1. Willkommen auf Traumfeuer.com!
    Registriere Dich kostenlos und mach mit bei Fanart, Fanfiction, RPGs, Rollenspielen und Diskussionen zu Serien/Filmen/Kino

[Charmed] - Zuflucht in eine andere Welt

Dieses Thema im Forum "FanFiction zu Serien und Filmen" wurde erstellt von -DarkCarry-, 22 April 2004.

  1. p3piper4ever

    p3piper4ever New Member

    Registriert seit:
    9 Januar 2004
    Beiträge:
    1.110
    Ort:
    schweiz
    wo bleibt den heutiger teil?? *wart* *umschau*
    SCHREIB!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! kann es kaum mehr erwarten!!! (hab überigens weiter geschrieben, musste aber edit machen:gemein: ) :lol:
     
  2. Phoenix

    Phoenix Well-Known Member

    Registriert seit:
    5 Januar 2004
    Beiträge:
    3.399
    Geschlecht:
    weiblich
    *lotz* Das hab ich mich auch gefragt :D

    Naja was soll's :D

    Aber heute will ich gefälligst etwas zum lesen haben, alles klar? :komisch:
     
  3. -DarkCarry-

    -DarkCarry- New Member

    Registriert seit:
    8 März 2004
    Beiträge:
    2.944
    Ort:
    Austria
    Ja tut mir leid, gestern bin ich nicht mehr dazu gekommen! Tut mir echt leid! :erröten:

    Piper war wie in Trance. Sie hörte die Stimmen, bekam Panik, aber konnte sich nicht bewegen, geschweige denn sich durch Worte bemerkbar zu machen. Das heiße Blut durchdränkte Pipers Bluse. Sie spürte wie es langsam übre ihren Oberkörper richtung Boden ran. Piper wollte um Hilfe schreien, oder nach Leo, aber ihre Kehle war zugeschnürrt, sowie ihre Augen. Denn von außen dachte man, dass diese junge Hexe bewusstlos war, doch in Wirklichkeit bekam sie alles mit, was in diesem Raum um sie gesprochen wurde. Etwas machte ihr Kopfzerbrechen, wie würde sie hier lebend rauskommen? Und woher kannte sie diese eine Stimme? Die Quelle begann erneut auf verschiedenen Sprachen zu sprechen. Ihre Hände hatte sie zu beiden Seiten ausgestreckt, und wirkte nun fast wie ein Mesias. ihr Kopf war auf den Boden gerichtet, doch ihre Augen blickte starr auf Pipers Körper. Die Augen waren pechschwarz, kalt und leer, das reine Böse spiegelte sich darin wieder. Fast war es so als würde sie mit ihren Augen, Piper dazu bewegen die ihren nie mehr aufzuschlagen. Die Seherin, welche noch immer an der Wand lehnte, lebte diese Augen. Von Anfang an hatten diese Augen sie in den Bann gezogen. Das Blut welches Pipers Kleidung und Haut benetzte begann plötzlich zu rauchen und zu qualmen. Ein kalter Schauer breitete sich in dem Raum aus. Der Nebel, welcher durch den Qualm des Blutes hervorgerufen wurde, nahm jedem die Sicht. Ein lautes Donnergräulen hallte durch die kalten Wände und ließ jedem das noch vorhandene Blut in den Adern gefrieren. Der Qualm wurde immer stärker und verdichtete sich sichtlich. Plötzlich steißen kleine Blitze aus dem Nebel hervor und schlugen im Boden ein, wodurch kleine schwarze Flecken zurück blieben. Die Quelle grinste finster, denn sie wusste das diese Ritual nun ihren Höhenpunkt erreicht hatte und es bald ihren Dienst erweißen würde. Zwei Blitze bündelten sich in der Mitte, genau zwischen Piper und dem Kirmuar. "Ektusalem Pseum de Krimuar!" sagte die Quelle mit einem tiefen und finsteren Ton, dem selbst der Seherin einen kalten Schauer über den Rücken liefen lies. Die gebündelten Blitze fingen nach diesen vier Wörtern an wie wild zu zucken, bis sie mit einem lauten Knall in Pipers Körper fuhren. Piper knallte brutal gegen die kalte Wand, ihre Ketten klirrte und streckten sie leicht auseinander, da der Druck der Blitze so stark war. Pipers Körper beugte sich zuerst nach hinten, gegen die Mauer, doch dann schnellte er plötzlich wieder nach Vorne. Nun hing sie leblos nach vorne über an den Ketten. Der Nebel lichtete sich und das Gesicht der Quelle wurde von Sekunde zu Sekunde zufriedener und dunkler. Man sah ihr an, wie sehr sie sich über dieses gelungene Ritual freute. Dieses Ritual war eines der mächtigsten und gefüchrtesten in der ganzen Unterwelt. Niemand zuvor, hatte sich getraut dies durchzuführen, denn jeder der es probierte, wurde von den Blitzen selbst attackiert und dadurch getötet. Doch nun, war es an der Zeit gewesen, es erneut zu versuchen, und siehe da, es hat geklappt. Die Quelle hatte es mit Hilfe ihrer neuen Seherin geschafft, dieses alte und gefährliche Ritual erfolgreich durchzuführen, nun... nun war es an der Zeit zu warten, zu warten auf die Auswirkungen des Rituals. Zufrieden drehte die Quelle Piper den Rücken zu, ein kurzes finsteres Lächeln traf die neue Seherin, worauf diese sich ebenfalls lächelnd aus dem Raum entfernte. Die Quelle legte das Krimuar an ihren alten Platz zurück, warf Piper noch einen triumphierenden Blick zu und verschwand dann ebenfalls aus dem Raum.

    Ich weiß nicht sehr viel, aber immerhin etwas ;) Also viel vergnügen! jaja am Schluss is das blöd zu schreiben aba egal :lol:
     
  4. Phoenix

    Phoenix Well-Known Member

    Registriert seit:
    5 Januar 2004
    Beiträge:
    3.399
    Geschlecht:
    weiblich
    Huu.... dünster... :vampir:

    Echt krass ey... wow wirklich super-duper!!!! :zustimmen

    Ich bin auch mal gespannt welche Auswirkungen das Ritual jetzt tatsächlich hat...:D

    Schreib schnell weiter :zustimmen:D:zustimmen:D:zustimmen
     
  5. Soraya

    Soraya New Member

    Registriert seit:
    17 September 2003
    Beiträge:
    3.987
    Ich lese deine Story schon länger, weil sie mir gut gefällt!
    Ich habe dir bisher nur nie einen Kommentar geschrieben sondern war stiller Leser. ;)
    Aber ich kann dir nur ein Kompliment zu deiner Story liefern!!!
    Wirklich gut geschrieben und spannend
     
  6. p3piper4ever

    p3piper4ever New Member

    Registriert seit:
    9 Januar 2004
    Beiträge:
    1.110
    Ort:
    schweiz
    ich kann es einfach nicht fassen dass du uns immer so lange auf die folter spannst... du musst schnell eine fortsetzung bringen sonst drehe ich noch durch... einfach super spannend :zustimmen will wisssen welche auswirkungen dieses ritual hat und ob piper jetzt ihre kräfte wieder bekommt oder was der rat der ältesten sich sonst ausgedacht hatte... also los... weiter schreiben :rofl:
     
  7. -DarkCarry-

    -DarkCarry- New Member

    Registriert seit:
    8 März 2004
    Beiträge:
    2.944
    Ort:
    Austria
    Soso eine stillen Fan! :lol:
    Aber das ist auch okay, nur möcht ich gern wissen wie es ein jedem gefällt um bestimmte Fehler ausbessern zu können ;)

    Ja tut mir leid, aba ich kann eben nicht immer so schnell und viel schreiben SORRY!
    Aber ich versuch es zumindestens! ;) Freut mich das du es spannend findest, das sollte auch so sein! :zustimmen

    EDIT!!!!

    Das Unbehagen welches tief in Phoebes und Paiges Körper aufstieg, wurde immer stärker. Beide warfen sich fragende Blicke zu, doch jeder der beiden wusste, dass der andere keine Antwort darauf hatte. Der Älteste war inzwischen bereits aus dem Raum gegangen, hatte sie einfach zurück gelassen. Wie Kunden denen man bereits geholfen hatte, und diese sich nun die bestimmte Ware kauften. Doch hier hatte man ihnen gewiss nicht geholfen! Sie mussten eine Ablehnung ihrer Bitte einstecken. "Das kann er doch nicht machen!" meinte Phoebe plötzlich, doch Paige reagierte icht auf ihre Schwester. Paige stand da, als hätte sie soeben einen Geist mit einer rießen Axt auf sie zurennen gesehen. "Phoebe... ich glaube wir haben ein Problem!" Phoebe schaute Paige daraufhin etwas entgeistert an. Klar hatten sie ein Problem, dass musste Paige ihr nicht noch einmal sagen. "Klar Paige, das weiß ich danke!" meinte Phoebe daraufhin leicht zynisch. "Nein Phoebe... die da!" Paige zeigte mit einer Hand, leicht zitternd zu den zwei Wächtern, die zuvor das Tor bewacht hatten. Sie waren in der Zwischenzeit wieder zu sich gekommen und sahen nun nicht mehr so einladend aus wie zuvor. "Oh-oh!" war das einzige was Phoebe von sich gab, als sie die zwei Wächter erblickte. "Und was jetzt?" fragte Paige nervös und warf einen ebenfalls nervösen Blick zu Phoebe. "Wenn ich das wüsste... sollen wir sie nochmal k.o. schlagen oder wie?" Jedoch wusste Phoebe, sowohl Paige das dies kein wirklich guter Einfall war. "Nein... aber was könnten wir sonst tun?" fragte Paige, doch bevor Phoebe ihr antworten konnte meldete sich einer der Wächter zu Wort. "Ihr habt euch unbefugten Zutritt verschafft! Ihr habt die oberste Regel gebrochen! Ihr seit bereits aufgefordert geworden, diesen Raum zu verlassen!" Paige und Phoebe sahen sich an. Was redete dieser Wächter? Klar sie hatten sich hier Zutritt verschafft, aber wieso erzählte er ihnen das, das wussten sie doch selbst am Besten. Fast hätte man denken können, Phoebe und Paige standen vor Gericht und bekamen gerade ihre Anklagepunkte vorgelesen. Beide Wächter hoben nun zugleich ihre rechte Hand. Sie richteten diese genau auf eine der Schwestern. Der Rechte auf Paige und der Linke auf Phoebe. "Ich glaub die haben nichts gutes vor..." meinte Phoebe leise. "Das glaube ich auch Phoebe!" gab Paige als Antwort, ließ die zwei Wächter jedoch nicht aus den Augen. Plötzlich schoß ein greller hellblauer Strahl aus den Handflächen der Wächter und traf Phoebe und Paige direkt auf der Brust. Ein wollig warmes Gefühl breitete sich in ihren Körpern aus. Als würden sie mit reiner Liebe und reinem Glück gefüllt. "Paige! Was war das denn nun?" fragte Phoebe ein wenig zittrig. "Wenn ich das wüsste, würde ich es dir sagen!" gab Paige zurück. Die zwei Wächter machten kehrt und verschwanden vor dem Tor, welches sie hinter sich schließten. "Jetzt hauen sie einfach ab?" meinte Paige genervt und warf einen finsteren Blick auf das zugemachte Tor. "Paige... PAIGE!" schrie Phoebe plötzlich und packte ihre Schwester am Arm. "Was denn?" fragte diese aufgebracht und erschrocken, durch den Schrei und die hastige Berührung ihrer Schwester. "Paige.... wir lösen uns auf!" In Phoebes Augen spiegelte sich Angst und Hysterie, welche Paige nur zu gut nachvollziehen konnte. Was war denn nun schon wieder los? Wieso lösten sie sich auf? War das dieser Strahl? Aber wieso? Was war das eigentlich für ein Strahl? Phoebe und Paige lösten sich Stück für Stück weiter auf, egal was sie auch taten, sie konnten den Prozess nicht aufhalten, sie mussten sich dem Gesehen hingeben...
     
  8. Phoenix

    Phoenix Well-Known Member

    Registriert seit:
    5 Januar 2004
    Beiträge:
    3.399
    Geschlecht:
    weiblich
    Hm... wenn ich es nicht besser wüsste würde ich sagen die beiden werden jetzt nach Hause georbt :zustimmen

    Jedenfalls ist das ein super Teil, wie immer!!!! Einfach spitze :zustimmen

    Ich bin schon gespannt(...) wie es weitergeht... vor allem bei Piper :D

    Also: Schreib-schnell! :D
     
  9. Soraya

    Soraya New Member

    Registriert seit:
    17 September 2003
    Beiträge:
    3.987
    Der stille Fan ist nicht mehr still...klasse Teil! :)
    Du schreibst immer schön detailiert und bildlich!
    LG Chelly
     
  10. -DarkCarry-

    -DarkCarry- New Member

    Registriert seit:
    8 März 2004
    Beiträge:
    2.944
    Ort:
    Austria
    So hier is was neues für euch Leseratten!

    DANKE! sarah-michelle! ;)

    Pipers Körper schmerzte, jeder einzelne Knochen tat ihr weh. Es war ein Dauerdruck als würde man eine Spaceshuttle starten. Piper hatte ihre Augen geschlossen und doch merkte sie wie sich alles um sie zu drehen begann. Wenn sie nicht an die Wand gekettet wäre, würde sie nun glatt wie ein Brett zu Boden fallen. Vor ihrem inneren Auge erschien ein schwarzes Loch, welches mit unhaltsamer Geschwindigkeit auf sie zu raste. Plötzlich lies ihr Körper nach und Piper stürzte sie in dieses Loch. Wilde Gedanken schossen ihr in dem Moment durch den Kopf. Bilder flogen um sie herum, welche ihr Leben widerspiegelten. Dann ganz plötzlich hatte sie wieder Boden unter ihren Füßen. Doch nicht sehr lange, denn im gleichen Moment in dem ihre Füße den Boden berührten, knickten diese ein und sie viel vorne über. Krümmend kniete sie nun auf allen Vieren in der Gasse. Piper kannte diesen Ort, es war der Ort an dem sie die Dämonen-Geschwister getötet hatte und ihr die Quelle daraufhin Gesellschaft leistete. Mühsam stand Piper auf, doch ihr Blick war trüb, als wäre sie 80 Jahre und sehgeschwächt. "Was soll das?" fragte sie sich selbst und rieb sich die Augen. Die Trübheit war nicht ganz gewichen, jedoch gab es dadurch eine leichte Besserung. Leicht wackelig stand Piper auf den Beinen und sah sich um. "Kommt raus!" schrie sie plötzlich durch die Gasse, worauf ein Echo ihr die Antwort gab. Kommt raus! Piper setzte ihren nachdenklichen Blick auf. Was sollte das hier? Zuerst tauchten zwei Dämonen auf, die sie selbst ohne Kräfte vernichten konnte und dann erscheint auch noch die Quelle. Doch was macht diese? Sie greift eine der Mächtigen Drei, welche keine Zauberkräfte mehr hat, NICHT an? Was sollte das? Piper fand keine Antworten auf ihre Fragen. Daher drehte sie sich um und machte sich mit zittrigen Knien auf den Weg nach Hause.
    "Die spinnen doch!" schrie Paige aufgebracht als sie sich und ihre Schwester immer mehr in Luft auflösten. Es war kein Leuchten und auch kein Schimmern. Die Hände und alles andere lösten sich einfach so auf. "Was haben die mit uns gemacht?" fragte Phoebe leicht wütend. "Wenn ich das wüsste Phoebe!" meinte Paige. Sie blickte auf ihre Arme, welche sich immer mehr und mehr auflösten. Plötzlich gab es einen Stich in Paiges Brust und sie schrie auf. "Paige was.. AAaahhh!" Phoebe fühlte den gleichen Schmerz. Im selben Moment verschwamm das Bild vor Paiges und Phoebes Augen. Plötzlich knallten die beiden Schwestern hart auf den Boden. Benommen lagen die Hexen auf dem kalten Fußboden. Ihre Augen flackerten, doch dann verloren sie das Bewusstsein.
    "Los erscheint!" schrie die Quelle und blickte an die Decke, ihre Hände zur Seite ausgestreckt. Sofort erschienen tausende von Dämonen, jeder Art. Hochrangige bis zu den Boten der Dämonen war alles vertreten. Natürlich stand auch die neue Seherin neben der Quelle. Bis zu diesem Zeitpunkt wussten die meisten noch nichts von der neuen Seherin. Einige schracken zurück, andere fragten: "Was macht die denn hier?" Die Quelle grinste. "Haltet den Mund!" sie machte eine Pause, damit auch die dümmsten unter den Dämonen ihre Worte verstanden. "Dies ist die neue Seherin, und ihr alle habt dies zu respektieren, wenn nicht..." Die Quelle lies einen mächtigen Feuerball in ihrer Hand erscheinen. Alle Dämonen nickten und verstanden die Botschaft nur zu gut. Daraufhin lies die Quelle den Feuerball wieder verschwinden. "Gut und nun zu meiner Botschaft an euch. Keiner und ich wiederholte KEINER greift in nächster Zeit die Mächtigen Drei an!" Sofort setzte ein Tumult ein und alle riefen durcheinander. "Ruhe!" keifte die Quelle. "Ihr habt dies zu beachten und sollte es auch nur ein einziger von euch wagen, sich meinem Befehl zu widersetzten, den werde ich eigenhändig töten. Ist das klar?" Die Stimme der Quelle war ernst, hart und kalt. Wodurch jeder wusste, dass es nun besser war, sich an die Regeln zu halten. Wieder folgte ein Nicken aller Dämonen. "Gut sehr gut - verschwindet!" schrie die Quelle. Alle Dämonen beamten, flammten oder blinzelten sich aus dem Raum. "Glaubt ihr, dass euer Plan wirklich funktionieren wird?" fragte die Seherin plötzlich. Die Quelle ging auf ihre Seherin zu. "Ja das glaube ich, nein ich weiß es!" Sie hob das Kinn der Seherin mit ihren knochigen und kalten Fingern an. "Vertrau mir!" sagte sie leise und eiskalt. Dann zog sie die Seherin wild an sich. "Vertraust du mir denn?" fragte die Quelle und drückte die Frau an sich. Die Seherin wehrte sich nicht, genoß regelrecht die Brutalität, welche die Quelle gerade auf sie ausübte. "Ja, ich vertraue euch!" antwortete die junge Frau und sah mit ihren dunklen Augen in die der Quelle. "Gut" meinte die Quelle und küsste ihre neue Seherin plötzlich. Der Kuss war wild, heiß und brutal. Doch die junge Frau gab sich der Quelle hin. Es gefiel ihr, starke Arme hielten sie brutal fest, keinen Zentimeter hätte sie fliehen können, wenn sie gewollt hätte. Wild kämpften beide Zungen miteinander, als müsste die eine die andere umbringen. Nach fünf Minuten, wildes Treiben der Beiden Zungen, ließ die Quelle von ihrer Seherin ab, welche nun schnell und tief atmete. "Ich wusste das du mir in vielen Lagen behilflich sein wirst" sagte die Quelle grinsend, ließ die junge Frau aus und flammte sich weg. Die Seherin stand perplex allein in der großen Halle. War dies wirklich gerade geschehen? Hatten sie und die Quelle sich gerade geküsst? Ja - und es war traumhaft. Diese Brutalität und Intimität - herrlich. Ein paar Mal holte die Seherin tief Luft, da sie durch das wilde und lange Küssen, noch unter Atemnot litt, doch dann verschwand sie ebenfalls.

    So ich hoffe das is mal etwas länger geworden :lol:
    Und alles passt! :lol:
     
  11. Phoenix

    Phoenix Well-Known Member

    Registriert seit:
    5 Januar 2004
    Beiträge:
    3.399
    Geschlecht:
    weiblich
    :lol: Man man man... das ist ja schon fast pervers :rofl:

    Wie immer guter Teil :zustimmen

    Ich bin schon gespannt wie es weitergeht... :)

    bei Phoebe und Paige kann man sich aber wirklich schon denken was passiert ;)

    Trotzdem: Su-per Teil! :D :zustimmen
     
  12. -DarkCarry-

    -DarkCarry- New Member

    Registriert seit:
    8 März 2004
    Beiträge:
    2.944
    Ort:
    Austria
    :lol: :rofl:

    pervers? Man!! :lol:

    Is doch nurn Kuss! *g*

    Du bist doch selbst nicht so prüde also :lol:
     
  13. Phoenix

    Phoenix Well-Known Member

    Registriert seit:
    5 Januar 2004
    Beiträge:
    3.399
    Geschlecht:
    weiblich
    Ich weiss ;) !!!

    Man das war doch net ernst gemeint! Aber von der Quelle hätt ich es echt net erwartet! Eher umgekehrt, dass sie sich an ihn ranschmeisst ;)

    Du weisst schon wie ich das meinte! :D
     
  14. -DarkCarry-

    -DarkCarry- New Member

    Registriert seit:
    8 März 2004
    Beiträge:
    2.944
    Ort:
    Austria
    Ja schon klar!

    Genau das ist es, was ich wollte die Quelle mal anders darstellen! ;)

    Gut, passt wenn es nicht ernst gemeint war, weil es könnte sein.. naja egal :lol:
     
  15. Phoenix

    Phoenix Well-Known Member

    Registriert seit:
    5 Januar 2004
    Beiträge:
    3.399
    Geschlecht:
    weiblich
    Du kennst mich doch! DU müsstest doch wissen wie ich's gemeint hab ;)

    Sie anderes rüberzubringen gelingt dir... wie war das noch?

    :lol: Da war die Quelle auch schon anders :D
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden