1. Willkommen auf Traumfeuer.com!
    Registriere Dich kostenlos und mach mit bei Fanart, Fanfiction, RPGs, Rollenspielen und Diskussionen zu Serien/Filmen/Kino

Meine 5. Staffel

Dieses Thema im Forum "FanFiction zu Serien und Filmen" wurde erstellt von Elenia, 18 Mai 2003.

  1. Max

    Max New Member

    Registriert seit:
    12 August 2002
    Beiträge:
    13.047
    Ort:
    She'ol
    Was heißt hier Zeit vertreiben??
    Du liebst es wohl, uns zu quälen, was? ;)
    Einfach nur einen Teil posten, Frechheit ;)
     
  2. persephone

    persephone New Member

    Registriert seit:
    27 Februar 2003
    Beiträge:
    4.780
    Ort:
    Am liebsten bei Lucy in der Schweiz :)
    so, jetzt quetsche ich mich schnell hierzwischen! :) cool, schnell weiter!
     
  3. Sania

    Sania Out of time...

    Registriert seit:
    10 April 2003
    Beiträge:
    11.066
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Zürich
    Toll. Da freu ich mich schon riesig auf die Fortsetzung...
     
  4. Elenia

    Elenia ...sunshine...

    Registriert seit:
    14 Januar 2003
    Beiträge:
    15.066
    Geschlecht:
    weiblich
    Okay, sorry, es geht halt nicht schneller! *ganzliebschau* Verzeiht mir bitte! Ich wollte, dass ihr wenigstens schon etwas zu lesen habt! Ich hab es doch nur gut gemeint! *lol*
     
  5. Max

    Max New Member

    Registriert seit:
    12 August 2002
    Beiträge:
    13.047
    Ort:
    She'ol
    Ich rege mich schon wieder ab :D, keine Angst
    Muss ich mir die Zeit bis morgen halt irgendwie versüssen
     
  6. persephone

    persephone New Member

    Registriert seit:
    27 Februar 2003
    Beiträge:
    4.780
    Ort:
    Am liebsten bei Lucy in der Schweiz :)
    *g*

    ich bin nur schon so ungeduldig :)
     
  7. ~Tink~

    ~Tink~ New Member

    Registriert seit:
    4 April 2003
    Beiträge:
    2.501
    Ort:
    Im süssen Erdbeerland!
    Wow super spannend bitte schreib so schnell wie möglich weiter!
     
  8. super kann's kaum bis morgen abwarten
     
  9. Summer

    Summer New Member

    Registriert seit:
    11 Oktober 2002
    Beiträge:
    4.602
    Ort:
    Karlsruhe
    *g* muss mich voll beherrschen, dass ich den neuen teil noch net les :D sonst sterb ich noch vor neugier wie's weitergeht und dann krieg ich ja den rest nicht mehr mit ;)
    hoffe, es geht bald weiter, dass ich endlich lesen kann!!!!
     
  10. Elenia

    Elenia ...sunshine...

    Registriert seit:
    14 Januar 2003
    Beiträge:
    15.066
    Geschlecht:
    weiblich
    Also erst mal vielen, vielen Dank für euer liebes Feedback! So viele Leute haben gepostet, wow! Danke nochmal!

    Also, nachdem ich euch gestern ja habe warten lassen *g*, hier die Fortsetzung der Episode:


    „Ja allerdings! Und das direkt vor meinen Augen! Und das ist noch gar nicht lange her!“ schimpfte Piper weiter. „Plötzlich ließ Leo meine Hand los und ging direkt zu dieser Schlampe und knutschte mit ihr rum!“ „Ich soll also eine Schlampe sein? Und was bist du dann? Darf ich vielleicht mal deine Verflossenen aufzählen? Also, da wären Jeremy, Josh, Dan, Leo...“ Was? Ich bin mit Leo verheiratet und daran wird sich auch nichts ändern! Und außerdem, wie viele Ex – Freunde hast du denn schon gehabt?“ Paige konnte dem Streit ihrer Schwestern nur noch völlig verwirrt zuhören. Es war wirklich seltsam. Die glücklichen Beziehungen ihrer Schwestern schienen auf einmal einen gewaltigen Knacks bekommen zu haben. Siedend heiß fiel es Paige ein: Sie hatte sich gewünscht, dass ihre Schwestern sich trennen würden, damit sie mehr Beachtung erhalten würde! Es war allein ihre Schuld! Paige blickte schuldbewusst zu Boden, aber Piper und Phoebe beachteten sie gar nicht. Sie stritten sich immer noch. Plötzlich öffnete sich die Tür ein zweites Mal und Leo und Cole stürmten herein. Aber anstatt dass sich Leo zu Piper stellte, ging er zu Phoebe, legte einen Arm um ihre Schulter und zog sie zu sich heran. Piper sah dem allen nur entgeistert zu. „Leo! Was soll denn das?“ herrschte sie ihren Ehemann an. „Piper versteh mich doch! Ich liebe halt nun mal Phoebe und nicht mehr dich!“ sagte Leo mit einer Kälte in der Stimme, die Paige nie von ihm erwartet hatte. Tränen stiegen in Pipers wunderschöne Augen. Sie wandte sich ab um die Situation nicht mehr sehen zu müssen. Paige wollte zu ihr gehen, um sie zu trösten, aber Cole war eher bei ihr. Paige verwirrte die Situation immer mehr. Was wollte Cole bei Piper? Sollte er nicht lieber um Phoebe „kämpfen“? Er legte einen Arm um Pipers Schulter. „He, sei nicht traurig! Wenn die beiden es so wollen!“ versuchte er ungeschickt Piper zu trösten. Phoebe und Leo beachteten die beiden jedoch gar nicht, da sie in einen weiteren Kuss verfallen waren, der Paige einen Schauer über den Rücken jagte. Irgendetwas stimmte hier nicht. Dieses Gefühl war eindeutig. Plötzlich bildeten sich um Phoebe und Leo weiß – glänzende Punkte und sie waren verschwunden. Offensichtlich hatte Leo sich davongebeamt um... Paige wollte gar nicht daran denken! Piper sah ihrem Mann mit einem schmerzerfüllten Blick nach und begann dann zu weinen. „Jetzt lass dich doch nicht so fertig machen! Leo hat dich doch gar nicht verdient!“ versuchte Cole immer noch, Piper zu beruhigen. Schließlich umarmte er sie und schimmerte mit ihr davon. Zurück blieb eine völlig verwirrte Paige.

    Überrascht blickte Piper sich um. Wo war sie auf einmal und wie war sie hierher gekommen, als sie erkannte, dass es ihr eigenes Zimmer war und Cole sie hierher gebracht hatte. Fragend sah sie ihn an. Er zog sie zum Bett und setzte sich mit ihr auf die Bettkante. „Weißt du Piper, ... es gibt etwas, das ich dir schon lange sagen wollte!“ „Und was?“ schniefte sie immer noch. „Na ja, ich habe... ich habe mich in dich verliebt!“ „Was?“ Piper sah ihn überrascht an. Wieso sollte er sie lieben? Er war doch Phoebes Mann und sie liebte Leo. Plötzlich jagte ihr ein Gedanken durch den Kopf. Warum sollte sie sich eigentlich nicht auf ihn einlassen? Phoebe hatte ihr ihren Mann gestohlen, also würde sie das Gleiche auch bei ihr tun. Ein listiges Grinsen zog sich über Pipers Gesicht, als sie sich nach vorne beugte und Cole leidenschaftlich küsste.

    Im Erdgeschoss stand Paige immer noch ziemlich verwirrt herum. Konnte es wirklich möglich sein, dass ihr Wunsch dies alles ausgelöst hatte? Sie wollte ihre Schwestern nicht traurig machen und sie nicht verletzten! Es war nur so ein spontaner Gedanke gewesen, den sie hinterher auch sofort wieder bereut hatte. Sie musste ihren Fehler wieder gutmachen! „Ich wünschte, meine Schwestern würden sich wieder versöhnen und jede wieder den Mann lieben, den sie geheiratet hat!“ dachte Paige im Stillen und hoffte, dass ihr Wunsch in Erfüllung gehen würde. Bis dahin wollte sie hier im Vorzimmer warten, um nichts wichtiges zu verpassen. Also setzte sie sich auf die Couch.

    Phoebe kam an Leos Hand wieder aus ihrem Zimmer heraus. Beide sahen sich verliebt lächelnd an und gingen auf die Treppe zu, als plötzlich von weiter hinten im Gang ein lautes Lachen erschallte. Es war Piper. Sie kam an der Hand von Cole aus ihrem Zimmer und in ihren Augen konnte man noch immer erkennen, wie verletzt sie war. „Was machst du mit Cole?“ schrie Phoebe ihr entgegen. „Wieso? Was soll ich denn schon machen?“ fragte Piper so unschuldig wie möglich „Wir lieben uns!“ Cole trat schützend vor sie. „Genau! Ich habe endlich erkannt, dass wir uns nie wirklich geliebt haben! Meinetwegen, werde doch glücklich mit Leo! Ich werde mit Piper glücklich werden!“ rief er seiner Frau entgegen.

    „Also das ist doch die Höhe! Sie kann mir doch nicht einfach meinen Mann ausspannen!“ schimpfte Phoebe immer noch, als sie die Treppe hinunter ging. Leo neben ihr nickte eifrig. „Wieso denn nicht?“ keifte Piper ihr von hinten nach. Mit einem Seufzer sprang Paige auf. Das waren ja tolle Neuigkeiten! Sie vertrugen sich also immer noch nicht! „Weißt du was? So kannst du vielleicht mit jemand anderem umspringen, aber nicht mit mir!“ rief Piper und ließ, mittlerweilen unten angekommen, den Schrank, neben dem Phoebe stand, explodieren. Diese wurde von der Wucht der Explosion mitgerissen und landete hart auf dem Boden. Sofort lief Leo zu ihr und heilte sie. „Wie kannst du nur so etwas tun?“ fauchte er seine Frau an. Sofort begann Cole sie zu verteidigen. „Sie hat doch ganz recht! Phoebe kann sich nicht einfach einbilden, sie hätte ein Recht auf mich!“ meinte er und küsste Piper dann. In Leos Augen glomm ein Funkeln vor Eifersucht auf. Er sprang von Phoebe weg und hechtete sich mit einem großen Satz zu Cole. Sofort waren sie in die größte Schlägerei verwickelt. Auch Phoebe hatte sich mittlerweilen erhoben und griff Piper schwebend an. Diese wehrte sich mit ihrer Explosionskraft. Doch Phoebe ließ nicht lange auf sich warten und kopierte mit ihrer Fähigkeit Pipers. Das Tischchen hinter dieser flog in die Luft. Paige betrachtete die Vorgänge entsetzt. Wie konnte so etwas nur passieren? Sie wollte gerade eingreifen, als sie Melindas Schreien von oben hörte. Schnell hastete sie die Treppe hoch und betrat den Raum ihrer kleinen Nichte, wo sie gerade noch sehen konnte, wie ein Dämon das kleine unschuldige Mädchen mit einem Energieball tötete. Pures Entsetzen war auf Paiges Gesicht zu sehen. Sie stand im Türrahmen, unfähig sich zu bewegen und eine heiße Flut von Tränen lief über ihr Gesicht. Ihr Engel. Ihr kleiner süßer Engel. Das durfte einfach nicht wahr sein! Nein, es durfte nicht wahr sein! Mit tränenüberströmtem Gesicht lief sie wieder zurück ins Erdgeschoss.

    „Piper, Leo! Melinda... sie ist... sie ist tot!“ presste sie hervor, bevor sie wieder einen Weinkrampf bekam. „Na und?“ wurde sie von den beiden angekeift. Paige glaubte ihren Ohren nicht trauen zu können. Waren das die Menschen, die sie kannte und liebte? Wie konnte sie nur so handeln? Aber es wurde noch schlimmer: Piper verwandelte gerade eine kleine Vase in einen Dolch um Phoebe zu attackieren, als Cole einen Energieball auf Leo abfeuerte. Entsetzen breitete sich in Pipers Augen aus. Sie liebte diesen Mann doch! Phoebe nutzte es aus, dass Piper abgelenkt war und schlug ihr mit dem Fuß den Dolch aus der Hand. Dann hechtete sie sich ihm hinterher und ging damit auf Piper los. Leo war inzwischen von der Wucht des Energieballs durch die Wand des Zimmers geflogen und hart auf dem Esszimmertisch gelandet. In einer riesigen Blutlache blieb er bewusstlos liegen und Paige spürte, dass er gerade seinen letzten Atemzug genommen hatte. Genau in diesem Moment hatte Phoebe die Überhand über Piper gewonnen und ihr den Dolch ins Herz gerammt. Piper sah ihre Schwester mit einem überraschten Blick an und sank dann mit geöffneten Augen zu Boden. Paige stand immer noch unbeweglich am Treppenabsatz und konnte nicht glauben, was sie da gerade sah. Ihre eigene Familie hatte sich getötet! Von den sechs Personen des Haushalts waren nur noch Cole, Phoebe und sie am Leben. Die ganze Halliwell – Wyatt Familie hatte an diesem Tag ihr Leben gelassen! Und das nicht einmal im Kampf gegen einen Dämon, sondern gegen die eigenen Angehörigen. Vor Entsetzen geschüttelt machte Paige eine Kehrtwende und lief so schnell sie konnte die Treppe nach oben zum Dachboden.

    Tränenüberströmt kam sie dort an und ließ sich zu Boden fallen. Fast in der gleichen Sekunde erschien ihr der Geist von Prue. „Paige was hast du getan?“ fuhr sie ihre kleine Halbschwester an. „Wieso? Ich... ich habe doch nichts getan!“ brachte Paige noch hervor. „Doch! Du allein bist schuld daran, dass all diese Menschen sterben mussten! Du allein! Du hast dir gewünscht, dass deine Schwestern sich trennen sollten und bitte! Dein Wunsch ist in Erfüllung gegangen! Du allein bist schuld! Du allein! Du allein! Du allein!“ Immer wieder wiederholte Prue diese Worte bevor sie sich in Lichtfunken auflöste und entschwebte. Keuchend brach Paige zusammen. Prue hatte recht! Sie hatte so recht! Nur ihre Schuld war es, dass alles so gekommen war! Sie musste ihre Schuld sühnen! Es gab nur einen Ausweg! Suchend sah sich Paige auf dem Dachboden um, bis sie die Kiste mit dem Ritualzubehör gefunden hatte. Schnell öffnete sie sie und holte die Athame heraus. Sie nahm sie in ihre zitternden Hände, zielte auf ihr Herz, holte aus und...
     
  11. Elenia

    Elenia ...sunshine...

    Registriert seit:
    14 Januar 2003
    Beiträge:
    15.066
    Geschlecht:
    weiblich
    ... kurz vor ihrem Brustkorb hielt sie inne. Vor ihrem geistigen Auge war gerade der schicksalhafte Tag noch einmal abgelaufen. Dabei waren ihr einige Ungereimtheiten aufgefallen. Wieso hatte der Zauber über Melindas Zimmer den Einsatz der dämonischen Kräfte nicht verhindert? Wieso hatte sie nicht ihre Kräfte benutzt, um sich zu retten? Seit wann war Piper und Leo ihre Tochter egal? Und außerdem würden sich ihre Schwestern nie von ihren Männern trennen können und umgekehrt. Da ist etwas faul! Paige war es nun absolut klar und sie legte den Dolch wieder beiseite. Sie stand auf und durchsuchte das Buch der Schatten nach einem passenden Zauber. Sie fand schließlich einen, gegen Illusionen, den sie sprach. Ein Schwindelgefühl packte sie und vor ihren Augen drehte sich alles. Schließlich wurde sie bewusstlos.

    Müde erhob sich Paige. Sie hatte die letzte Nacht bis um 3 Uhr mit Josh im P3 verbracht. Es war ein schöner Abend gewesen, obwohl er von Paiges Misstrauen gegenüber Joshs seltsamen Benehmen etwas überschattet wurde. Aber sie hatte sich bemüht, möglichst nicht daran zu denken. Wahrscheinlich waren es einfach nur Zufälle gewesen. Schließlich erhob sie sich und tappte die Treppe in die Küche hinunter. „Piper? Phoebe? Wo seid ihr?“ rief sie durch das Haus. Aber sie erhielt keine Antwort. Stattdessen fand sie einen kleinen gelben Zettel am Kühlschrank kleben.

    Wir sind mit Leo und Cole zum Jahrmarkt gefahren. Kommen wahrscheinlich erst gegen Abend zurück. Wir wollten dich nicht aufwecken. Wir haben dich lieb!
    Piper und Phoebe

    Grinsend setzte sich Paige auf einen Küchensessel. Sie hatte es geschafft! Das Ganze war anscheinend nur eine Illusion gewesen! Aber von wem?

    Josh musste vor einigen auf ihn abgefeuerten Energiebällen in Deckung gehen. Er hatte versagt. Sein Plan war nicht aufgegangen. „Ich könnte dich töten!“ schrie das Wesen in der Kutte. „Du bist so dämlich! Wie kann man bei so einem einfachen Plan nur versagen?“ „Verzeiht mir! Ich werde es wieder gut machen! Das verspreche ich euch!“ „Das will ich hoffen! Ich gebe dir noch eine letzte Chance! Wehe dir, wenn du sie nicht nutzt...!“


    So, ich hoffe, dass euch dieser Teil auch wieder gefallen hat! Mit dem nächsten kann es etwas dauern, da ich morgen meinen Geburtstag vorbereiten muss und dann wird gefeiert *grins* schließlich darf ich jetzt Roller fahren *freufreu* Naja, ich schätze, dass ich die letzten beiden Folgen dann als Doppelfolge poste! Sie gehören ja auch zusammen! Mal schaun!
     
  12. Max

    Max New Member

    Registriert seit:
    12 August 2002
    Beiträge:
    13.047
    Ort:
    She'ol
    So, bin zufrieden gestellt
    Wieder mal eine tolle Folge
     
  13. Sania

    Sania Out of time...

    Registriert seit:
    10 April 2003
    Beiträge:
    11.066
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Zürich
    ich auch. ist echt mal wieder klasse geworden. so richtig dramatisch...
     
  14. persephone

    persephone New Member

    Registriert seit:
    27 Februar 2003
    Beiträge:
    4.780
    Ort:
    Am liebsten bei Lucy in der Schweiz :)
    wow, super!! ich hatte schon angst, dass jetzt alles aus ist!!! total klasse!!! :)
     
  15. Tamee

    Tamee Guest

    Woooow!!
    Deine Staffel ist einfach super!!!
    Und ich wünsch da einen schönen Geburtstag!!
    Alles Liebe
    Tamee
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden