1. Willkommen auf Traumfeuer.com!
    Registriere Dich kostenlos und mach mit bei Fanart, Fanfiction, RPGs, Rollenspielen und Diskussionen zu Serien/Filmen/Kino

Die Macht von vieren

Dieses Thema im Forum "FanFiction zu Serien und Filmen" wurde erstellt von Sweet Piper, 17 Oktober 2002.

  1. Sweet Piper

    Sweet Piper Active Member

    Registriert seit:
    18 Mai 2002
    Beiträge:
    2.178
    Ich versuche mich mal an meiner ersten Charmed Geschichte. Mäglich, dass sie nicht besonders gut rauskommt, aber ich probiers einfach mal. In der Geschichte gehts darum, dass Prue, Piper, Phoebe und Paige zusammen Hexen - verbunden mit Streitereien und Eifersüchteleien.....

    Die Macht von vieren

    Es war sechs Uhr morgens. Der alte Wecker auf Prues Kommode schrillte laut. Prue erwachte aus ihren wunderbaren Träumen - sie hatte gerade eben ihren Traumprinzen getroffen. Missmutig richtete sie sich auf und stellte den Wecker ab. Dieser Traum war einfach zu schön gewesen.... Prues Liebesleben war momentan ziemlich langweilig. Andys Tod hatte sie immer noch nicht ganz verkraftet. Zugegeben, manchmal war sie neidisch auf Piper, die ihren Mann fürs Leben in Leo gefunden hat. Aber was sollte man machen....
    Prue gähnte noch einmal herzhaft und stand schliesslich auf, um sich anzuziehen. Ihr Schrank gähnte ebenfalls - vor Leere. "Ich könnte gut wieder mal ein neues Outfit vertragen!" dachte sich Prue, die viel Wert auf schöne Kleidung setzt. Sie zog eine blassblaue Bluse und eine Schwarze Hose hervor. Diese hatte sie von Piper als Entschuldigung bekommen, weil sie ihre Schuhe demoliert hatte.
    Die älteste Halliwell ging nach unten in die grosse Küche, wo schon ihre kleine Schwester Phoebe auf sie wartete.
    "Phoebe, warum bist du denn schon auf? Deine Arbeitszeit beginnt doch erst in drei Stunden!", wunderte sich Prue. Erst jetzt merkte sie, dass ihre Schwester am ganzen Körper zitterte. "Was hast du denn?" fragte sie. Phoebe stellte ihre Kaffeetasse ab und wankte zu Prue. Sie nahm die Hand ihrer älteren Schwester und führte sie zu ihrer Stirn. Diese war ganz heiss. "Ich bin aufgeregt, nervös und verwirrt zusammen!!! Vor fünfzehn Minuten hat meine Freundin Carrie angerufen und mir gesagt, dass Elaine aus ihrer Band ausgestiegen ist. Und sie fragte mich, ob nicht ich einspringen will!" "Aber Phoebe, das ist doch super! Meine kleine Schwester macht Karriere! Freu dich doch!" Aber Phoebe entgegnete: "Prue, ich kann doch nicht singen! Ich sollte als Sängerin auftreten, zusammen mit einer Paige, die auch in Carries Band ist!" "Pheebs, du kannst singen!" beschwichtigte sie Prue. "Wann wollt ihr denn zum ersten mal üben?" "Heute!" rief Phoebe. "Und am Samstag ist schon das erste Konzert! Bis dahin muss ich alles auswendig können!" "Ich kenne dich, Phoebchen. Und ich weiss dass du das schaffst. Oh, ich muss los! Die Auktion wartet nicht!" Prue gab Phoebe noch einen Schmatzer auf die Stirn. "Machs gut!" "Du hast leicht reden..." murmelte Phoebe und ging nach oben, um sich anzuziehen.
    Inzwischen war auch Piper erwacht. Gerade als sie sich umzog, beamte sich Leo rein. "LEO!!!" schrie Piper erschrocken und hielt sich das nächstbeste Kleidungsstück vor den Körper. "Aber Piper, das ist doch nichts neues für mich!" grinste Leo sie an. "Aber nicht um diese Uhrzeit!" fauchte Piper. Leo wusste, dass er besser den Mund hielt. Früh am Morgen war Piper oft sehr gereizt. "Ich geh jetzt duschen. Du kannst inzwischen frühstücken gehen!" Leo liess sich das nicht zweimal sagen und rannte die Treppe runter. Essen war sein Leben - natürlich nach seinem Job als Wächter des Lichts und nach seiner Liebe zu Piper.

    Um fünf Uhr abens, als Phoebe fertig gearbeitet hatte, fuhr sie zum verabredeten Treffpunkt mit Carrie. Sie war inzwischen noch nervöser - wenn das überhaupt möglich war. Seit sie mit zehn im Kirchenchor war, hat sie nicht mehr gesungen. "Ah Phoebe, da bist du ja endlich!" rief Carrie und stellte ihr gleich die anderen vor. "Also das ist Adrienne, sie spielt Gitarre. Laura ist für den Beat verantwortlich - am Schlagzeug. Ich spiele Bass, aber das weisst du ja schon. Und das - das ist Paige. Sie ist die andere Sängerin von den Lovewitches. "Seltsamer Name", dachte Phoebe. Paige schien nicht sehr erfreut über die neue zu sein. Sie nickte Phoebe kurz zu und wandte sich wieder ab. Als Phoebe mit ihr ein Gespräch anfangen wollte, sagte sie bloss: "Erstmal hören, wie du singst. Obwohl du das sicher nicht besser kannst als ich. Ich bin nach Elaines Ausstieg hier die Chefin, merk dir das!" Phoebe seufzte und fing an, den Text zu dem ersten Song durchzulesen. Das konnte ja heiter werden.

    Na ja... ich bin halt eine Anfängerin!

    Sweet
     
  2. Piper007

    Piper007 Guest

    Also ich finde die Geschichte super
    schreib schnell weiter :D
     
  3. Tiffany

    Tiffany New Member

    Registriert seit:
    30 September 2002
    Beiträge:
    1.290
    Ort:
    Schweiz
    Und du sagst du kannst keine Geschichten schreiben!  :D
     
  4. Sweet Piper

    Sweet Piper Active Member

    Registriert seit:
    18 Mai 2002
    Beiträge:
    2.178
    Na ja... :blush: Soll ich weiterschreiben?  :fragend:
     
  5. Tiffany

    Tiffany New Member

    Registriert seit:
    30 September 2002
    Beiträge:
    1.290
    Ort:
    Schweiz
    Aber sicher nicht!!!!  :plain:  Nein scherz!!! Natürlich!!!!!! Schnell weiterschreiben!!! Bin schon gespannt! :D  :eyes:
     
  6. Sweet Piper

    Sweet Piper Active Member

    Registriert seit:
    18 Mai 2002
    Beiträge:
    2.178
    Oke...

    "Jetzt, Phoebe!" Mit kräftiger Stimme sang Phoebe den Refrain zu dem Song "If you really love me". Er gefiel ihr sehr gut und mit ihrer Stimme war sie auch sehr zufrieden. Nachdem der Song beendet war, klatschten alle bis auf Paige Beifall. Paige war fürchterlich sauer. Dieses kleine Biest hatte ihr alles verdorben! Sie wollte sich rächen.... Doch niemand achteten auf die Augen von Paige, die sich seltsam verdunkelten. Als sie schon fast schwarz waren, schloss Paige die Augen und sah dann wieder ganz normal aus. Carrie, Laura und Adrienne lobten sie. Phoebe wurde ganz rot vor stolz. "Das hast du einfach super gemacht!" "Wir sind bereit für den Auftritt!" "Du bist ein Naturtalent!", wurde sie mit Komplimenten überhäuft. Plötzlich erinnerte Carrie die anderen: "Wisst ihr noch, Elaine hat uns gebeten, den Namen zu änder, da Lovewitchs ihre Idee war. Wie wollen wir jetzt heissen?" Jetzt schaltete sich Paige wieder ein. "Ist doch ganz klar!", meinte sie hochnäsig. "Da ich jetzt die Chefin bin, werden wir ab sofort 'Paige and band' heissen!" Die anderen vier schauten sich an. Alle fanden den Namen schrecklich. Aber es stimmte - Paige war die Chefin. "O-okay" sagte Phoebe mutig, "wäre es nicht besser, wenn wir einen... allgemeineren Namen hätten?" Da brauste Paige richtig auf. "Du hältst gefälligst deinen Mund, du hast hier nicht zu sagen!" mit diesen Worten rauschte sie aus dem Übungskeller. "Tut mir leid", entschuldigte sich Carrie, "aber sie kann es nicht haben, wenn jemand besser ist als sie!" "Schon okay..." meinte Phoebe.
    Nach einem langen und lustigen Gespräch wollte Phoebe nach Hause. Auf dem Weg zum Auto hörte sie plötzlich Schritte hinter sich. "W-wer ist da?" fragte sie misstrauisch und stellte sich in Kampfposition. "Ich!" ertönte eine dunkle Stimme. Phoebe wurde auf einmal nach hinten geschleudert, wie ein Gegenstand unter Prues Telekinese. Als sie am Boden lag und sich den Arm hielt, erschien Paige über ihr. "Du wirst dene Lektion schon lernen!" sagte sie wütend. "ICH bin die Beste, und ICH werde es auch immer sein!!!!" Als sie das gesagt hat, färbten sich ihre Augen wieder schwarz. Ihr braunes Haar ebenfalls. "Ooh Gott, du -du bist eine Hexe!!!" schrie Phoebe erschroken. "Das bin ich!" antwortete Paige und schleuderte sie wieder davon.
     
  7. Tiffany

    Tiffany New Member

    Registriert seit:
    30 September 2002
    Beiträge:
    1.290
    Ort:
    Schweiz
    *klatsch**klatsch*Applaus!!! Weiter!!! :D
     
  8. Sweet Piper

    Sweet Piper Active Member

    Registriert seit:
    18 Mai 2002
    Beiträge:
    2.178
    Dritter Teil

    Prue fand die Auktion total langweilig. In ihrer Sicht hatte es auch gar keine schöne Stücke. Der Mann, der gerade eine alte Lampe gekauft hat, kam zu Prue an den Tisch. Prue unterdrückte ein gähnen und schaute gelangweilt auf. Als sie aber die strahlenden Augen sah, war sie hellwach und stotterte: "Äh ja, also tja eben wegen der Mappe - ääh, Lampe, verzeihung...." Der Mann lächelte, als Prue knallrot anlief. "Beruhigen sie sich mal wieder, zuviel rot steht ihnen nicht!" mit dem Ergebnis, dass Prue noch viel röter wurde. "E-s tut mir leid, ich.." "Schon gut!" grinste der Mann. Bei diesem grinsen wäre Prue beinahe in Ohnmacht gefallen. Gerade, als sie ihn nach seinem Namen fragen wollte, kam eine andere Frau auf sie zu. "Mike, kommst du jetzt endlich, ich habe nicht den ganzen Tag Zeit!" "Oh, tut mir leid, Schatz! Darf ich vorstellen, das ist meine Freundin Paige!" "Tag..." sagte Prue niedergeschlagen. Er hatte also eine Freundin. Dabei hätte er perfekt in ihren Traum gepasst. Mit einem kurzen Lächeln verabschiedete sich Mike von Prue und ging. Paige warf ihr noch einen hochnäsigen Blick hinterher. "Das war ja wohl ein ziemlicher Reinfall!" seufzte Prue und begann, der langweiligen Auktion zu folgen.

    Inzwischen hatten Piper und Leo Streit. "Ich bin jetzt alt und reif genug!" rief Piper wütend. Es ging wieder mal um das Kind. Pipers Mutterinstinkte waren in den letzten Wochen extrem gross, und sie wünschte sich nichts sehnlicher als ein Baby. Aber Leo war dagegen. "Schatz, zum hundertsten mal: Wenn wir ein Kind hätten, wär ich meinen Job als Wächter des Lichts los. Und du könntest mit einem schreienden Baby keine Unschuldigen mehr retten!" "Leo, ich will endlich eine Mutter sein. Ein eigenes Kind, versteh doch! Vielleicht würden wir dann normaler werden!" "Nein Piper, es geht nicht. Die Zeit ist noch nicht gekommen. Wir sind ja noch nicht einmal verheiratet!" "Na dann heiraten wir eben, kein Problem!" "Und dir ist es wohl ganz egal, wenn ich dann zu einem Sterblichen werde! Piper, ich bin als Wächter des Lichts geboren und werde auch so sterben." "Na dann pass mal auf, dass du mich nicht bald loswirst!" mit diesen Worten rannte Piper hoch in ihr Zimmer und knallte die Tür. Leo seufzte. Wie zickig seine Freundin doch manchmal sein konnte.....
    Die schwere Holztür des alten Hauses fiel ins Schloss. Phoebe kam hereingestürmt. "Hey Phoebe, was ist denn los? Du bist ja völlig durch den Wind!" "Oh Leo es ist einfach schrecklich! Ich möchte so gern in dieser Band sein, aber diese Paige akzeptiert mich einfach nicht! Auf dem Weg zum Auto hat sie mich angegriffen!" "Angegriffen? Wie den?" "Mit Zauberkräften! Leo, sie ist eine Hexe!" "Oh mein Gott! Weiss sie dass du auch eine bist?" "N-nein, ich denke nicht." "Hat sie dir wehgetan?" "Jaah... mein Arm... ich glaube, er ist gebrochen!" Phoebes schluchzen ging in weinen über. Leo nahm sie in den Arm. "Tut mir leid, so kann ich dich nicht heilen! Aber ein Arzt wird das sicher hinkriegen! Ganz ruhig!" Er drückte Phoebe noch fester an sich und wiegte sie leich, um sie zu trösten. Oben in ihrem Zimmer beschloss Piper, runterzugehen und sich bei Leo zu entschuldigen. Sie wusste, dass sie etwas grob zu ihm war. Um ihn zu überraschen, schlich sie ganz leise die Treppe hinunter. Aber als sie in die Küche kam, traf sie fast den Schlag: Phoebe und Leo, engumschlungen!!! "Du kleines verdammtes Biest! Leo! Wie konntest du mir das antun? Ich hasse euch beide!" schrie sie unter Tränen. Ihr Herz schien zu zerbrechen. Alle Liebe fiel von ihr ab. Sie wollte allein sein und rannte heulend hinaus in die Nacht.
     
  9. Tiffany

    Tiffany New Member

    Registriert seit:
    30 September 2002
    Beiträge:
    1.290
    Ort:
    Schweiz
    Super!!! :eyes:
     
  10. Max

    Max New Member

    Registriert seit:
    12 August 2002
    Beiträge:
    13.047
    Ort:
    She'ol
    Na toll, kaum bin ich mal zwei Tage nicht da, ensteht eine ganz tolle Geschichte ;)
    Ich hoffe sie geht so spannend weiter, wie sie nagefangen hat!!! :eyes:
     
  11. Sweet Piper

    Sweet Piper Active Member

    Registriert seit:
    18 Mai 2002
    Beiträge:
    2.178
    Das hoffe ich auch...

    "Piper! So warte doch! Leo hat mich ja nur getröstet!" rief Phoebe ihrer Schwester hinterher. Piper blieb stehen. "Ach ja? Etwa, weil sich dein Cole im Moment nicht blicken lässt? Deswegen musst du dich nicht an meinen Freund ranmachen!" "Piper, du weisst doch, ich liebe nur dich!" , versuchte es auch Leo. Aber Piper hörte nicht richtig zu. Sie ging langsam rückwärts, ohne sich zu achten, dass sie sich der Strasse näherte. Plötzlich gab es ein helles Licht. "OH MEIN GOTT, PIPER!!!!! PASS AUF!!!" schrie Phoebe panisch. Aber es war zu spät. Als Piper sich umdrehte, sah sie nur noch das grelle Licht von Scheinwerfern. Eine Sekunde später wurde sie vom Auto erfasst, schleuderte durch die Luft und schlug auf dem harten Betonboden auf. Leo war vor Schreck wie gelähmt und Phoebe schrie ununterbrochen. Der Fahrer stieg aus. "E-es tut mir so leid, aber ich bin um die Kurve gekommen und dann..." aber Phoebe beachtete ihn nicht, sondern fegte ihn zur Seite, als sie zu Piper rannte. "Oh Piper, Süsse, nein, das darfst du mir nicht antun, du darfst nicht gehen!" Und sie brach weinend auf ihrer Schwester zusammen. Der Fahrer hatte inzwischen einen Krankenwagen gerufen, der die vier endlos lange warten liess. Dann endlich hörte Phoebe in der Ferne eine Sirene. "Gottseidank, jetzt wirst du gerettet!", flüsterte Phoebe Piper ins Ohr, die jedoch bewusstlos war. Die Sanitäter luden Piper sofort auf eine Bahre und verfrachteten sie in den Wagen. Phoebe und Leo fuhren mit. Den gebrochenen Arm hatte Phoebe vor lauter Aufregung vergessen.
    Prue Halliwell schloss die Tür zu dem alten Haus auf. Sie war erst spät von der Arbeit nach Hause gekommen und freute sich jetzt auf ein heisses Bad. "Hallo, eure Schwester ist wieder zuhause!" rief sie in die Wohnung. Keine Antwort. "Also ein bisschen mehr Begeisterung hätt ich schon von euch erwartet!" setzte sie hinzu. Gerade als sie in die Küche ging um Piper und Phoebe zu suchen, klingelte das Telefon. "Ja, hier Prue Halliwell!" sagte sie und fragte sich, wer um diese Zeit noch anrief. "Prue, Gottseidank, endlich bist du da. Es ist was ganz schreckliches passiert! Piper..." Phoebe konnte nicht weitersprechen, sie brach wieder in Tränen aus. "Was ist mit Piper?" fragte Prue und rechnete mit dem Schlimmsten. "Sie...sie ist angefahren worden! Und - oh Gott Prue, der Arzt sagt, sie wird es wahrscheinlich nicht überleben!" "Ich komme sofort!" sagte Prue hektisch und hängte auf. Sie rannte zu ihrem Wagen zurück und fuhr auf dem schnellsten Weg ins Spital. "Piper Halliwell, ich suche Piper Halliwell, wo ist sie?" fragte sie nervös an der Information. "Notaufnahme, den Gang hier rechts. Aber sie dürfen nicht zu ihr gehen!" Aber Prue hörte schon lange nicht mehr zu, sie rannte gehetzt den Flur entlang. Ihre Schwester wartete schon auf sie, zusammen mit Leo. Phoebe hatte einen Gips um den Arm. Sie fiel Prue um den Hals. "Da bist du ja endlich! Piper geht es furchtbar schlecht!" stammelte sie unter Tränen. Prue schaute in das Zimmer hinein. Ein furchtbarer Anblich. Ihre Schwester Piper, voller Blut lag sie da. Ein Arzt kam auf sie zu. "Wie sieht es aus?" fragte Leo, der seine Tränen auch nicht zurückhalten konnte. Der Arzt schwieg. Alle wussten, was kam. "Es tut mir leid. Aber ihre Schwester überlebt das nicht. Sie bleibt nur noch ein paar Minuten am Leben." Daraufhin ertönte ein Schrei von Phoebe und sie sackte zusammen.
     
  12. Paige Halliwell

    Paige Halliwell New Member

    Registriert seit:
    10 Juni 2002
    Beiträge:
    716
    bitte löschen
     
  13. Max

    Max New Member

    Registriert seit:
    12 August 2002
    Beiträge:
    13.047
    Ort:
    She'ol
    Fabelahft
    [​IMG] [​IMG] [​IMG][​IMG]
     
  14. Miyasama

    Miyasama New Member

    Registriert seit:
    27 Juni 2002
    Beiträge:
    3.274
    Ort:
    half way up to heaven...
    WOW!!!!! Cooool! Schreib schnell weiter, die Story ist einfach klasse!! :satisfied:
     
  15. Rose McGowan

    Rose McGowan Guest

    Als ich ins Fan-Fiction-Forum hereinspaziert kam, war deine Geschichte die Erste, die ich gelesen habe und ich war wirklich positiv überrascht: Du machst dich toll!

    - Rose
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden