1. Willkommen auf Traumfeuer.com!
    Registriere Dich kostenlos und mach mit bei Fanart, Fanfiction, RPGs, Rollenspielen und Diskussionen zu Serien/Filmen/Kino

Homosexualität

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Phoebefan, 12 Juni 2002.

  1. Velvery

    Velvery New Member

    Registriert seit:
    4 August 2003
    Beiträge:
    737
    Ort:
    Wieder bei den Eltern.
    Also... ich bin früher und jetzt auch noch ( wenn sich die zeit ergäbe) mit vielen Homosexuellen am Wweg gewesen... und selbst kann ich mich auch als Bi bezeichnen ich meine ich hatte zwar erst eine beziehung mi einer Frau....
    Wie auch immer. Was ich aber gemerkt habe ist ds Lesben bzw. Schwule, oder vielleicht auch nur jene die ich kenne. mit bisexuellen gar nciht so gut klarkommen weil jene sich "nicht Entscheiden können " ich find das aber gar niocht so schlimm.. das einzige was ich nich packe sind solche machossprüche wie... Ein bisschen Bi schadet nie... ich hasse den spruch...
    Aber richtig geoutet habe ich mich eigentlich nicht, ich meine Meine beste freudnin udn meine Kolegen wissen schon davon aber in meiner Family is das nicht so einfach...
    ich überlege mir schon lange wie ich euihnen das erklären soll, aber ich hab keine Ahnung.. wie.....

    -_-

    naja wie auch immer also gegen Homosexelle habe ich eindeutig nichts.......!!!!!!!!!!!!!!!
     
  2. Kim

    Kim New Member

    Registriert seit:
    12 Juni 2004
    Beiträge:
    1.064
    Ort:
    NÖ,Ö
    also mein outing war éigentlich recht einfach.
    bei meinen freunden ist das aeinfach mal bei ner diskussion zur sprache gekommen
    und solche bekanntgebungen breiten sich halt schnell aus.
    und bei meiner familie.
    während nem essen (war n großteil meiner familie dabei, eltern, bruder, oma, tante, onkel..)
    naja da kam das thema irgendwie auf.
    und da sagte meine oma: also ich kann das nicht verstehen....
    und ich meinte: was is so schlimm daran?
    darauf rief mein bruder: ih, bist leicht lesbisch?
    und ich konterte: ne bi, hast was dagegen?

    dann gabs mal mehrere minuten peinliches schweigen.
    ich fands witzig.
    aber dafür hab ichs hinter mir un meinen ruhe
     
  3. Velvery

    Velvery New Member

    Registriert seit:
    4 August 2003
    Beiträge:
    737
    Ort:
    Wieder bei den Eltern.
    mhm.. ja wen dat bloß so einfdach wäre hab meine family durch einige blöde dinge schon tota unter veruf gebraht noch ne meldung von mi rund ich kamnn umir ne brücke suchen unter der ich schlafe ( wenn irh wisst was ich meine) ich mein meine mum versteh sowas gar nicht mein dad ja abe rnicht bei seiner tochter.mein bruder hat soweiso nie was von mir gehalten und meine restlichen Familienmitllieder würden total schockiert den kontakt zu mir abbrechen.. klingt echt hart is aber so.....ich sag ihnen wenn ich ne aussicht auf ne wohnung hab oder so....*gg*
     
  4. Kim

    Kim New Member

    Registriert seit:
    12 Juni 2004
    Beiträge:
    1.064
    Ort:
    NÖ,Ö
    wow also das is echt hart.
    tja das ist unsere gesellschaft...
    ich werd auch manchmal noch blöd angemacht, aber das is mir scheißegal...
    ich hoffe, dass es irgendwann möglich ist, als bi- oder homosexueller genauso behandlet zu werden wie n hetero.

    und zu velvetvamp: ich hoffe, du kannst es deiner familie irgendwann sagen, und dass sie es wenigstens akzeptieren...
    wünsch dir noch viel glück dafür...
     
  5. Velvery

    Velvery New Member

    Registriert seit:
    4 August 2003
    Beiträge:
    737
    Ort:
    Wieder bei den Eltern.
    Danke das wünsch ich mir auch *ggg*

    naja ich mein ich komm damit klar und es braucht sie ja auch nicht zu interesieren mit wem ich zusammen bin mein "liebes"leben oder???

    Ich wolte damit eigentlich nur sagen meine Familie ist keine Ausnahme vielen ergeht es so.. auch dem Bruder meines Schwager.. welcher sich nicht traut zu sagen das er "Schwul" ist....obwohl er bei ihm ist es härter er wphnt in einem Dorf mit 35 einwohnern......

    und wir reden oft darüber nur sind unsere Familienverhältnisse ganz die gleichen....
     
  6. Kim

    Kim New Member

    Registriert seit:
    12 Juni 2004
    Beiträge:
    1.064
    Ort:
    NÖ,Ö
    also das stimmt, je kleiner der ort ist, in dem man wohnt, umso härter ist es, "von der Norm abzuweichen"
    ich wohn auch in einem 1200 Seelen- Ort,
    und wenn hier etwas passiert, weiß es jeder innerhalb eines tages.
    es dauert lange, so akzeptiert zu werden, wie man ist, wenn man "anders" ist.

    dein bekannter tut mir echt leid,
    ich kann mir vorstellen, dass das hart sein muss...

    wie denkst du eigentlich über homo-ehen?
     
  7. vampire_kizz

    vampire_kizz Guest

    ich wohn ebenfalls in einem ganz winzigen dorf, aber da spricht sich nicht wirklich viel rum. es gibt einige tratschtanten, die alles gleich weitererzählen, was sie rausfinden, aber ´dazu müssen sie erstmal was rausfinden ;) das ist in einem dorf, wo das spannendste ereignis der jährliche Holz- und Krämermarkt ist, nicht gerade einfach.
    und ich hab nicht vor, es an die große glocke zu hängen, dass ich auf Frauen steh- geht die ja wohl auch nix an.

    vor ein paar Tagen hab ich es meiner Mutter gesagt und die hat total cool darauf reagiert. eigentlich hat sie KAUM darauf reagiert, ihre einzige antwort war "na und, da hab ich doch kein problem mit!". am nächsten tag ist sie dann aber nochmal zu mir gekommen, so auf die tour "War das gestern eigentlich ein Scherz?". und ich hab ihr dann groß und breit erklärt, dass ich das schon immer wusste und blabla, und dass ich eigentlich gedacht hatte, dass sie schon sowas vermutet hat. sie hat angefangen zu lachen und hat gemeint, dass sie damit überhaupt nicht gerechnet hat, aber wie gesagt, für sie ist es kein Problem- sie war nur überrascht.

    Das fand ich jedenfalls echt cool :D Wann und ob ich es meinen freundinnen oder meinem Vater sag, weiß ich nicht. Mein vater wurde ziemlich spießig erzogen, deswegen hab ich auch keine Ahnung wie er darüber denkt, bzw. was er sagen würde...
    Aber darüber mach ich mir jetzt mal noch keine Gedanken, ich bin noch total erleichtert, dass meine Mutter so super reagiert hat *hui*
     
  8. Kolumbiengirl

    Kolumbiengirl New Member

    Registriert seit:
    26 Mai 2004
    Beiträge:
    425
    Ort:
    Schweiz
    Ich habe auch nichts dagegen!Und jede soll machen was er will, ich mein es ist ihr leben!Und wenn sie sich lieben find ich das ok! Ich würd gern mal ein Homosexueller mann kennenlernen!Ich känne niemand so, homosexueller!Und ja ich habe auch schon paarmal ein girl geküsst!
     
  9. Velvery

    Velvery New Member

    Registriert seit:
    4 August 2003
    Beiträge:
    737
    Ort:
    Wieder bei den Eltern.
    @Kim Sh

    Nein ich hab nichts dagegen.. vor ein paar moneaten haben zwei Männer überall in der Stadt plakate aufgehängt in dem sie jeden aufgefordert habe zu ihrer verlobungsparty zu kommen nur um öffentlich zu machen das sie schwul sind.. ( mir hat das total imponiert)....

    Ichhoffe sogar das es bald überall erlaubt ist.. ich meine homosexualität ist nun wirklich nicht das was verboten gehört... oder????? ist doch vollkomen normal seine sexualität auszuleben.. nicht???....
     
  10. Dracula

    Dracula New Member

    Registriert seit:
    22 Mai 2005
    Beiträge:
    57
    so.. ich hab mir jetzt mal so ziemlich alles durchgelesen...

    meine meinung zu dem thema sieht so aus:

    1. hab ich nichts gegen homosexuelle an sich. es ist zwar ein wenig komisch wenn ich zwei typen rumknutschen sehe, das wars dann aber auch schon. vermutlich würds mich auch im ersten moment stören, wenn mich ein mann anbaggern würde (war aber noch nie der fall, daher nur vermutlich)

    2. kann man tunten und schwule nicht in denselben topf werfen. es gibt sehr wohl auch heterosexuelle Tunten. Ich persönlich mag Tunten absolut nicht. Sicher werden jetzt Meldungen von wegen intollerant kommen, aber das wird nichts an meiner Meinung ändern. Und bitte keine solchen Meldungen wie entweder alle oder keine tollerieren....

    3. muss ich mich hier und jetzt als der bisher einzige outen, der in Sachen Kinder die selbe Meinung wie niuvois hat. Ursprünglich war ich zugegeben auch der Meinung dass z.B. männliche Kinder die von Schwulen adoptiert werden, davon beeinflusst werden könnten, aber da das wissenschaftlich widerlegt wurde, akzeptier ich das. Aber mal abgesehen davon, dass die Kinder sowieso gehänselt werden.... Die ganzen Argumente von wegen "Scheidung ist schlimmer" und "bei heterosexuellen Paaren gibts auch Probleme".... wer bitte sagt dass eine Homo-Ehe automatisch die glücklichste Ehe auf Erden ist? Homosexuelle scheiden sich wohl nie stimmts? und es gibt sicher auch keine Homosexuellen die ihre Kinder misshandeln oder? Man hört ja immer, "Homosexuelle sind genau so Menschen wie Heterosexuelle"... aber in Sachen Ehe soll das anders sein? Das ist schlicht und ergreifend Schwachsinn. (Will damit keinen beleidigen... ist nur meine Meinung)

    so und jetzt bitte zerhackt meinen post in kleine quote-fetzchen und reißt meine Meinung in Stücke :) ich bitte darum
     
  11. taraia

    taraia New Member

    Registriert seit:
    10 März 2003
    Beiträge:
    2.413
    Entweder alle oder keinen!!! :p

    Nein ich wollte nur gerade mal mich selbst zitieren zu deinem Punkt Nummer drei:

    Ich sehe nicht, wo ich da jetzt gesagt habe, dass homosexuelle Paare bessere oder schlechtere Eltern sein sollten.
    Also nicht, dass du mir vorgeworfen hättest, ich hätte dies getan. Aber klingt bei dir so, als hätten fast alle vor dir total verklärt gepostet, dass wir allen Deppen Kinder geben sollten, die welche wollen (Deppen auf alle bezogen, die unfähig sind Eltern zu sein, egal welche sexuelle Orientierung)
     
  12. vampire_kizz

    vampire_kizz Guest

    Homosexuelle sind genauso menschen wie Heterosexuelle. Stimmt.
    Ich kann dir jetzt auch gern den Unterschied zwischen einer Homosexuellenehe und einer Heterosexuellenehe erklären und warum Homo-Ehen meistens (es gibt nun mal immer Ausnahmen) sehr viel harmonischer sind. Homo-Paare müssen darum kämpfen, akzeptiert zu werden! Man wird immernoch von vielen Leuten gemieden und als normal wird man auch noch nicht angesehen. Homo-Paare heiraten, weil sie sich wirklich lieben und sich trotz aller Schwierigkeiten verheiraten wollen. Und Hetero-Paare? viele heiraten wegen dem Geld (Steuerbegünstigung oder wasweißich noch alles).
    Für Hetero-Paare ist es selbstverständlich, irgendwann wird geheiratet. Homo-Paare heiraten nur, wenn sie sich wirklich lieben.
    und was kinder angeht, ob das nun Homo- oder Heterosexuelle Paare sind, irgendwelche Ar******** wird es immer geben, die Kinder misshandeln. Das hängt aber nicht von der Sexualität ab!
     
  13. Dracula

    Dracula New Member

    Registriert seit:
    22 Mai 2005
    Beiträge:
    57
    ich hab nie behauptet, dass alle das geschrieben haben, sondern nur zu diesem Thema Stellung genommen, da einige (nicht fast alle) offensichtlich diese Meinung vertreten. Wie du auf das mit allen Deppen Kinder geben kommst, weiß ich ehrlich gesagt nicht. Ich bin bloß der Meinung, dass in diesen Punkten nicht zwischen hetero und homo unterschieden werden soll. (du weißt ja... Gleichberechtigung :p ) Wenn du nicht der Meinung bist, dass Homo-Paare so perfekte Eltern sind, bist du ja meiner Meinung, wo liegt also das Problem? :)


    wieder jemand der/die meiner Meinung ist, aber trotzdem gegen mich redet... komisch...

    des weiteren ist es heutzutage nicht mehr selbstverständlich, dass Paare heiraten (Stichwort Lebensgefährte/in) Sicher gibt es bei Hetero-Paaren mehr Ehen die nicht nur aus Liebe geschlossen werden, das bestreite ich auch nicht... mir ist es nur so vorgekommen, dass Probleme wie Scheidung so gut wie nur bei Hetero-Paaren auftreten.... Das ist aber nicht der Fall. Denn auch wenn man aus Liebe heiratet... muss das nicht für immer und ewig halten ;)
     
  14. vampire_kizz

    vampire_kizz Guest

    du hast doch oben geschrieben, dass du nicht dafür bist, dass Homos Kinder haben sollten- also sind wir NICHT einer meinung. und deine begründung war, dass es dieselben probleme wie in einer hetero-ehe gibt und dass die kinder gehänselt werden. außerdem noch der spruch, dass zwischen Homo- und Heten-Ehe kein Unterschied besteht, Schwachsinn ist... wie gesagt, da gibtz eben doch Unterschiede, vor allem, weil Homos es nun mal viel schwerer haben.
    und sicher gibt es auch Homos die sich scheiden lassen, weil es eben nicht mehr geht. aber es gibt nun mal mehr scheidungen von hetero-ehen, da ja wie gesagt viele wegen dem Geld heiraten, nicht aus Liebe, und da ist es ja vorherhsehbar, dass es irgendwann auseinandergehen wird.

    mir fällt grad n zitat ein ;)
    "To the argument that gay parents will create gay children, I have only this to say: Every homosexual I know, male or female, was raised by two heterosexuals." - Harlyn Aizley
     
  15. Dracula

    Dracula New Member

    Registriert seit:
    22 Mai 2005
    Beiträge:
    57
    wie schon erwähnt, hab ich meine Meinung im Bezug auf dieses Thema schon geändert ;) Schönes Zitat btw (das ist ernst gemeint, nicht sarkastisch)

    wie gesagt, es mag schon sein, dass es bei Hetero-Ehen mehr Scheidungen gibt, aber ansonsten sind doch dieselben Probleme möglich... und wie schon erwähnt, ist es mir hauptsächlich darum gegangen, dass Homo-Ehen, wenn die allgegenwärtigen Schwierigkeiten einmal überwunden sind, sicherlich nicht immer perfekte Ehen sein müssen.

    Übrigens...
    und dann
    irgendwie ein Widerspruch, da ich die Sache mit "kein Unterschied" ja gerade auf solche Ar******** bezogen habe :p
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden