensbruch einer "angeblichen" Freundin!

    okay, geb zu, hat euch wahrscheinlich alle ein bisschen verwirrt.
    so jezz nochmal. wir waren auseinander, meine freundin und ich haben geklärt gehabt das bei uns der ex freund tabu is, weil sowas einfach widerlich ist!! und da sie es trotzdem gemacht hat, man bedenke auch mit welchen mitteln, und dann noch nicht mal den mut hat mir das selbst zu sagen, und so zu tun als wäre nie was gewesen, is die für mich gestorben!
    wollte nur mal eure meinung wissen wie ihr mit so einer situation umgehen würdet.
     
  8. Amber

    Amber Well-Known Member

    Registriert seit:
    16 Mai 2004
    Beiträge:
    4.784
    Ort:
    somewhere that's green
    AW: Vertrauensbruch einer "angeblichen" Freundin!

    Ahh, danke für die Aufklärung. :D

    Somit wäre meine Variante 3 meine Meinung, wobei deinem zu dem Zeitpunkt Ex-Freund ja keine Schuld trifft. ;) Und für mich wäre sie dann höchst wahrscheinlich auch gestorben.
     
  9. ~sweety~

    ~sweety~ Guest

    AW: Vertrauensbruch einer "angeblichen" Freundin!

    alles klar.. wollte ich ja nur mal wissen. :))
    danke für deine meinung!
     
  10. Thara

    Thara Well-Known Member

    Registriert seit:
    27 März 2003
    Beiträge:
    15.299
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Katzenkorb
    AW: Vertrauensbruch einer "angeblichen" Freundin!

    Wenn ich mir in diesem Durcheinander auch den Bereich "ist der Ex tabu" rauspicke, muss ich dir und auch Amber zustimmen.

    Es gehört zum Freundinnencodex, das der Exfreund tabu ist. Ob das jetzt der Ex von vor 10 jahren war, oder der letzte ex wo noch frische wunden da sind. Der Kerl ist Tabu.

    Bevor man mit so einem etwas anfängt, sollte man mit der Freundin reden ob es für sie ok ist.

    Meine Meinung...
     
  11. Prudence

    Prudence living my dreams Mitarbeiter

    Registriert seit:
    6 Juli 2003
    Beiträge:
    3.219
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Baden
    AW: Vertrauensbruch einer "angeblichen" Freundin!

    Also ganz egal ob wirklich Schluss war oder nicht kann ich dazu nur eines sagen:
    Überleg dir, was dir wichtiger ist. Dein Stolz oder die Freundschaft.

    Ich hatte einen ähnlichen Fall, nur dass ich mit dem Typen nicht zusammen war, sondern verliebt war. Meine Freundin wollte uns eigentlich miteinander verkuppeln und plötzlich war sie mit ihm zusammen. Aber die Freundschaft zu ihr war mir wichtiger, inzwischen sind beide (er und sie) meine besten Freunde mit denen ich über alles reden kann (auch wenn die beiden nicht mehr zusammen sind).

    Also denk darüber nach, lass dir ruhig Zeit und sag das deiner Freundin auch und dann, wenn du dir alles überlegt hast, dann rede mit ihr, ganz egal wie du dich entschieden hast und sag ihr ruhig auch, dass es dich verletzt hat (das kann sie sich zwar sicher denken, aber trotzdem).
     
  12. Carrie

    Carrie Gottkaiserin

    Registriert seit:
    20 April 2003
    Beiträge:
    10.612
    Ort:
    Kathiversum
    AW: Vertrauensbruch einer "angeblichen" Freundin!

    ich?? du widersprichst dir doch dauernd und dann soll ich checken, was du meinst? ^^

    also erstmal brauchst du mich nicht so anzugehen, ich habe nur versucht die Situation zu verstehen.
    Und so wie du das zu Beginn geschildert hast, war es einfach nicht herauszulesen, also sorry, dass ich nachgefragt hab, um zu versuchen dich zu verstehen.
    Und nein, ich habe solche Freundschaften nicht und ich finde auch, dass es nicht ok von ihr war (jetzt, wo ich weiß, was passiert ist und wie).

    danke Amber, genau das gleiche wollte ich aussagen.. du hast eindeutig ne bessere Ausdrucksweise ;)

    da stimm ich total zu. Freundschaften sind was irrsinnig wichtiges!

    Und abschließend nochmals meine Meinung, damit du mich nicht falsch verstehst: ich bin der Meinung von Prudence und Amber, und in Anbetracht wie und was deine Freundin getan hat, stimme ich dir zu, dass das nicht ok war. Das war fies und hinterhältig und so wies klingt auch vorsätzlich. Von daher ists sicher schwer subjektiv zu bleiben, aber trotzdem: versuch es und probier Prudence' Rat zu folgen... reden hat noch niemandem geschadet :)

    lg syd
     
  13. Shade

    Shade Well-Known Member

    Registriert seit:
    30 März 2003
    Beiträge:
    4.480
    Ort:
    somewhere in between
    AW: Vertrauensbruch einer "angeblichen" Freundin!

    Ich finde aber, dass das ein anderer Fall ist...
    Immerhin hattest du keine Beziehung mit dem Kerl und das zwischen ihr und ihm hat sich mehr entwickeln können.
    Und das selbst son Fall nicht angenehm ist, weiß ich auch, wir hatten in unserer Clique genau das selbe. Aber hier gilt in meinen Augen eher "wo die Liebe hinfällt"... Ich nehme nicht an, dass es von deiner Freundin so geplant war.

    Bei Sweety aber war ja eine Beziehung vorhanden. Die was nun kurz kaputt, da hat sich die Freundin schon auf ihren Ex gestürzt...
    In so Momenten kenn ichs von Freunden, das sie trösten und nicht, dass sie das ganze noch schlimmer machen, indem sie mit dem Ex rummachen :/
    Hier muss die Freundin ja schon mit genau dem Vorsatz gehandelt haben...

    Trotzdem auch von mir:
    Reden schadet sicher nicht. Lass dir ihr Verhalten erklären. Genauso kannst du ihr aber zu verstehen geben, dass du so etwas nicht von einer Freundin erwartet hättest.
     
  14. ~sweety~

    ~sweety~ Guest

    AW: Vertrauensbruch einer "angeblichen" Freundin!

    ja sie hat das auch geplant, so war ihre aussage gegenüber jemandem, der auch auf der party war, das schöne bei der sache war ja, das ich auch kurz dort war weil ich nochmal mit meinem freund reden wollte, er aber nicht mit mir, und das hat mich so fertig gemacht, das ich fix und fertig von der party nach hause gelaufen bin und mir die augen aus dem kopf geheult habe, und meine freundin hat das ja mitgekriegt, und anstatt bei mir zu sein, so wie es sich für jemanden gehört, die meint die wäre meine freundin! naja jedenfalls wollte ich nich abschließend sagen dfas ich dieses mädel erst vor einem jahr kennengelernt habe, und gedact habe das könnte es sein mit freundschaft, mich aber stark getäuscht habe, denn sie hat mir ihre freundschaft nur vorgespielt, das weiß ich mittlerweile, denn sie meinte, sie wäre ja auch eh nur zu mir gekommen um mir meine zigaretten zu klauen und bei mir zu rauchen´, weil sie sonst nirgendwo rauchen kann. naja ich habe mit ihr längst abgeschlossen, und das ganze hat sich auch jetz erst herausgestellt das es alles nur gelogen war von ihr, aber ich danke euch trotzdem für eure meinungen.
     
  15. Prudence

    Prudence living my dreams Mitarbeiter

    Registriert seit:
    6 Juli 2003
    Beiträge:
    3.219
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Baden
    AW: Vertrauensbruch einer "angeblichen" Freundin!

    Stimmt schon, ich war nie mit ihm zusammen, aber sie wusste es ganz genau, sie war die erste die es bemekrt hat noch lange bevor ich es mir eingestanden habe (ist ja eigentlich auch egal). Was ich damit sagen wollte: Ich hab mich von ihr auch hintergangen gefühlt. Samstags will sie mich verkuppeln und Montags erzählt sie mir, dass sie seit Sonntagmorgen mit ihm zusammen ist. Klar war das nicht geplant, aber trotzdem habe ich mich hintergangen gefühlt. Und ich bin nur der Meinung, dass man sich überlegen muss, was wichtiger ist: Der eigene Stolz oder eine Freundschaft. WIchtig ist dabei: tut es ihr aufrichtig leid? Falls nein, dann brauchst du auch nicht darüber nachdenken, dann ist sie es meiner Meinung nach eh nciht wert. Tut es ihr aber leid, dann würde ich mit ihr reden. Wenn ihr so gut befreundet seid, dann merkst du das sicher.

    edit: OK erst lesen dann antworten:
    Wenn sie das selber zugegeben hat, dann verbuche das ganze am besten als wichtige Erfahrung und trauer ihr nicht nach. Hab Spaß mit deinen anderen Freunden, aber ich würde an deiner Stelle trotzdem nochmal mit deinem Freund reden und ihm sagen, wie schlimm das für dich war (wenn du das nicht schon getan hast).
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden