1. Willkommen auf Traumfeuer.com!
    Registriere Dich kostenlos und mach mit bei Fanart, Fanfiction, RPGs, Rollenspielen und Diskussionen zu Serien/Filmen/Kino

Homosexualität

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Phoebefan, 12 Juni 2002.

  1. Naja ich komm damit noch nicht soooo klar.....dachte die ganze zeit noch ich sei bi weil ich bis vor 3 monaten noch in meine beste freundin verliebt war und dann mit meinem besten freund (beide auch bi) zusammengekommen bin und jetzt.....naja kein interesse mehr an frauen......
    und wer was dagegen hat :

    Bitte vorbeikommen und sich den Arschtritt seines/ihres Lebens abholen ! ;)

    Ach und : Schwul = Cool ^^
     
  2. Silberwolf

    Silberwolf New Member

    Registriert seit:
    27 Juli 2004
    Beiträge:
    403
    Ort:
    Im Wald
    Mich regt es immer auf, wenn sich andere Leute über Homosexuelle aufregen und sie als krank bezeichnen.

    Ich habe nichts dagegen, jeder soll lieben wen er will, ich finde es schade, dass die meisten sich verstecken müssen, da sie sonst ausgeschlossen werden...(ich kann das jetzt nicht so beurteilen, aber ich kenn viele Leute, die "Andere" sogar richtig hassen!)
     
  3. Cat

    Cat New Member

    Registriert seit:
    31 Oktober 2001
    Beiträge:
    5.897
    Ort:
    Hannover
    Ich finde es echt mutig und wunderbar, wenn Homosexuelle in der Lage sind öffentlich zuzugeben, dass sie schwul, bi oder lesbisch sind. In unserer heutigen "Gesellschaft" ist dies leider sehr schwer, weil viele Menschen es immer noch als "unnormal" und "Krankheit" ansehen, was ich keineswegs verstehen kann.
    Es sind genauso Menschen aus Fleisch und Blut mit Gefühlen, wie jeder andere auch.
    Ich finde, jeder Mensch hat das Recht dazu, nach der Facent zu leben, nach der er am glücklichsten ist. Sei dies nun mit einem Mann oder einer Frau. Wen kümmerts? Dieser Wunsch und diese Bitte sollte von anderen Menschen auch akzeptiert und tolleriert werden.

    Meine beste Freundin selbst hat mir vor circa einem Jahr gestanden, dass sie nicht nur auf Männer "steht", sondern auch seit einiger Zeit Frauen anziehend findet. Für mich hat sich dadurch nichts geändert, sie ist noch immer die selbe geblieben und ich ich sehe sie nicht mit anderen Augen.
    Ob sie nun irgendwann mit einem Mann oder einer Frau glücklich wird, ist mir egal, solange ich weiß, dass es ihr gut geht. Als es kurz darauf der Rest unserer Clique und ein paar aus dem Jahrgang erfahren haben, gab es da auch keine Probleme. Wir haben auch ein lesbisches Paar bei uns im Jahrgang und da hat noch nie jemand etwas dagegen gesagt. Höchstens mal ein "Oh wie süss" Oder wenn die zwei sich gestritten hatten, hat gleich jeder versucht die beiden wieder zu versöhnen. Wir sind da sehr zusammen geschweist und tolerant. Da bin ich auch froh drüber ;)

    Um das Thema "Kinder", das hier vorher schon aufgetaucht ist, nochmal aufzugreifen; Ich denke, dass gerade Homosexuelle sehr gut in der Lage sind Kinder richtig zu erziehen, weil sie, denke ich, ihm/ihr/ihnen mehr Liebe schenken könnten und sie gleich von Anfang an tolerant für die Welt und tolerant gegenüber anderen Menschen erziehen könnten.
    Wenn ich mir heterosexuelle Paare ansehe und dann dagegen z.B. ein schwules Paar, denke ich oft, dass die Beziehungen der Homosexuellen viel harmonischer und inniger sind, als bei den anderen. Gerade dadurch bin ich der Ansicht, dass sie Kindern, die meist schon viel durchgemacht haben, endlich die Liebe und Geborgenheit geben können, die sie so dringend benötigen.
    Was die Gefahr des Hänselns in der Schule angeht, die besteht natürlich, aber wenn es dazu kommen sollte, dann tun mir die Kinder und ihre Eltern (also, die Kinder die hänseln) einfach nur leid, weil sie entscheidene Dinge in der Erziehung und dem Wandel der Welt verpasst haben.

    So, das wars erst mal von mir ;)
    Cat
     
  4. Nelly

    Nelly New Member

    Registriert seit:
    13 November 2003
    Beiträge:
    278
    Ort:
    Unterwelt
    Also ich hab auch nichts gegen Homosexuelle. Echt nicht! Ich hab sogar eine gute Bekannte, die seit mittlerweile 2 Jahren in einer lesbischen Beziehung lebt und sie ist so glücklicher als sie jemals vorher war. Und das freut mich für sie. Meiner Meinung nach hat jeder Mensch es verdient glücklich zu sein und wenn manche das nur mit gleichgeschlechtlichen Partnern können, wen kümmerts.
     
  5. charming sister

    charming sister New Member

    Registriert seit:
    31 März 2004
    Beiträge:
    185
    Ort:
    Im siebten Himmel
    Ich hab nichts gegen Homosexuelle. Ich glaube dass Lesben bzw. Schwule schon mit diesen Neigungen auf die Welt kommen und daher haben sie ja nicht wirklich die Freiheit sich zu "entscheiden" (ich weiß dass hört sich jetzt blöd an aber besser kann ich´s nicht beschreiben) Außerdem glaube ich dass es von viel Reife zeugt wenn man sich outet obwohl man weiß dass man nie wirklich von der Gesellschaft akzeptiert werden wird. Ich verachte und bemitleide Menschen die behaupten dass Homosexualität eine Krankheit ist und ausgemerzt gehört, denn meiner Meinung werden Menschen mit diesen Neigungen eher krank wenn sie sich ihr Leben lang hinter einer Lüge verstecken und sich selbst so die Chance nehmen mit einem gleichgeschlechtlichen Partner glücklich zu werden. Mich hat mal ein Ausspruch einer meiner Lehrer schockiert (wobei man bedenken muss dass ich ein humanistisches Gymnasium besuche, dass den Schülern angeblich Toleranz mitgeben will) der meinte Homosexualität sei ein schlimmer Makel.
    @niuvois: Ich respektiere deine Meinung trotzdem glaube ich dass es nicht richtig ist zu sagen dass Homosexuelle keine Kinder haben dürfen. Schließlich gibt es auch bei zweigeschlechtlichen Paaren genug negative Beispiele wie man ein Kind eben nicht aufziehen sollte. Außerdem müssen Homosexuelle ungleich mehr Hürden auf sich nehmen bevor erstmal die Chance besteht dass sie vielleicht ein Kind adoptieren können. Weil der Wille und die Bereitschaft des Paares ein Kind zu haben so groß ist, ist es in den meisten Fällen auch sicher dass das Kind eine gute Erziehung genießt, Liebe und Zuwendung bekommt. Es ist wissenschaftlich erwiesen dass Kinder von gleichgeschlechtlichen Paaren keine Schäden welcher Art auch immer haben und sehr wohl fähig sind in der Zukunft eine glückliche Partnerschaft zu führen.
     
  6. niuvois

    niuvois New Member

    Registriert seit:
    20 Juni 2004
    Beiträge:
    126
    Ort:
    Wien
    Auf eure Meinung war ich vorbereitet..war ja klar dass sich alle aufregen würden *g*
    Ich respektiere eure Meinungen genauso wie ich von euch erwarte, meine zu respektieren. Hätten alle die selbe Meinung, bräuchten wir ein Forum nicht. Ich bleibe bei meiner Sicht, in meinen Augen sollten Homosexuelle keine Kinder adoptieren, und basta.


    Dies wäre mein 60er Post und ich kann sagen: ich bin Bi. Das ändert nichts an der Tatsache, im Gegenteil, ich kann bei beiden Seiten mithalten und habe ein gutes Bild von beiden Seiten um sagen zu können, wie ich zur Adoption stehe.

    Damit hast du dich praktisch von einer ordentlichen Diskussion disqualifiziert. Wenn man fremde Meinungen nicht akzeptieren kann und die Person an sich angreift, ist es einfach nur arm.
     
  7. Siria

    Siria New Member

    Registriert seit:
    3 August 2004
    Beiträge:
    366
    HI...
    Ne sau gute freundin von mir ist lesbisch. Um ehrlich zu sein: MIr ist es total egal. Ich kanns irgendwie net verstehen, also, ich könnte es net...es gibt doch sooooo viele tolle typen^^ aber wenn jemand das halt net so mag? bitte, is mir egal...finds wirklich ok...
    siria
     
  8. Hunny

    Hunny New Member

    Registriert seit:
    5 August 2004
    Beiträge:
    2.552
    Ort:
    Ocean full of tears
    ich könnte nie lesbisch sein! bei den geilen jungs die es so gibt :lol:
    aber mir ist es ehrlich gesagt auch egal, wenn einer lesbisch oder schwul ist....er muss ja damit leben, nciht ich! ;)

    glg
     
  9. Lenna

    Lenna Well-Known Member

    Registriert seit:
    9 Juli 2004
    Beiträge:
    3.788
    Ort:
    on the way to wonderland.. :)
    Ich kann das ehrlich gesagt auch nicht verstehen.. Aber das muss jeder für sich alleine entscheiden. Ich könnte ebenfalls nicht lesbisch sein, weiß nicht find das voll komisch. Gibt doch soviel hübsche Jungs :D Hab aber nichts gegen schwule oder lesbische leute.. Das müssen sie schon selber wissen, wie babsi schon gesagt hat :)
     
  10. Warum um Himmels Willen sollen Homosexuelle Paare keine Kinder großziehen oder erziehen???
    Ich denke das es doch bei der Erziehung vor allem auch darum geht, einem Kind gewisse Werte, Respekt und Toleranz beizubringen.
    So wie Du das geschrieben hast, würde ich eher Dir ein Kind wegnehmen als einem Homosexuellen Paar.
    Schonmal was davon gehört, das jeder Mensch anders ist? Wie willst Du denn Deinem Kind ein gutes VOrbild sein, und ihm etwas vermitteln, wenn Du nicht mal ansatzweise tolerant bist?
    Ich denke, das gerade Homosexuelle Paare einem Kind viele Dinge besser vermitteln können. Gerade zum Beispiel Toleranz und Respekt anderen Menschen gegenüber.
    Abgesehen von den Thema über Kinder.
    In welcher Welt leben wir eigentlich, das man immer noch darüber diskutieren muss, ob es gut oder schlecht ist homosexuell zu sein. Das sind genauso Menschen wie jeder andere auch. Und ich finde es schade, das das in unserer Zeit immer noch nicht so akzeptiert wird.
    Ich meine damit jetzt nicht, das ich diesesn Thread schlecht finde, aber ich finde es schade, das man da immer noch darüber diskutiert.
    Es ist doch nichts besonderes Homosexuell zu sein. Únd es ist auch nichts unnormales.
    Ich weiß nicht, ob das von Euch jemand mitbekommen hat, aber in den USA sind mittlerweile in 11 Staaten Homosexuelle Ehen verboten. Warum werden Homosexuelle auf der Welt anders behandelt? Sind das denn keine Menschen, oder sind wir, die "Normal" sind einfach nur die besseren Menschen, weil wir "Normal" sind?
    Diese Diskriminierungen und ewigen Diskussionen, die Verbote gerade zum Beispiel von Adoptionen oder Ehen finde ich erschreckend. Wir leben nicht mehr im Dritten Reich, wo Menschen für das verurteilt werden was sie sind.
    Im Endeffekt sind wir alle Menschen, egal ob schwul, lesbisch oder hetero, egal ob schwarz oder weiß.
     
  11. Cosette

    Cosette Active Member

    Registriert seit:
    1 Juli 2004
    Beiträge:
    3.996
    Ort:
    Somewhere beyond reality
    Also, hier meine Meinung zu dem Thema:

    Homosexuelle Paare sind genau so wie heterosexuelle. Wenn sich zwei Männer/Frauen lieben ist es doch ganz normal. Jeder soll lieben, wen er lieben will. Leute, die so etwas nicht tollerieren, sind echt dumm.

    Und ich bin dafür, dass alle heiraten dürfen, egal ob nun Mann und Mann, Frau und Frau oder Mann und Frau. Es sei ihnen überlassen. Die einzige Voraussetzung: Sie lieben sich. :zustimmen
    Sonst sollte jeder heiraten dürfen, es ist doch egal, welches Geschlecht.

    Bei der Adoption von Kindern schwanke ich so, ich meine klar sollen auch Homos Kinder haben dürfen und die Kinder selber sind sicher auch nicht traumatisiert, aber wenn sie dann mal größer werden, kann es passieren, dass die Klassenkameraden was von den Eltern mitkriegen und das Kind mobben und hänseln.
     
  12. @Siria und Hunny
    Bei uns gibts nur Tussen da ists kein Wunder dass ich schwul wurde ^^""
    Aber zu dem Thema nicht schwul/lesbisch werden zu können :
    Nur ein Mann weiß was ein Mann wirklich will und nur eine Frau weiß was eine Frau wirklich will ! So sei das jetzt mal in den Raum gestellt ^^ :p

    fg Beast
     
  13. niuvois

    niuvois New Member

    Registriert seit:
    20 Juni 2004
    Beiträge:
    126
    Ort:
    Wien
    Ansatzweise? Ich bin Bisexuell, toleriere sowohl Heteros und Homosexuelle, sowie Homo-Ehen und bin nicht mal ansatzweise tolerant? Ist schön dass du mit so netten Wörtern umgehen willst, aber lern sie besser einzusetzen ;) Hier hat ansatzweise nämlich nichts verloren. Ich bin tolerant. Mehr als du denkst.
     
  14. amr

    amr Guest

    Ich habe kein Problem mit Homosexuellen Menschen. Ich bin der Meinung das es ok ist. Genauso hab ich auch nix dagegen wenn 2 Menschen Heiraten, die das gleiche Geschlecht haben. Beim Thema Adoption / Kinder bei Homosexuellen ist meine Meinung eher gespalten. Ich denke mal diese Menschen können Kinder sehr viele Sachen vermitteln, sind in der Erziehung eines Kindes nicht anders als heterosexuelle Menschen. Allerdings kann es Probleme für das Kind geben, das es von seinem Umfeld (fängt schon im Kindergarten an) anders behandelt wird, ihm das Gefühl vermittelt wird das an ihm etwas anders ist, was die Menschen auf Distanz gehen lässt. Das ist meiner meinung nach schade und diese Verhaltensweisen werden wohl nie verschwinden

    Da kann ich dir beipflichten... :D
     
  15. Troxa

    Troxa Well-Known Member

    Registriert seit:
    25 Mai 2004
    Beiträge:
    4.457
    Ort:
    Trier (aber eigentlich Schweizer)
    Ich habe also kein problem damit. Wir leben schlisslich alle in freien Länder und sind freie Leute also sollten wir auch frei wählen dürfen wenn wir lieben und mit wem wir zusammen leben wollen dann. ich verstehe es nicht wieso Homosexuellen nicht heiraten und kinder Adoptieren. Es sollte ihnen nicht verwehr sein, sie wolllen doch auch nur eine Familie gründen. Bei uns im Dorf sind leider auch alle so stur und machen witze drüber und sind so richtig eng stirnig.

    Liebe grüsse
    Troxa
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden