1. Willkommen auf Traumfeuer.com!
    Registriere Dich kostenlos und mach mit bei Fanart, Fanfiction, RPGs, Rollenspielen und Diskussionen zu Serien/Filmen/Kino

1.05 Eindringlinge / Come in, stranger

Dieses Thema im Forum "Episoden" wurde erstellt von Margit, 6 August 2005.

  1. Margit

    Margit Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Februar 2004
    Beiträge:
    17.311
    Ort:
    Salzburg
    1.05 Eindringlinge / Come in, stranger


    Nachdem in einem Haus in der Wisteria Lane eingebrochen wurde, organisieren die Bewohner eine Wachpatroullie. Während Bree von Zach ein kleines Geheimnis erfährt, bekommt Gabrielle unerwünschten Besuch. Lynette möchte mit Brees Hilfe ihre Kinder in eine Eliteschule unterbringen und Susan hat einen neuen Verehrer.

    Mrs. Fome, eine Nachbarin von Susan, verreist übers Wochenende. Sie hat eine Katze und normalerweise bittet sie nähere Bekannte oder Verwandte auf diese aufzupassen, während sie weg ist. Doch diesesmal muss sie Susan fragen. Nicht, dass sie Susan nicht leiden könnte, sie vertraut ihr nur nicht so ganz, ist doch allen bekannt, dass Susan Mayer eine vom Pech verfolgte Chaotin ist. Einmal fällt sie in eine Hochzeitstorte, dann überfährt sie wieder ihre eigene Mülltonne und sie wurde sogar von einem normalen Singvogel attackiert, als sie das Vogelhäuschen auffüllen wollte. Aber diesmal bleibt Mrs. Fome nichts anderes übrig als Susan zu bitten.

    [​IMG]

    Susan sagt natürlich zu und als sie und Julie Abends nach der Katze Mr. Whiskas sehen um ihn zu füttern, bemerken sie, dass etwas nicht stimmt. Alle Schubladen in der Küche waren offen und es sieht so aus, als wäre eingebrochen worden. Susan und Julie suchen nach Mr. Whiskas, denn bei ihrem Pech ist jetzt vielleicht auch noch der Kater entkommen. Während die beiden also ins Wohnzimmer gehen um den Kater zu suchen, schleicht sich eine fremde männliche Gestalt aus dem Haus. Hinterher Mr. Whiskas, doch Susan scheint endlich etwas Glück zu haben, denn der vemeintliche Einbrecher bemerkt den entwischten Kater und befördert ihn zurück ins Haus. Was dieser Mann allerdings nicht bemerkt, er hat seinen Schraubenschlüssel liegen lassen.

    [​IMG]

    Nachdem Susan die Polizei verständigt hat, dauert es nicht lange, bis auch die anderen Bewohner der Wisteria Lane herbei kommen. Kurzerhand machen sie bei Lynette eine Krisensitzung und lassen sich von einem Officer erklären, wie sie sich bei einem Einbruch verhalten sollten. Ausserdem organisieren die Nachbarn für die nächsten Tage eine Wachpatroullie. Auch Mike ist zu dem Treffen gekommen, während Susan fröhlich zu ihm rüber winkt, nickt er nur distanziert mit dem Kopf. Verwirrt dreht sich Susan wieder um und lauscht den Worten des Officers.

    [​IMG]

    Nach dem Vortrag geht Susan zum Officer und überreicht ihm den Schraubenschlüssel den sie gefunden hat. Als er nachfragt, warum sie denn den Schraubenschlüssel nicht den Polizisten vor Ort gegeben hat, erwidert sie darauf, dass die sich bloss über sie lustig gemacht hätten. Erbost über solche Unprofessionalität seiner Kollegen steckt der nette Officer den verpackten Schraubenschlüssel ein und verspricht Susan, ihn gleich morgen in der Früh zum Labor zu bringen um ihn auf Fingerabdrücke untersuchen zu lassen. Mike, der das ganze Gespräch beobachtet hat, passt das gar nicht.

    [​IMG]

    Als sich die letzten Nachbarn bei Lynette verabschiedet haben helfen Bree, Susan und Gabrielle noch beim Aufräumen. Gabrielle macht Susan darauf aufmerksam, dass der nette Officer ja ganz schön wild mit ihr geflirtet hat, Susan streitet das aber ab. Während Lynette die Kinder mit einer Tüte Chips ins Bett lockt bedankt sich Bree bei Lynette, dass sie das Treffen bei ihr zuhause ausgerichtet hat. Bei Bree ist nämlich im Moment alles mit Campingausrüstung vollgestellt, da Andrew und Danille morgen in die Berge fahren. Lynette nutzt die Gelegenheit des Beisammenseins aus und bittet Bree um einen kleinen Gefallen. Lynette würde gerne ihre Zwillinge auf die Eliteschule bringen in denen auch Brees Kinder, Andrew und Danielle, waren. Bree kennt aber die hyperaktiven Zwillinge und fürchtet, dass Lynette keine Chance haben wird, die Kinder auf die Barcliff Academy zu bringen. Lynette sagt ihr, dass sie ja deswegen Brees Hilfe braucht. Sie weiss, dass Bree dort einen guten Ruf hat und will sie darum bitten, für die Zwillinge bei den Direktoren ein gutes Wort einzulegen. Bree fürchtet aber, ihren guten Ruf zu verlieren, hatte sie sich doch so sehr gewünscht auch mal ihre Enkelkinder dort unterbringen zu können und sagt zunächst nein zu dem Gefallen. Erst nach einem weiteren Hin und Her gibt sie widerwillig nach. Als die vier fertig sind mit dem Aufräumen verabschieden sich die Freundinnen, doch beim Hinausgehen hören sie, wie sich Paul Young und sein Sohn Zach wieder einmal streiten...

    [​IMG]

    Am nächsten Morgen bekommt Gabrielle Solis unerwarteten Besuch. Juanita Solis steigt gerade aus dem Taxi als Gabrielle sie entdeckt. Überrascht und nicht gerade erfreut über den plötzlichen Besuch ihrer Schwiegermutter eilt Gabrielle zu ihr hin. Zuerst denkt sie, es sei irgendetwas passiert, aber Mama Solis sagt ihr, dass sie einfach nur ihre Familie besuchen kommt. Widerwillig umarmt also Gabrielle ihre Schwiegermutter zur Begrüssung.

    [​IMG]

    Während Gabrielle den plötzlichen Besuch ihrer Schwiegermutter noch verdauen muss, sitzen Lynette und ihr Ehemann Tom beim Direktor der Eliteschule Barcliff Academy. Bree hat ihr Versprechen gehalten und die Zwillinge beim Direktor empfohlen und bald darauf haben Tom und Lynette einen Vorstellungstermin bekommen. Als sich der Direktor die Akten der Jungs ansieht, meint er nur, dass der schulische Werdegang ihrer Kinder, naja, etwas zu gewöhnlich sei, trotzdem würde er die Jungs gerne zur Beobachtung in der Schule haben. Lynette, die darauf nicht vorbereitet war und nun Angst hat, die Kinder würden es mit deren Hyperaktivität vermasseln, sagt nur widerstrebend einem Termin zu. Schliesslich warten auch noch andere Eltern auf einen Termin und Lynettes Kinder wurden ja nur wegen Brees Empfehlung vorgezogen.

    [​IMG]

    Unterdessen richtet Bree für den Campingausflug ihrer Kinder Brote her, als Rex auftaucht. Bree frägt ihren Noch-Ehemann, ob er vielleicht für die Zeit während die Kinder in den Bergen sind, bei ihr im Haus schlafen möchte, schliesslich ist sie das erste mal seit Jahren alleine. Jetzt wo auch noch ein Einbrecher die Runde mache, wäre sie froh, wenn sie jemanden bei sich hätte.
    Rex ist wenig begeistert und meint darauf, dass die Eheberatung ja auch schief gehen könne. Wenn sich ihre Ehe nicht mehr retten liesse, dann würde sie sich daran gewöhnen müssen, alleine zu leben. Da Bree ja bei der NRA sei könne sie sich sehr gut selbst verteidigen. Als Rex nun wieder gehen möchte schnappt er sich noch eines der Brote. Doch Bree hält ihn auf und nimmt ihm das Brot wieder weg. Nachdem Rex sich beklagt, dass er doch seit Tagen in dem Motel nichts Ordentliches zum Essen bekäme, meint sie nur, dass die Eheberatung ja auch schief gehen könne und er sich lieber daran gewöhnen sollte, nichts Ordentliches mehr auf den Tisch zu bekommen.

    Susan ist gerade dabei ihren Rasen zu sprengen, als der Officer von gestern Abend bei ihr auftaucht. Er gibt ihr bescheid, dass sich der Schraubenschlüssel nun im Labor befindet. Natürlich war das aber nur ein Vorwand, der eigentliche Grund wird ihr sofort klar als er sie um ein Date bittet. Susan ist zwar sehr angetan, möchte aber lieber die Einladung absagen, da sie sonst Mike gegenüber ein schlechtes Gewissen hätte. Der Officer kann es nicht glauben, dass er eben einen Korb bekommen hat und möchte nach einem Funkspruch, den er gerade erhalten hat, wieder fahren. Vorher aber macht er Susan noch ein schlechtes Gewissen, dass er jetzt bei dem Einsatz zu dem er gerade gerufen wurde, keine Menschen mehr retten könne, da wegen ihr sein Selbstvertrauen verletzt sei. Susan gibt nach und sagt einem Date zu. Bevor der Officer sich ins Auto setzt und wegfährt fragt ihn Susan aber noch, was der Funkspruch wirklich zu bedeuten habe. Der Officer erklärt ihr, dass gerade in einer Wohnung ein Fernseher zu brennen angefangen hat....

    [​IMG]

    Während Susan noch beim Flirten ist kommt Carlos Solis nach Hause, um seine Mutter zu begrüssen. Carlos hat seine Mutter gebeten zu kommen, damit sie Gabrielle ausspionieren kann. Carlos glaubt immer noch, dass seine Frau ihn betrügt und weint sich darüber bei seiner Mutter aus.

    Lynette ist inzwischen damit beschäftigt ihre Kinder für den Termin bei der Schule vorzubereiten. Sie weckt die Zwillinge auf und veranstaltet mit ihnen einen körperlich durch und durch anstrengenden Marathon. Sie lässt die Zwillinge neben sich herrennen während sie mit dem Fahrrad fährt, danach lässt sie sich von den Zwillingen ziehen und zu guter letzt müssen die Zwillinge im Garten noch ein riesiges Loch für einen Swimmingpool graben. Sie scheint damit Erfolg zu haben, denn die Jungs sind bei dem Termin in der Schule so müde, dass sie ganz brav sind. Der Direktor ist beeindruckt.

    [​IMG]

    Während sich Lynette über ihren Erfolg freut bekommt Gabrielle eine Nachricht von John, ihrem Liebhaber, der sie im Motel für ein Schäferstündchen treffen möchte. John weiss nur leider nicht, dass Gabrielle jetzt Mama Solis am Hals hat. Gabrielle sagt ihrer Schwiegermutter, dass sie nur kurz einkaufen gehen möchte und dass sie gleich wieder da wäre. Ohne eine Antwort abzuwarten hastet Gabrielle zum Auto. Doch Mama Solis lässt sich nicht abschütteln und verkündet, dass sie mit kommen möchte. Egal welche Ausreden Gabrielle bringt, Mama Solis fährt mit.
     
  2. Margit

    Margit Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Februar 2004
    Beiträge:
    17.311
    Ort:
    Salzburg
    Susan ist währenddessen auf dem Weg zu Mike um ihn von ihrem Date zu erzählen. Sie erhofft sich irgendeine eifersüchtige Reaktion, er aber reagiert eher kumpelhaft und gibt zu Verstehen, dass ihm das nichts ausmacht. Susan ist deswegen sehr enttäuscht. Sie versteht seine Haltung nicht, hatte sie doch geglaubt, zwischen ihnen wäre mehr als nur Freundschaft. Das Gespräch ist damit beendet. Mike, sauer auf sich selbst, arbeitet weiter in der Garage. Als er eine Kiste vor seiner Werkzeugwand wegnimmt, sieht man, dass ein Schraubenschlüssel fehlt...

    [​IMG]

    Bree ist gemeinsam mit Paul zur nächsten Wachpatrouillie eingeteilt. Als sie ihn zu Hause abholen möchte, um ihre Tour zu beginnen, trifft sie Zach alleine an. Zach ist gerade dabei den Boden zu schrubben, zuerst ist Bree noch begeistert von der Sauberkeit, aber als sie sieht welche Stelle Zach so intensiv putzt, erschrickt sie. Zach erklärt ihr, dass hier seine Mutter gestorben ist. Diese Stelle scheint Zach schon sehr oft geputzt zu haben, denn der ganze Lack wurde bereits weggeschrubbt. Bree hat Mitleid mit dem Jungen und fragt ihn, ob er nicht Lust habe, mit ihr zu Abendessen. Zach nimmt die Einladung ein.

    [​IMG]

    Während Gabrielle mit Mama Solis notgedrungen einkaufgen geht, blickt sie ständig nervös auf die Uhr. Das entgeht ihrer Schwiegermutter natürlich nicht und stellt Gabrielle zur Rede, was sie den noch vorhabe. Nachdem diese erwidert, dass sie das ja gar nicht täte und nur bald wieder zuhause sein wolle, sieht ihre Schwiegermutter sie nur misstrauisch an. Zuhause angekommen setzt sich Mama Solis vor den Fernseher um ihre Lieblingssendung nicht zu verpassen. Endlich kann Gabrielle unbeobachtet hinaus. Mit der Ausrede, sie hole nur schnell etwas zu trinken, besucht sie John im Geräteschuppen. John, ihr Liebhaber, ist sichtlich sauer über den vermasselten Vormittag und sagt zu Gabrielle, dass er sich vielleicht doch eine Freundin in seinem Alter suchen sollte. Gabrielle schafft es aber, ihn wieder um den Finger zu wickeln. Nachdem sie sich für den nächsten Tag verabredet haben, möchte sich Gabrielle von John mit einem heißen Kuss verabschieden, doch Juanita ruft schon wieder nach ihr....

    Während Susan sich bei Lynette über Mike auslässt, trifft sich dieser mit einem fremden alten Mann im Park. Mike berichtet dem geheimnisvollen Mann, dass er bei dem Einbruch, bei Mrs. Fome, Mist gebaut hat und seinen Schraubenschlüssel liegen gelassen hat. Welcher ja gerade im Labor auf Fingerabdrücke überprüft werden soll. Der Mann ist nicht gerade erfreut darüber, dennoch gibt er Mike zu verstehen, dass er seine Zelte nicht abbrechen darf und seine Mission erfüllen muss. Irgendjemand in der Wisteria Lane hat Dreck am Stecken und Mike soll rausfinden wer das ist.

    [​IMG]

    Als am Abend Lynettes Ehemann Tom nach Hause kommt, erzählt ihm Lynette, dass die Schule gewillt ist ihre Zwillinge aufzunehmen. Allerdings hat die Schule auch noch eine andere Familie im Auge die sogar etwas für die Schule spenden wollen. Als Tom nachfragt wie hoch sie denn die andere Familie überbieten müssten, sagt ihm Lynette, dass es an die 15.000$ sind, die sie spenden müssten. Da sich Tom und Lynette das aber nicht leisten können, scheint der Traum, über eine Eliteschule, zu zerplatzen. Tom fängt auf einmal mit dem Thema Heimunterricht an. Lynette ist davon aber nicht sehr angetan.

    Bree hat zum Abendessen ein komplettes Weihnachstmenü für Zach bereitet. Sie erklärt Zach, dass sie unbedingt das Rezept vor Weihnachten ausprobieren wollte und heute der perfekte Tag dafür war. Sie erzählt ihm, dass sie Weihnachten liebt und Zach stimmt ihr zu. Auch er hat die Weihnachten mit seiner Mutter sehr genossen. Betroffen darüber in ein Fettnäpfchen getappt zu sein, versucht Bree es wieder gut zu machen und erzählt Zach ein Geheimnis, eines, dass sie sonst noch nie jemanden erzählt hat. Sie verrät ihm, wie ihre Mutter ums Leben kam. Bree war noch ganz klein. Ihre Mutter ist am Weihnachtsabend noch kurz zu den Nachbarn gelaufen, als sie beim überqueren der Strasse von einem Auto erfasst wurde. Als die Mutter ins Krankenhaus gebracht wurde, durfte die kleine Bree nicht mit. Sie konnte das Blut auf der Strasse nicht mehr sehen, also nahm Klein-Bree einen Eimer mit Wasser und schrubbte den Asphalt. Zach, der ganz angetan von der Geschichte ist, erzählt Bree auch ein Geheimnis. Er ist sich sicher, am Tod seiner Mutter Schuld zu haben. Als Zach das erschrockene Gesicht von Bree sieht, bereut er seine Worte, überstürzt verlässt er das Abendessen und lässt die geschockte Bree allein zurück.

    [​IMG]

    Am nächsten Morgen erzählt Bree ihr gestriges Erlebnis, gleich Gabrielle und Susan, die gerade dabei ist eine Glühbirne in einer Laterne zu wechseln. Die Beiden können es ebenfalls nicht glauben, was sie da gerade hören und erklären Bree, dass diese unbedingt mehr herausfinden muss. Bree fühlt sich aber nicht gerade wohl bei dieser Sache und weiss auch gar nicht wie sie Zach nochmal zum reden bringen soll. Gabrielle und Susan schlagen ihr vor, sie solle ihn doch nochmal zum Essen einladen. Bree's Neugierde siegt und lässt sich dazu überreden. Also geht sie gleich rüber zum Haus der Youngs und ladet Zach nochmal zu einem Abendessen ein. Zach, dem es gestern eigentlich gut gefallen hat, sagt nochmal zu.

    Währendessen sitzt Lynette zuhause und informiert sich in einem Buch über Heimunterricht. Da ihr das aber immer noch widerstrebt, legt sie das Buch schnell wieder zur Seite. Als sie sich gerade entspannend zurück lehnen möchte, pickst ihr ein Spielzeug-Segelboot in den Rücken. Dabei kommt Lynette eine Idee, wie sie vielleicht doch die 15.000$ an die Barcliff Academy sie spenden könnten. Sie verkaufen Toms Segelschiff. Doch dazu muss sie ihren Mann erst einmal überreden....

    Gabrielle möchte sich endlich mit John treffen, doch sie hat immer noch ihre Schwiegermutter am Hals. Also entwickelt sie einen Plan um ihre Schwiegermutter los zu werden. Sie ladet Mama Solis nochmal zu einem Einkaufsbummel ein. Als Juanita den Pulli anprobiert, den ihre Schwiegertochter für sie aussuchte, versteckt Gabrielle ein Kleidungsstück in einer der Taschen von Mama Solis.Während Juanita also in der Umkleidekabine ist, ruft ihr Gabrielle zu das sie noch schnell in die Bücherei möchte, solange sich ihre Schwiegermutter umzieht. Mama Solis, die ja ihre Schwiegertochter nicht aus den Augen verlieren soll, hastet aus der Umkleidekabine. Doch erst dann bemerkt sie, dass sie öffentlich gerade nur mit einem BH da steht. Schnell kehrt Juanita zurück in die Umkleidekabine und streift sich ihre Kleidung über. Danach schnappt sie sich ihre Taschen und läuft hinter Gabrielle her. Während diese gerade draussen bei dem wartenden John ankommt, wird Mama Solis von einer Verkäuferin und ein paar Wachbeamten vom Kaufhaus aufgehalten. Die Schwiegermutter hat durch das versteckte Kleidungsstück den Alarm ausgelöst.

    [​IMG]
     
  3. Margit

    Margit Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Februar 2004
    Beiträge:
    17.311
    Ort:
    Salzburg
    Bree ist bereits dabei, das Abendessen für Zach vorzubereiten, als sie einen Anruf von Rex bekommt. Dieser möchte mit ihr am Abend ausgehen und fragt Bree, ob sie nicht Lust hätte mit ihm Abend zu essen. Bree sieht natürlich darin eine neue Chance für ihre Ehe und stimmt ohne weiter nachzudenken zu. Sofort lässt sie alles stehen und liegen und bereitet sich auf den Abend mit Rex vor. Danach macht sie sich auf den Weg zu Zach, um ihm für heute Abend abzusagen.

    Susan ist mittlerweile mit ihrem Date unterwegs. Allerdings ist Officer Thompson noch auf Streife, also überbrücken die Beiden die letzten Minuten der Dienstzeit damit, dass Susan den Officer über die Vorstrafenregister ihrer ehemaligen Schulkolleginnen ausfragt. Nachdem Susan keine Namen mehr einfallen, erklärt Officer Thompson seine Dienstzeit für beendet und zieht sich hinten am Auto seine Zivilkleidung an. Susan folgt ihm und als die beiden sich unterhalten, sieht Susan auf einmal den Schraubenschlüssel im offenen Kofferaum liegen. Susan, merklich sauer und enttäuscht über die plötzliche Wendung des Dates, fragt den Officer, was das zu bedeuten hat. Thompson erklärt ihr, dass der Schraubenschlüssel nie im Labor war und er auch nie vor hatte ihn dort hinzubringen. Er wollte einfach nur ein Date mit Susan und hat dazu den Schraubenschlüssel benutzt und sie belogen. Susan schnappt sich den Schraubenschlüssel und verschwindet. Der Officer ruft ihr noch nach, dass sie doch nicht weglaufen brauche und dass sie hier in der gefährlichen Strasse nicht sicher sei, er würde sie doch heimbringen. Susan möchte den Officer jedoch nicht mehr sehn und dreht sich nicht einmal mehr zu ihm um.

    [​IMG]

    Tom, der gerade von der Arbeit nachhause kommt, bemerkt das Buch über den Heimunterricht und fragt seine Frau, ob sie es sich jetzt doch anders überlegt hat. Lynette, die sich auf das Gespräch bereits vorbereitet hat, findet den Vorschlag ihres Mannes, die Kinder zu Hause zu unterrichten, gar nicht mehr so schlecht. Ist sie doch der Meinung, nachdem sie jetzt 6 Jahre geopfert hat, auch mal ihr Mann dran wäre ein Opfer zu bringen. Ausserdem war ja sie die bestverdienende in der Familie und sie ist sich sicher dass sie ihn ihren alten Job wieder zurück könnte. Tom ist etwas verdutzt darüber, dass er zuhause bleiben soll um die Kinder zu unterrichten und verwirft die Idee mit dem Heimunterricht wieder. Gekonnt wirft er das Buch in den Mülleimer. Nun stellt sich aber wieder die Frage, wie sie die 15.000$ zusammenbringen sollen, als Lynette provokativ auf ein Foto von Toms Segelboot sieht. Er erkennt den Gedanken seiner Frau und als er sie fragt, ob das denn wirklich ihr ernst sei, nickt diese nur. Widerwillig stimmt Tom dem Verkauf seines Bootes zu, schliesslich geht es um die Schulausbildung seiner Söhne.

    [​IMG]

    Während Zach dabei ist, bei den Van de Kamps einzubrechen, steht Susan an irgendeiner dunklen Ecke und ruft Julie, mit einem geliehenen Handy von einer Prostituierten, um Hilfe. Sie bittet Julie, so schnell wie möglich jemanden vorbeizuschicken, der sie abholen kommt.

    Unterdessen treffen die Van de Kamps, die von der Polizei benachrichtigt wurden, zuhause ein und finden ihr Heim weihnachtlich, samt Tanne, geschmückt vor. Während Bree das noch gar nicht fassen kann, wird Zach gerade von der Polizei in Handschellen abgeführt. Bree hält die Polizisten auf und verlangt von ihnen Zach die Handschellen abzunehmen. Sie fragt Zach, warum er denn das nur gemacht hat, dieser antwortet aber nur, dass er das nicht genau wisse. In diesem Augenblick kommt Zachs Vater, Paul, herein, der auch sogleich von Polizisten zurückgehalten werden. Zach greift im verborgenen hilfesuchend nach der Hand von Bree und hält diese fest.

    [​IMG]

    Susan ist immer noch dabei, auf ihren "Retter" zu warten, als endlich ein Auto kommt. Schon bald bemerkt Susan, wen ihr Julie da geschickt hat. Sie erkennt das sie keine andere Wahl hat und steigt in Mikes Auto ein. Mike bemerkt das Susan sauer ist, doch auch noch etwas anderes bemerkt er, den Schraubenschlüssel. Diesen hat Susan auf die Armatur beim Einsteigen gelegt. Er fragt sie ob das Date denn schiefgegangen sei und warum sie denn den Schraubenschlüssel hat, er dachte ja er wäre im Labor. Zu der ersten Frage sagt sie nur ein knappes ja und gibt gleichzeitig zu erkennen, dass sie nicht weiter darauf eingehen möchte. Zu der 2. Frage von Mike sagt Susan nur, dass sie das auch glaubte, aber wie sie heute erfahren musste, der Schraubenschlüssel nie im Labor war. Erleichtert atmet Mike auf. Er scheint nochmal vor einer Enthüllung davon gekommen zu sein.
    Als Mike den Wagen vor Susans Haustüre parkt, reden die Beiden endlich über ihre Beziehungssituation. Aus Susan bricht es heraus, dass sie Mike sehr gerne hat und deswegen am Nachmittag so über seine Reaktion enttäuscht war. Susan nimmt nun auch den Mut zusammen um Mike zu fragen was er denn überhaupt von ihr hält. Mike weiss es allerdings nicht in Worte zu fassen, also beugt er sich einfach zu ihr rüber und fängt an sie vorsichtig und zärtlich zu küssen. Susan, noch ganz benommen von ihrem ersten Kuss mit Mike, bittet ihn das doch noch einmal zu wiederholen...

    [​IMG]

    Während Susan noch den schönen Ausklang des Abends geniesst, erfährt Gabrielle von ihrer Schwiegermutter einiges über den Vater von Carlos. Juanita erzählt dass Carlos Vater sie öfter geschlagen hat, aber als er auch anfing Carlos zu schlagen, setzte Juanita einen Schlussstrich. Während sie Carlos immer glauben hat lassen, sein Vater wäre mit einer Kellnerin auf und davon, liegt der wahre Grund für das Verschwinden von Mr. Solis Senior darin, dass Juanita ihn damals umbrachte. Mama Solis sieht das geschockte Gesicht ihrer Schwiegertochter und meint darauf hin nur, dass sie es eben nicht zulassen wird, dass jemanden ihrem Sohn schmerzen bereitet.

    Bree möchte später am Abend noch nach Zach sehn, wie es ihm geht. Doch als sie Paul und Zach schon wieder streiten hört, weiss sie nicht so recht was sie tun soll. Gerade als sie entschlossen hat, morgen wieder vorbei zu sehn, hört sie einen dumpfen Schlag. Bree dreht also doch noch mal um und klingelt an der Haustüre der Youngs. Zach öffnet die Haustüre und bestätigt Bree, dass es ihm gut geht und sie sich keine Sorgen machen muss. Währenddessen sitzt aber Paul blutend hinter Zach am Boden. Es sieht so aus als hätte der Sohn seinen Vater geschlagen.

    [​IMG]

    Am nächsten Tag bringt Lynette ihre Kinder in die Barcliff Academy. Doch die Zwillinge sind wieder ganz die alten und rennen durch die Gänge. Dabei übersehen sie den Direktor und stossen ihn fast um. Schnell sucht Lynette das Weite um nicht in irgendwelchen Diskussionen verwickelt zu werden. Susan hingegen freut sich über den Besuch von Mike, der mit einer Pizza vorbei kommt. Endlich scheinen sich die Beiden gefunden zu haben.
    Als Bree gerade mit ihrer Gartenarbeit beginnen möchte, beobachtet sie wie Paul Zach, samt Gepäck, wegbringt. Wo fährt Paul mit ihm hin? Was ist mit Zach bloss los? Wir dürfen gespannt auf die nächste Folge warten....

    [​IMG]

    weitere Infos zu dieser Folge:

    Regie: Arlene Sanford
    Drehbuch: Alexandra Cunningham
    Erstaustrahlung: 31.10.2004
    Erstaustrahlung (Deutschland): 10.05.2005

    Gastdarsteller:

    Doug Savant als Tom Scavo
    Betty Murphy als Mrs. Fome
    Harry Murphy als Mr. Lenz
    Bob Gunton als Noah
    Cheynne Wilbur als Bob Fisk
    Steven Eckholdt als Officer Rick Thompson
    Lupe Ontiveros als Juanita "Mama" Solis
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden